HTC Vive: Autarkes Premium-VR-Headset "Focus" kommt auch nach Europa - 4Players.de

 
Hardware
Release:
05.04.2016
kein Termin
05.04.2016
05.04.2016
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

HTC Vive: Autarkes Premium-VR-Headset "Focus" kommt auch nach Europa

HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software
HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software - Bildquelle: HTC und Valve Software
Das bisher lediglich in Asien veröffentlichte Premium-VR-Headset HTC Vive Focus wird auch in Europa erscheinen. Das hat HTC in einer Pressemitteilung bekannt gegeben und weist umgehend darauf hin, dass das Gerät vornehmlich für den Einsatz in Unternehmen konzipiert wurde. Genau wie Oculus Go funktioniert Vive Focus autark. Es wird also weder ein Kabel noch ein PC benötigt, denn im Inneren befindet sich neben zwei OLED-Panels mit einer Gesamt-Auflösung von 2.880 x 1.600 Pixeln auch ein Snapdragon 835 von Qualcomm. Das Betriebssystem basiert auf Android. Trotzdem laufen offiziell ausschließlich Anwendungen aus der hauseigenen Shop-Plattform HTC Vive Wave. Der Preis ist mit 700 Euro zwar deutlich höher angesetzt als bei Oculus Go, doch verfügt das Focus-Headset über ein Inside-Out-Tracking, das auch ohne externe Sensoren einen Positionserfassung ermöglicht.

Allerdings erlaubt der mitgelieferte Controller nur eingeschränkte Interaktionen innerhalb der virtuellen Realität und dadurch z.B. kein Greifen in die Tiefe des Raums. Bei HTC bereits man aber bereits an weiteren Modellen mit erweiterter Technik, die in Kombination mit einem Ultraschall-Modul für das Headset noch mehr Anwendungs- und Interaktionsmöglichkeiten beim mobilen VR bieten sollen.

Ein Termin für die Veröffentlichung in Europa wird nicht genannt. Auch auf der deutschen Webseite des Herstellers wird Vive Focus noch nicht gelistet, doch hat man u.a. schon die Volkswagengruppe von der Technologie überzeugen können.

"Die Volkswagen Group ist begeistert, mit Vive zusammenzuarbeiten und Virtual Reality in unsere internen Prozesse zu integrieren. Wir konnten bereits eine deutliche Steigerung der Effizienz und der Effektivität unserer Programme feststellen. Wir freuen uns, diese nächste Phase der Nutzung von Vive Focus und der Vive Wave-Plattform mit Vive gemeinsam einzuläuten", so Dennis Abmeier, Volkswagen Group IT/Digital Realities.

Letztes aktuelles Video: VIVE Wireless Adapter


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am