Hardware
Release:
05.04.2016
05.04.2016
05.04.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

HTC Vive 2 - Gerücht: Zweite Generation des VR-Systems soll kabellos sein und mit 4K-Displays aufwarten; HTC dementiert

HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software
HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software - Bildquelle: HTC und Valve Software
Aktualisierte Meldung vom 29.12.2016, 6:53 Uhr:

HTC hat das Gerücht inzwischen dementiert: Laut UploadVR teilte der Hersteller in einer offiziellen Stellungnahme mit: "Es entspricht nicht der Wahrheit, dass wir das Vive 2 auf der CES 2017 starten werden. Wir konzentrieren uns darauf, ein starkes und wachsendes Ökosystem für aktuelle und zukünftige Vive-Besitzer aufzubauen, damit sie die beste Roomscale-VR mit den fesselndsten Inhalten erleben können."

Ursprüngliche Meldung vom 28.12.2016, 18:55 Uhr:

HTC soll auf der CES 2017 (1. bis 5. Januar 2017) das VR-Headset Vive 2 ankündigen, dies berichtet Digitimes auf Basis der taiwanischen Nachrichtenagentur Central News Agency (CNA). Die zweite Generation des Virtual-Reality-Systems soll ohne Kabel auskommen. Die notwendigen Daten sollen via "Wireless Transmitter" vom PC übertragen werden. Laut dem Bericht sollen im Headset zwei 4K-Displays mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz (90 Hz beim aktuellen Modell) zum Einsatz kommen. Schon bei den Steam Dev Days deutete Valve Software an, dass neue Lighthouse-Stationen und neue VR-Controller in Entwicklung seien. VR-Nerds mutmaßt, dass die geplanten Verbesserungen so angelegt zu sein scheinen, dass die Kompatibilität der Spiele für beide Headsets (Vive und Vive 2) gegeben sein könnte. HTC hat sich zu den Gerüchten bisher nicht geäußert.

Letztes aktuelles Video: PAX-West-Video


Quelle: CNA, Digitimes, VR-Nerds

Kommentare

Balmung schrieb am
Auch nicht unbedingt, wenn sie die Vive durch die zweite Generation, deutlich im Preis senken könnten, wäre die alte Generation dann eben mehr für Einsteiger und die zweite Generation wieder für Enthusiasten. Gerade wenn wie in den News angedeutet darauf geachtet würde, dass die alte Vive zur neue kompatibel bleibt.
monotony schrieb am
Lil Ill hat geschrieben:Nicht überraschend, dass sie dementieren. Unabhängig davon ob die Angaben stimmen, müssen sie ja zunächst die Vives erster Generation verkaufen. Wenn jetzt schon klar wäre, dass schon 2017 eine verbesserte Version auf den Markt käme, würden sich wahrscheinlich einige Leute überlegen den Release der zweiten Generation abzuwarten oder auch ihre Bestellung der Vive erster Generation zu stornieren.
dieses.
Balmung schrieb am
Ich muss da nichts mehr überlegen, ich warte schon seit rund nem Jahr auf die zweite Generation. ;) Aber stimmt schon, nur wenn die zweite Generation noch sehr lange auf sich warten lassen würde, würde ich noch mal darüber nachdenken doch zur ersten Generation zu greifen. Allerdings würde es bei mir dann so oder so eher eine Rift werden.
Lil Ill schrieb am
Nicht überraschend, dass sie dementieren. Unabhängig davon ob die Angaben stimmen, müssen sie ja zunächst die Vives erster Generation verkaufen. Wenn jetzt schon klar wäre, dass schon 2017 eine verbesserte Version auf den Markt käme, würden sich wahrscheinlich einige Leute überlegen den Release der zweiten Generation abzuwarten oder auch ihre Bestellung der Vive erster Generation zu stornieren.
Pioneer82 schrieb am
Schade, wäre aber geil gewesen wenn es gestimmt hätte ^^
schrieb am

Facebook

Google+