Wolfenstein: The Old Blood: B.J. Blazkowicz greift Burg Wolfenstein an: Eigenständiger Shooter für PC, PS4 und Xbox One angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: MachineGames
Publisher: Bethesda
Release:
05.05.2015
05.05.2015
05.05.2015
Test: Wolfenstein: The Old Blood
78

“More of the same? Nein: Besser als das Hauptspiel! The Old Blood konzentriert sich auf das Wesentliche und übertrifft den großen Bruder.”

Test: Wolfenstein: The Old Blood
78

“More of the same? Nein: Besser als das Hauptspiel! The Old Blood konzentriert sich auf das Wesentliche und übertrifft den großen Bruder.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 64% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wolfenstein: The Old Blood - B.J. Blazkowicz greift Burg Wolfenstein an: Shooter für PC, PS4 und Xbox One angekündigt

Wolfenstein: The Old Blood (Shooter) von Bethesda
Wolfenstein: The Old Blood (Shooter) von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Bethesda hat soeben (völlig überraschend) Wolfenstein: The Old Blood angekündigt - ein eigenständiger Vorgänger zu Wolfenstein: The New Order. Wie "The New Order" wird der Shooter von MachineGames entwickelt und ist ab dem 5. Mai 2015 digital und im Einzelhandel für PlayStation 4 sowie PC und rein digital für Xbox One erhältlich.



Das Regime steht kurz davor, den großen Krieg zu gewinnen. In einem verzweifelten Versuch, das Blatt zugunsten der Alliierten zu wenden, begibt sich B.J. Blazkowicz auf eine zweiteilige Mission in die Berge. Im ersten Teil von Wolfenstein: The Old Blood, der den Titel "Rudi Jäger und die Höhle der Wölfe" trägt, bekommt es Blazkowicz mit einem wahnsinnigen Gefängnisleiter zu tun, als er in Burg Wolfenstein eindringt, um den Standort von General Totenkopfs Basis zu erfahren. In Teil zwei "Die dunklen Geheimnisse der Helga von Schabbs" tritt er gegen "nie zuvor dagewesene Abscheulichkeiten des Regimes an, während er immer tiefer in dessen Nervenzentrum  vordringt. Mit aller Kraft versucht er, den Feind daran zu hindern, geheimnisvolle Artefakte ans Licht zu bringen, die eine uralte dunkle Macht zu entfesseln drohen."

Screenshot - Wolfenstein: The Old Blood (PC)

Screenshot - Wolfenstein: The Old Blood (PC)

Screenshot - Wolfenstein: The Old Blood (PC)

"Ein weiteres Mal in die Welt von Wolfenstein einzutauchen, hat uns großen Spaß gemacht", so Jerk Gustafsson, Executive Producer bei MachineGames. "Es war großartig, die Ereignisse zu ergründen, die zu The New Order geführt haben. Die Fans werden auf jeden Fall jede Menge Spaß an der Geschichte, der geballten Action und natürlich den neuen Waffen haben."

Quelle: Bethesda

Kommentare

Kajetan schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Zugegeben, bei Shadow Warrior (welches es als Einziges geschafft hat, Oldschoolgameplay in modernem Gewand zu realisieren) musste man ebenfalls eine Taste drücken um Objekte aufzusammeln! Aber da hat das die Menge der Objekte auch erlaubt.

Uhhh, Shadow Warrior. Eigentlich gar kein Remake des alten 3DRealms-Klassiker mehr, sondern eine fantastische Neu-Interpretation, wo man alte, bewährte Gameplay-Elemente nicht über Bord geworfen, sondern sinnvoll erweitert und modernisiert hat. Vor allem einer der wenigen First-Person-Spiele, bei denen Meelee-Kampf so flüssig und sauber implementiert wurde, dass ich nie das Gefühl hatte in bestimmten Situationen zum Katana greifen zu müssen, damit das Feature auch mal vom Spieler genutzt wird. Stattdessen habe ich freiwillig zum Katana gegriffen und Punkte in den Ausbau meiner Schwertfähigkeiten gesteckt, weil es endlich mal Spass gemacht hat zur Klinge zu greifen, anstatt die üblichen Schußwaffen zu verwenden.
Jazzdude schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
sphinx2k hat geschrieben:Nach dem ich Shadow Warrior schon für eine gute moderne Interpretation der alten Spiele empfunden hab. Muss ich sagen hatte ich mehr Spaß mit The new Order als erst erwartet. War ein guter Mix der Möglichkeiten. Und mal ehrlich zwei Shrotflinten auf einmal Benutzen ist mal richtig cool :P

TNO mag ja ein spassiger Shooter gewesen sein, aber ganz ehrlich ... so wirklich viel oldschool war da nicht dran. Ich frage mich das immer, wenn ich in diesem Spiel auf QTE und andere Gameplay-Elemente treffe, die sonst eher ihren Platz in (ganz wertfrei) aktuellen Konsolenshootern haben.

Ich hab Wolfenstein mal bei nem Freund für ca. ne Stunde angespielt und muss sagen, das Spiel ansich würde vom Gameplay her wirklich Spaß machen und hat mich in den eigentlichen Spielszenen an die guten alten Oldschoolshooter erinnert. Aber so gut die Story auch präsentiert wird (das Storytelling ist klasse), Zwischensequenzen und scripted Events sind too much.
Andauernd wird der ansich herrliche Spielfluss durch eine weitere Zwischensequenz unterbrochen!
Die erste Stunde war dadurch unglaublich zäh und anstrengend! Ich habe mich auf Geballer alter Schule gefreut, doch statt diesem, wurde mir ein Hollywoodspektakel präsentiert! Doch dafür spiele ich nicht Wolfenstein, dafür spiele ich CoD! Wenn ich so darüber nachdenke, hat man in MW2 (die anderen kenne ich nicht) in der ersten Spielstunde sogar mehr Gameplay, als in Wolfenstein...
Ein weiteres Problem welches mir direkt aufgefallen ist: "E to pick up". Das gehört NICHT in einen Oldschool Shooter dieser Art! Wenn ich was einsammeln will, laufe ich darüber! Zugegeben, bei Shadow Warrior (welches es als Einziges geschafft hat, Oldschoolgameplay in modernem Gewand zu realisieren) musste man ebenfalls eine Taste drücken um Objekte aufzusammeln! Aber da hat das die...
Chris Dee schrieb am
robbenklopper hat geschrieben:Hallo,
Die Pegi-Version von New Order aus England ist ungeschnitten!!
Die anderen Pegi-Versionen, z.B. aus Österreich, nicht! Dort fehlen die Symbolik!
UND es ist ohne Probleme spielbar auf der Xbox One!

Es ging nicht um die Schnitte, sondern um das Geo-Lock. Der UK-Import für den PC ist logischerweise auch ungeschnitten, lässt sich aber wegen Geo-Lock nicht so ohne weiteres mit deutscher IP aktivieren.
robbenklopper schrieb am
Hallo,
Die Pegi-Version von New Order aus England ist ungeschnitten!!
Die anderen Pegi-Versionen, z.B. aus Österreich, nicht! Dort fehlen die Symbolik!
UND es ist ohne Probleme spielbar auf der Xbox One!
Hatte mich extra vor dem Kauf (Import über game.co.uk) informiert!
Und ich kann auch nur sagen das es uncut und im Englisch-Original erst richt gut zur Geltung kam. Ich hab Videos von der deutschen Version gesehen, - Synchro Müll und Gegen Nazis kämpfen ohne Hakenkreuze? - so ein Schwachsinn!
Ich würde mich auch über sinnvolle Hilfe/Tipps oder links freuen die mir zeigen wie ich "The Old Blood" evtl. über den englischen Marktplatz ziehen kann?
NIEDER MIT ZENSUR!
Lord Fana schrieb am
Ich hab jedes wolfenstein gespielt/besessen und für mich kam immer nur die original Version in Frage. Bei new order war die original synchro btw fabelhaft mit englisch/polnisch/deutsch. Weiß nicht wie man da die "Deutsche" synch. besser finden kann. Entweder ein richtiges wolfenstein wie es vom Entwickler vorgesehen war, oder gar nicht spielen. Die Pegi/USK Version geb ich mir jedenfalls niemals!
schrieb am

Facebook

Google+