Rock Band 4: Für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Entwickler: Harmonix
Publisher: Mad Catz
Release:
kein Termin
06.10.2015
06.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rock Band 4
82
Test: Rock Band 4
82

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rock Band 4 für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt

Rock Band 4 (Geschicklichkeit) von Mad Catz
Rock Band 4 (Geschicklichkeit) von Mad Catz - Bildquelle: Mad Catz
Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Harmonix Music Systems hat soeben Rock Band 4 für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Es soll noch in diesem Jahr erscheinen. Konkrete Details zu den "innovativen Spiel-Möglichkeiten" wollen die Entwickler aber erst im Mai bekanntgeben. Die zusätzlichen Gerätschaften ("Wireless Fender Stratocaster Guitar Controller, Wireless Drum Kit, Microphone") werden von Mad Catz hergestellt (Details).

Fest steht jedenfalls, dass zusätzlich zum Soundtrack auf der Disc von Rock Band 4 über 2.000 Titel unterstützt werden sollen, die seit Rock Band im Jahr 2007 veröffentlicht wurden. Spieler, die zusätzliche Songs als Download für bisherige Rock-Band-Spiele auf PlayStation 3 oder Xbox 360 gekauft haben, sollen diese Songs ebenfalls in Rock Band 4 nutzen können - ohne weitere Kosten. Allerdings müssen diese Songs auch erst für Rock Band 4 (als Legacy-DLC) veröffentlicht werden.



"Wir sind begeistert, die Band gemeinsam zurückzubringen und mit Harmonix zusammenzuarbeiten, um den nächsten Teil des legendären Rock Band Franchise auf die neue Konsolengeneration bringen", sagt Darren Richardson, President und Chief Executive Officer von Mad Catz. "Harmonix versteht Musik-Gaming besser als alle anderen und wir sind zuversichtlich, dass die konkurrenzlose Musikauswahl sowie die Next-Generation-Funktionen sehr verlockend für passionierte Gamer und Musikfans sind."

Daniel Sussman, Product Manager bei Harmonix fügt hinzu: "Die kreative Energie und die aktuelle Begeisterung im Studio sind auf dem Höhepunkt. Wir freuen uns unglaublich, dass wir Mad Catz als einen wichtigen Partner haben, wenn wir das Franchise auf die neue Konsolengeneration bringen. Wir können es nicht erwarten, unseren Fans zu zeigen, wie wir das Gameplay, das sie so lieben, weiterentwickeln."

Quelle: Harmonix Music Systems

Kommentare

TomBG schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben:Also sag ich dann: Leb Wohl Rock Band, war schön mit dir.
Tja, und ich wird mir sogar eine 2. One für den Partyraum holen, wenn RB4 rauskommt. Ich habe nämlich keine Lust meine One aus dem Wohnzimmer in den Keller zu verfrachten, das würde zu viel Ärger mit der Family bedeuten :-( ... allerdings nur, wenn doch noch das Keyboard inkl. der entsprechenden Spur in RB4 unterstütz wird, denn das soll es wohl nicht mehr geben. :evil:
Nino-san schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben:[...]
Also sag ich dann: Leb Wohl Rock Band, war schön mit dir.
Das ist doch ziemlich übertrieben. Ich sage nicht, dass ich es in Ordnung finde, dass der Song-Transfer nur auf Geräte der jeweiligen Hersteller begrenzt ist, aber du hattest 300? für Drums, 80? für die RB1-Gitarre (wenn bei Release gekauft) und möglicherweise ca. 500 Songs für vielleicht 750? gekauft (reguläre Preise sind 1-2? je Song) und lehnst dann komplett den Kauf einer neuen Konsole ab?
Die "Next-Gen" fällt rasend schnell im Preis, allein die Xbox One war erst vor einigen Tagen für 299? im Bundle mit Sunset Overdrive zu haben. Der Preis wird aller Wahrscheinlichkeit nach spätestens zu Weihnachten auf 249? fallen (was Spiele-Bundles angeht), vielleicht sogar auf 229?. Nächstes Jahr dürfte die Xbox One gar noch günstiger werden, wenn eine Slim-Variante releast wird (Anzeichen gibt es bereits).
In einer idealen Welt würden die Leute ihren eigenen PC zusammenstellen und Abwärtskompatibilität von Hardware/Software und das Bangen um einen möglichen Song-Transfer wäre gar kein Thema, aber leider ist das nicht der Fall. Auch finde ich Microsoft eine der verabscheuenswertesten Firmen im Spiele-Sektor, dennoch werde ich mir die Xbox One wohl mehr oder weniger nur wegen Rock Band 4 kaufen, obwohl meine Song-Bibliothek bei weitem kleiner ist - wobei ich den Kauf so weit wie nur irgend wie möglich hinauszögern werde, vielleicht bis zum Release der Slim-Variante nächstes Jahr.
Und wegen der Instrumente: Harmonix setzt mehr oder weniger Himmel und Hölle in Bewegung, dass alle alten Instrumente mit den neuen Konsolen kompatibel sind, jedenfalls geht das aus dem Interview von Hardcore Gamer mit zwei Verantwortlichen von Harmonix hervor (eine gute...
Stalkingwolf schrieb am
Und das kommt für dich nun völlig überraschend?
Das man Xbox 360 Material nicht auf die Playstation übertragen kann?!
Wer sich Zeug für eine Spielekonsole kauft, dem sollte klar sein das es nur auf dieser Marke oder sogar Generation funktioniert.
Will man es immer weiter benutzen, dann kauft man sich Zeug für den PC.
Lord Helmchen schrieb am
Einerseits ne tolle News, hab ich hier doch RB1,2,3, Lego, AC/DC und Green Day durchgesuchtet. Hier stehen also schon sicher 4 Plastikgitarren, zwei Mikros und ein E-Schlagzeug von ION, das es damals für RB3 gab. Nun komm ich zum weniger tollen Teil: Was passiert mit meinen Geräten? Ich hab 300 Euro für das Schlagzeug gelatzt, ich wills auch weiterhin nutzen, ist Kabelgebunden, auch meine RB1 Gitarre.
Nun kommt aber das weitere Problem: Ich habe die Geräte alle für die 360, will aber in Zukunft keine One, sondern eine PS4. Das wird sicher nicht funktionieren!
Und das dritte Problem: Natürlich hab ich über 700 Lieder für die 360, will ja aber ne PS4... das wars dann also, denn ich kaufe mir sicher keine One nur für RB4 und sicher nicht nochmal alle Songs für PS4, was ungefähr zwei Ones gleichkäm.
Also sag ich dann: Leb Wohl Rock Band, war schön mit dir.
MAudioBenny schrieb am
Sehr geil. Habe erst vor ein paar Tagen mit dem Gedanken gespielt mir für die 360 nochmal das Komplettset zu kaufen. So ist es natürlich noch besser. Ein Jammer auch um Guitar Hero. So viele bescheidene Spiele kommen jährlich. Die Entwicklung von Guitar Hero sollte jetzt nicht so teuer sein, dass man nicht leicht damit Gewinn machen könnte. Außerdem würde es sich anbieten mit Kinect oder der PlayStation Cam sich selbst in die Konzertsäale zu bringen. Wäre doch witzig sich und seine Kumpels als Band in der O2 World London etc performen zu sehen und am besten auch aufzuzeichnen. Kann doch nicht so schwer sein, die Cams mal sinnvoll einzusetzen.
schrieb am

Facebook

Google+