HTC Vive: Bilder der finalen Hardware durchgesickert? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Release:
05.04.2016
05.04.2016
05.04.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

HTC Vive: Bilder der finalen Hardware durchgesickert?

HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software
HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software - Bildquelle: HTC und Valve Software
Das Virtual-Reality-Magazin VR Nerds ist vielleicht schon auf die finalen Bilder des Headsets HTC Vive gestoßen: Während einer Entwickler-Veranstaltung in Peking veröffentlichte der Hersteller eine neue Webseite für Entwickler und Nutzer, auf der sich mit ein paar Tricks offenbar auch neue Fotos entdecken ließen. Mittlerweile wurden die entsprechenden Links entfernt, VR Nerds hat die Bilder allerdings bereits veröffentlicht:

Screenshot - HTC Vive (PC)

Screenshot - HTC Vive (PC)



"Die Bilder, welche auf der Webseite aufrufbar sind, könnten sowohl vom CV 1 (Konsumentenversion) als auch vom angekündigten zweiten Development Kit stammen. Wir erwarten aber, dass es kaum Änderungen zwischen dem zweiten Development Kit und der finalen Version der HTC Vive geben wird. Zumindest was die Optik betrifft. Auffällig am neuen Design ist die deutlich sichtbare Kamera an der Front. Es ist keine Stereokamera. Somit wird sie, wie schon bereits von HTC bestätigt, wohl nur dafür da sein, um euch vor bewegenden Objekten in eurer Nähe zu warnen. Ansonsten sieht das Headset dem aktuellen Development Kit sehr ähnlich.

(...)

An den Seiten erkennen wir eventuell die modularen Kopfhörer. HTC hatte bereits verkündet, dass die HTC Vive in der finalen Version mit modularen Kopfhörern ausgestattet wird. (...) Die Controller wirken deutlich kleiner und hochwertiger. Die Anordnung der Button und die verwendeten Button weichen etwas vom ersten Dev Kit ab. Der große Ring an der oberen Seite des Controllers beherbergt hier die Sensoren. Man sieht, dass diese nicht mehr offen liegen, sondern eine schützende, vermutlich teilweise transparente, Abdeckung über ihnen ist."


Hier zum Vergleich ein Bild einer alten Entwickler-Version mit ihren kegelförmigen Controllern:




Zu unserer Vorschau des VR-Headsets und dem dazugehörigen Tracking-System Lighthouse geht es hier.

Letztes aktuelles Video: Developing the Future


Quelle: vrnerds.de

Kommentare

Koboldx schrieb am
leifman hat geschrieben:haste mal kurz ein beispiel für ein spiel welches exklusiv vive ist? danke.

Offiziell still schweigen, man kann davon ausgehen das Portal und auch andere Titel die dieses Room Tracking unterstützten werden, nicht vernünftig mit anderen Systemen nutzbar sein wird...
leifman hat geschrieben:wenn keiner sein spiel an vive anpassen konnte, also weder crytek noch ccp, wieso musste man die dann exklusiv einkaufen?
geile logik kobold.

Exclusive einkaufen? Wieso wurde das Spiel damals dann auch mit der Morpheus Entwickelt und kommt auch dafür raus?
leifman hat geschrieben:ne, sie sind die guten, wer mit geld anderen spielern aus reinem eigeninteresse etwas wegkauft hat nen extraorden verdient...
junge junge, jetzt muss man sich in zukunft an oculus und facebook fanboys gewöhnen? was es nicht alles gibt.
:biggrin:
greetingz

Vielleicht muß man sich in Zukunft auch an die Steam fanboys dran gewöhnen, die Ihren Steam Monopol Verkaufsladen als Ritter in weißer Rüstung betrachten? :biggrin:
Bezahl Mods, wo sich Steam 70% des Betrages unter den Nagelreißen wollte... woow wie korrekt die nur sind. :wink:
leifman schrieb am
Koboldx hat geschrieben:Steam/HTC hat doch angefangen mit den "exclusive" VR-Room Tracking das nur Steam/HTC hat... damit wurde wenn überhaupt der krieg erst angefangen... und überall von allen Steam-fanboys wurde das sogar also "pro" verkauft weil
ja die Oculus Rift und die anderen Brillen die auf dem Markt kommen sollen nicht unterstützen..

haste mal kurz ein beispiel für ein spiel welches exklusiv vive ist? danke.
Und oben drauf kommt noch das Steam/HTC doch erst seit April mit ihren Dev kits offiziel an die öffentlichkeit tritt und vorher konnten die ganzen Spiele Entwickler nicht ihre Spiele an die Vive anpassen... selfpowned deluxe sag ich dazu nur.

wenn keiner sein spiel an vive anpassen konnte, also weder crytek noch ccp, wieso musste man die dann exklusiv einkaufen?
geile logik kobold.
Aber hey Oculus/Facebook sind ja die bösen :lol:

ne, sie sind die guten, wer mit geld anderen spielern aus reinem eigeninteresse etwas wegkauft hat nen extraorden verdient...
junge junge, jetzt muss man sich in zukunft an oculus und facebook fanboys gewöhnen? was es nicht alles gibt.
:biggrin:
greetingz
Koboldx schrieb am
leifman hat geschrieben:
FUSiONTheGhost hat geschrieben:Wie gesagt .. das Geld was investiert wurde, muss ja irgendwie wieder erwirtschaftet werden.

in diesem fall schlecht für den kunden und schlecht für den aufkommenden vr markt auf dem pc.
sollte man kritisieren, es sei denn man ist oculus fanboy, dann sind sogar facebook auf einmal die good guys wa!? ;)
greetingz

Steam/HTC hat doch angefangen mit den "exclusive" VR-Room Tracking das nur von Steam/HTC unterstützt wird... damit wurde wenn überhaupt, der "exclusive" Krieg erst angefangen... und überall von allen Steam-fanboys wurde das ach so tolle Tracking als "pro" verkauft, weil ja die Oculus Rift und die anderen Brillen die auf dem Markt kommen vom Tracking nicht unterstützt werden.
Und oben drauf kommt noch das Steam/HTC erst seit April mit ihren Devkits offiziell an die Öffentlichkeit tritt und vorher konnten die Spiele Entwickler ihre Spiele nicht an die Vive anpassen, während Oculus gute vorarbeitet geleistet hat.
In dem sie frühzeitig Devkits und Software bereitgestellt haben und dadurch mehr games für die Oculus zum release bereit steht... selfpowned deluxe von Valve/HTC.
Aber hey Oculus/Facebook sind ja die bösen :lol:
Marobod schrieb am
Ihr beachtet einen Punkt ueberhaupt nicht, welcher auch schon der HD-DVD das Genick brach
die Pornoindustrie, auch wenn Sony mit seiner Blu Ray Konsole da den Anstoß fuer gab ;)
http://www.golem.de/0601/42941.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/hoc ... 59652.html
Da die ja schon fleißig am Werkeln sind VR Pornos zu drheen und entsprechende Zusatzhardware mit anbieten, will ich glauben, daß das guenstigste und kompatibelste Geraet am ehesten den Durchbruch schafft.
Exklusivdeals sind am Anfang einer Hardware Generation Gift, klar sie koennen Anreize schaffen oder aber den Kunden extrem verunsichern, was wenn man Film oder Spiel A haben will und auch Spiel/Film B , beide jedoch nur mit unterschiedlicher Hardware laufen?
Wenn die Industrie so bloed ist, geht VR echt schnell den bach runter.
Daher glaube ich war es gut,daß Sony sich eingeschaltet hat und mit Morpheus eine PS4 Variante anbietet, deren Standards werden sich wahrscheinlich auch in anderen Formaten eher durchsetzen , sprich bei den Pornos, da die Verbreitungsrate sehr hoch ist, und da kommt der Konsolenvorteil wieder, die Endkunden muessen sich nicht fragen" laeuft das ueberhaupt gut bei mir?" Darum hoffe ich sogar auf eine PC Anpassung von Morpheus, oder wenn dann ,daß sich HTC eher durchsetzt als Rift (denn Exklusivdeals sind Gift)
sphinx2k schrieb am
Die Art wie es gemacht wird ist zur Zeit ehr das Problem.
Es ist nicht so das man sagt, ich schaffe einen Mehrwert für mein Produkt weil es Technisch besser ist und ich selbst dafür entwickle.
Nein macht schafft einen mehr wert indem man, den Wert der Mitbewerber durch wegnehmen von etwas schwächt.
Gut es ist nicht immer alles schwarz und weiß, Teilweise sind diese Finanzspritzen nötig damit überhaupt ein Spiel entsteht. Man hat ein Feature was essentiell für das Spiel ist was auf einer Plattform nicht funktionieren kann....
Aber man sieht ja wie selbst von den Spielern Exclusive Deals gefeiert werden, die meisten können eben nicht über ihren Tellerrand hinwegsehen.
schrieb am

Facebook

Google+