Rock Band 4: Warum wird es keine PC-Version geben? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Entwickler: Harmonix
Publisher: Mad Catz
Release:
kein Termin
06.10.2015
06.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rock Band 4
82

“Mit den neuen Freestyle-Optionen für Sänger und Gitarristen ist Rock Band 4 eigentlich ein Hitkandidat, doch die inhatlichen Lücken wie z.B. Quickplay-Setlisten stören gewaltig.”

Test: Rock Band 4
82

“Mit den neuen Freestyle-Optionen für Sänger und Gitarristen ist Rock Band 4 eigentlich ein Hitkandidat, doch die inhatlichen Lücken wie z.B. Quickplay-Setlisten stören gewaltig.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rock Band 4
Ab 29.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rock Band 4: Warum wird es keine PC-Version geben?

Rock Band 4 (Geschicklichkeit) von Mad Catz
Rock Band 4 (Geschicklichkeit) von Mad Catz - Bildquelle: Mad Catz
Mit Rock Band 4 feiert die populäre Musikspiel-Reihe zwar ihre Premiere auf den aktuellen Konsolen Xbox One und PlayStation 4, doch auf dem PC wird es (vorerst) keinen Auftritt geben. Gegenüber Eurogamer.net versucht Product Manager Daniel Sussman zu erklären, warum PC-Rocker nicht auf die virtuelle Bühne dürfen.

"Es gibt ein paar Gründe", so der Harmonix-Mann, der zum einen in Frage stellt, ob es überhaupt ein Publikum auf dem PC geben würde und außerdem Sicherheitsbedenken anführt, dass die lizenzierten Songs manipuliert oder abseits des Spiels illegal genutzt werden könnten.

"Die geschlossenen Netzwerke, die mit PlayStation 4 und Xbox One daherkommen, haben etwas Beruhigendes", fährt Sussman fort. "Das ist unseren Partnern in der Musikindustrie wichtig." Zudem ist man sich bei Harmonix noch nicht sicher, inwieweit sich die Steam Machines als Konkurrenz oder Alternative zu den Konsolen etablieren werden. In einem späteren Statement schließt Harmonix laut PC Gamer eine spätere PC-Umsetzung allerdings nicht konsequent aus.

"Im Fall von offenen Plattformen wie dem PC haben wir die Verantwortung dafür [die lizenzierten Inhalte zu schützen]", heißt es dort. "Das ist etwas, was wir entwickeln können. Es ist für die Zukunft also noch nicht vom Tisch, allerdings konzentrieren wir uns zuerst darauf, Rock Band 4 für PlayStation 4 und Xbox One im Weihnachtsgeschäft auszuliefern."

Letztes aktuelles Video: Hinter den Kulissen


Quelle: Eurogamer.net, PC Gamer

Kommentare

douggy schrieb am
Sir_pillepalle hat geschrieben:Am PC kann am Ende noch jeder Spieler seine eigenen MP3s importieren - oder zumindest eine kleine Community entsprechende Files mit neuen Songs anbieten.
Da kann man als Publisher dann leider nicht so richtig abcashen mit überteuerten DLC.
So wirds wohl sein ...
Und als ob es jetzt unmöglich ist, sich Titel anderweitig kostenlos zu besorgen. Das kriegt sogar Oma Inge notfalls über Youtube hin.
Das riecht nach Neuland.
Tettsui schrieb am
Was mich beunruhigt ist, dass Sussman noch sehen will wohin sich die Steam Machines entwickeln.
Das deute ich mal so, dass Valve in Aussicht gestellt hat, die Dinger schön dicht zu machen :?
Das gefällt mir nicht, wenn das der Fall ist. Das hieße ja, Valve sägt selbst an der Platform PC.
Balmung schrieb am
Tjo, bei Konsolen begibt man sich halt deutlich mehr in die Hände der Firmen als beim PC, da hat man selbst noch etwas mehr Kontrolle darüber. Ansonsten nehmen sich PC und Konsole nicht mehr viel was verbuggte Spiele und Abstürze angeht. In den negativen Punkten haben sich die Konsolen immer mehr dem PC angepasst.
Finsterfrost schrieb am
Am PC würde es sowieso keiner kaufen, ich habe vor Jahren mal Frets On Fire mit Guitar Hero Mod gezockt und hatte da bestimmt 400 Songs drin. Sehe gerade, die Seiten gibt es ja immer noch: http://fretsonfire.wikidot.com/a
Bei Musikspielen will man doch eigene Songs spielen bzw. seine Lieblinge und nicht irgendwelche DLC Pakete kaufen müssen für 13? das Stück, wo dann ein guter Song drin ist. :roll:
8BitLegend hat geschrieben:
Scorcher24_ hat geschrieben:Der Mann hat wohl die letzten 5 Jahre verpasst...
Wegen solchen optimistischen Netzkommentaren habe ich mir eine potente GraKa gekauft und 'nen Steam-Account angelegt. Ergebnis: Ich häng wieder in Foren und muss Leute fragen warum Spiel XY abstürzt.
Das ist PC und es wird sich nie ändern.
Uii, da muss das Problem dann aber vor dem PC sitzen. Ich habe Windows 7 seit Release und später ein Upgrade auf 8.0 und dann auf 8.1 gemacht, ohne das Ding jemals neu aufzusetzen. Seit Windows 7 hatte ich keinen einzigen Absturz mehr, geschweige denn es lief irgendwas nicht, wobei doch, The Witcher 3 ist mir tatsächlich als erster Titel einmal abgekackt. Ansonsten müssen selbst blutige Anfänger dank Geforce Experience und was weiß ich nicht doch nichtmal mehr einen Finger rühren. Also wer es heute noch schafft, dass Spiele regelmäßig abstürzen, der sollte die Finger wirklich vom PC lassen. :Blauesauge:
Die Konsolen dagegen ändern sich stark, einlegen und loszocken ist auch nicht mehr so easy. Was ich schon alles an Fehlermeldungen und Spielabstürze hatte, Firmwareupdates, die dir die Konsole zerhauen, Downtimes...
casanoffi schrieb am
Ich liebe dieses Forum! Ehrlich!
L!ght hat geschrieben:Weil man ja an den Konsolen auch keine Maus und Tastatur anschliessen kann :roll: aus welchem Mittelalter kommst du? Konntest du schon bei der PS3 und Xbox360 anschliessen
Bild
Die geschlossenen Netzwerke ... haben etwas Beruhigendes
Bild
schrieb am

Facebook

Google+