Titanfall 2: Mehrspieler-Beta nur auf Konsolen; unter anderem aus Furcht vor Datamining am PC; Start am Wochenende - 4Players.de

 
Science Fiction-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.10.2016
28.10.2016
28.10.2016
Test: Titanfall 2
87
Test: Titanfall 2
87
Test: Titanfall 2
87
Jetzt kaufen
ab 16,49€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Titanfall 2
Ab 16.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Titanfall 2: Mehrspieler-Beta nur auf Konsolen; unter anderem aus Furcht vor Datamining am PC; Start am Wochenende

Titanfall 2 (Shooter) von Electronic Arts
Titanfall 2 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Aktualisierung vom 19. August 2016, 17:37 Uhr:

Der "Lead Engineer" von Titanfall 2, Jon Shiring, hat soeben auf Twitter verkündet, dass die offene Beta auf Xbox One und PlayStation 4 gestartet ist und zum Download bereit steht:



Aktualisierung vom 16. August 2016, 17:33 Uhr:


Inzwischen haben Electronic Arts und Respawn Entertainment auch nähere Einzelheiten zu den Terminen und Inhalten des nur auf PlayStation 4 und Xbox One stattfindenden Multiplayer-Techtests von Titanfall 2 bekannt gegeben. Demnach soll es bereits am Freitag, den 19. August mit zwei Multiplayer-Modi auf zwei Karten losgehen:

Modi:

  • Kopfgeldjagd (5 vs. 5): Ein brandneuer Modus, in dem Piloten und ihre Teamkameraden gegen ein anderes Team und die Restflotte antreten. Die Spieler sammeln Belohnungen, indem sie ihre Gegner neutralisieren, und müssen ihre Punkte zwischen den Angriffswellen auf der Bank deponieren, ohne selbst eliminiert zu werden.
  • Piloten vs. Piloten (8 vs. 8): In diesem klassischen Modus für Piloten kämpfen die Spieler im Grenzland gegen andere Piloten und stellen dort ihre Kampf- und  Bewegungsfähigkeiten auf eine ultimative Probe.

Karten:

  • Boomtown: Eine geheime unterirdische Forschungseinrichtung. In dieser Anlage nutzen Piloten die Dächer als Deckung vor tiefer agierenden Gegnern. Aufgrund der schmalen Wege in der Mitte können Titans leicht überfallen werden.
  • Homestead: Homestead besteht aus einer Reihe von Felsplateaus und einem zentral gelegenen Fluss. Zwischen den Felsen und Bäumen sind Piloten vergleichsweise gut vor Titans geschützt. Darüber hinaus gibt es Höhlen und Gebäude, in denen sie Deckung finden. Die weitläufigen Felder sind allerdings unter Titan-Kontrolle.

Am darauf folgenden Test-Wochenende sollen dann noch ein weiterer Spielmodus und eine weitere Karte hinzukommen:

Modus:

  • Verstärkter Hardpoint (6 vs. 6): Eine neue Variante der beliebten Hardpoint-Herrschaft. Durch die Verteidigung eines Hardpoints wird dieser verstärkt und gewährt die doppelte Punktzahl. In diesem Modus ist Teamwork der Schlüssel zum Sieg.

Karte:

  • Forward Base Kodai: Ein Umspannwerk dient als Kommandostation. Während Piloten in den Gängen und Hallen des Hauptgebäudes Schutz finden, können sich Titans auf dem Dach einen besseren Überblick verschaffen.

Weiter heißt es: "Während des offenen Multiplayer Techtests haben Fans Zugriff auf zwei brandneue Titans (Ion und Scorch) sowie auf taktische Pilotenfähigkeiten, wie Haken, Holopilot und Impulsklinge. Darüber hinaus haben die Fans Zugang zu verschiedenen Waffen, wie der Mastiff-Schrotflinte und dem zweiläufigen Alternator-LMG.

Außerdem können die Spieler mit 'Networks' eine brandneue Funktion von Titanfall 2 testen, die die Spielersuche und das Spielen mit Freunden erleichtert."
Zudem soll heute um 20 Uhr ein Factions-Livestream auf Twitch mit ersten Live-Spielszenen aus dem Mehrspielermodus übertragen werden.



Ursprüngliche Meldung vom 16. August 2016, 13:32 Uhr:

Der geplante Mehrspieler-Test für den arcadelastigen Mech-Shooter Titanfall 2 soll nur auf PlayStation 4 und Xbox One stattfinden. Das erläutert ein gestern gepostetes Update auf dem offiziellen Blog des Spiels. Der Gründer des Studios Respawn, Vince Zampella, erklärt darin, dass PC-Nutzer sich bis zum offiziellen Launch am 28. Oktober gedulden müssten. Dafür gebe es zwei Gründe: Einerseits arbeite man noch an der Unterstützung diverser Hardware-Konfigurationen und andererseits befürchte man, dass am PC durch Datamining Spoiler zur Kampagne ans Tageslicht gelangen könnten. Zampella dazu:

"Wir nehmen noch eine Menge Optimierungen und Änderungen am Renderer, dem Spiel und den Effekten vor, daher haben wir das Spiel noch nicht durch das Hardware-Kompatiblitäts-Labor geschickt, in dem eine große Vielfalt an Hardware-Konfigurationen abgestimmt werden - Grafikkarten, Prozessoren, etc. Ehrlich gesagt sind wir dazu noch nicht bereit, wir sind noch dabei, das Spiel zu verbessern. Wir haben auch noch nicht genügend Arbeit erledigt, um die minimalen Spezifikationen auf dem PC zu unterstützen. Momentan ist es also nicht so einfach, das Spiel zum Testen herauszugeben wie auf den Konsolen, wegen der zusätzlichen Variablen und Konfigurationen, die wir unterstützen müssen.

Außerdem besitzt die Einzelspieler-Geschichte ein paar wundervolle Geheimnisse, die wir für den Start zurückhalten wollen, wir müssen uns auch vor Leaks schützen. Unsere wunderbar neugierigen PC-Spieler haben in der Vergangenheit bewiesen, dass sie alles ausgraben, was möglich ist, und es besteht das Risiko, dass sie einen Teil des Single-Players verraten könnten."


Zampella verstehe, dass das enttäuschend für PC-Spieler sei, aber die Strategie erlaube es dem Team, sich auf den wahren Grund des Tests - also die Stabilität und Skalierbarkeit der Server - zu konzentrieren.

Letztes aktuelles Video: Einzelspieler Quick Look

Quelle: Offizieller Blog

Kommentare

schrieb am