Titanfall 2: Abonnenten von Origin Access und EA Access erhalten weder frühen Zugang noch kostenlose Probezeit oder Preisnachlass - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.10.2016
28.10.2016
28.10.2016
Test: Titanfall 2
87

“Titanfall 2 rockt vor allem im Mehrspielermodus mit seiner tollen Mischung aus intensiver Action, cooler Akrobatik und dynamischen Gefechten, hat mit einer kurzweiligen Kampagne aber auch endlich mehr für Solisten zu bieten. ”

Test: Titanfall 2
87

“Titanfall 2 rockt vor allem im Mehrspielermodus mit seiner tollen Mischung aus intensiver Action, cooler Akrobatik und dynamischen Gefechten, hat mit einer kurzweiligen Kampagne aber auch endlich mehr für Solisten zu bieten. ”

Test: Titanfall 2
87

“Titanfall 2 rockt vor allem im Mehrspielermodus mit seiner tollen Mischung aus intensiver Action, cooler Akrobatik und dynamischen Gefechten, hat mit einer kurzweiligen Kampagne aber auch endlich mehr für Solisten zu bieten. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Titanfall 2
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Titanfall 2 - Abonnenten von Origin Access und EA Access erhalten weder frühen Zugang noch kostenlose Probezeit oder Preisnachlass

Titanfall 2 (Shooter) von Electronic Arts
Titanfall 2 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Aktualisierte Nachricht vom 07. 09. 2016

Wir hatten bei Electronic Arts nachgefragt, aus welchem Grund Abonnenten von Origin Access und EA Access Titanfall 2 weder früher noch eine Zeitlang kostenlos spielen dürfen und auch keinen Preisnachlass erhalten. Der Publisher hat seine Entscheidung uns gegenüber in einem offiziellen Statement mit den folgenden Worten erklärt:

"Einige Spieletitel unserer Partner-Studios sind nicht Teil von EA Access und Origin Access. Aktuell gilt dies für Titanfall 2 von Respawn Entertainment, welches nicht über EA Access oder Origin Access erhältlich sein wird. Allen, die Titanfall 2 bereits über EA Access oder Origin Access vorbestellt haben, wird der reduzierte Preis gewährt."

Ursprüngliche Nachricht vom 06. 09. 2016

Abonnenten von Origin Access und EA Access werden Titanfall 2 nicht bereits vor seiner Veröffentlichung bzw. generell eine Zeitlang kostenlos spielen dürfen. Auch einen der sonst üblichen Preisnachlässe werde es nicht geben. Das berichtet Gamereactor nach Angaben von Electronic Arts. Der Publisher halte zwar die Möglichkeit offen, den Titel später in die Programme seiner Plattformen aufzunehmen, bis Ende des Jahres soll das allerdings auf keinen Fall geschehen.

Eigentlich erfüllen Origin Access und EA Access genau diesen Zweck: Abonnenten dürfen für knapp vier Euro monatlich EA-Titel eher als andere Käufer spielen, erhalten einen Preisnachlass von zehn Prozent auf Neuveröffentlichungen und einige ältere Spiele sogar kostenlos für die Dauer ihres Abonnements. Warum der Publisher das am 28. Oktober erscheinende Titanfall 2 von dem Programm ausschließt, ist nicht bekannt.

Interessanterweise war Titanfall vor gut zwei Jahren übrigens das erste Spiel, das im Rahmen des Game Time genannten Programms eine Zeitlang in vollem Umfang gespielt werden konnte, bevor man sich für einen Kauf entschied oder nicht.

Letztes aktuelles Video: The Titans


Quelle: Electronic Arts

Kommentare

Marobod schrieb am
Die Erklaerung ist so nichtssagend (bezogen auf das Update)
Mentiri schrieb am
Bis auf Rang 2 gespielt. Lachhaft! Ich hatte 10 Tage nach Release schon Rang 10....und danach hab ich es nie wieder angerührt. Ohne Ziel hat mich das Spiel nicht mehr halten können^^
manu! schrieb am
Kya hat geschrieben:
manu! hat geschrieben:Wer den Scheiss mitmacht is eh nemmer zu retten...von daher...Wayne

Deine Ausdrucksweise passt qualitativ zu Deinem "Avatar". :lol:
Meine Augen :Blauesauge:

Rülps
lAmbdA schrieb am
Warslon hat geschrieben:
lAmbdA hat geschrieben:
Warslon hat geschrieben:Why? Because f*** you, that's why!
Titanfall 2 ist sowieso der überflüssigste shooter diesen Herbst. Das Spiel ist eine 1:1 Kopie von Teil 1 mit einer lachhaften Kampagne zwischen Mensch und Maschine. Wo sind wir denn hier, 80er?
Das partysystem,um mit Freunden zu spielen ist auch unnötig kompliziert. Erst Netzwerk aufmachen, dann dies, dann jenes. Man muss das Rad nicht neu erfinden.
Habe Teil 1 vor kurzem mal wieder angeschmissen. 500 Leute weltweit online. Nichts für ungut, aber ob das Spiel 55 oder 60 kostet, ist es immer noch viel zu viel .
Die meisten Leute werden entweder bf1 oder das verhasste CoD kaufen.

Da hat sich aber jemand intensiv mit dem Spiel beschäftigt. Das Partysystem war noch nicht funktionsfähig und hat nichts mit den Networks zu tun, das wa rur ein workaround für Leúte, die zusammen zocken wollten. Davon ab ist das größte Problem des Spiels, dass eben keine Kopie des ersten ist, sonder viel mehr in Richtung CoD geht. Das hätte man aber auch gemerkt, wenn man nicht in die Foren geht sonder mal 2 Minuten spielt und nur den blassesten Schimmer davon hat, wie sich Teil 1 spielte.

Komm, erzähl den Käse deiner Oma.
Ich hab bei titanfall 1 die 50 Ränge zwei mal durch und die letzten zwei beta Wochenenden intensiv gespielt. Zusammen spielen mit Freunden war absolut unmöglich. Das Spiel war schon bei Teil 1 sehr Cod lastig, kommt wohl davon, dass die ehemaligen Entwickler aus der Richtung kommen.
Bei Teil 2 hat sich rein gar nichts geändert, außer den perks und den Klassen.
Es ist ein gängiges Mittel, von Menschen, die absolut nicht argumentieren können, plötzlich blinde Behauptungen aufzustellen, die vor jedem Hintergrund nicht tragbar sind, nur um überhaupt etwas zu sagen. Meistens wird...
Warslon schrieb am
lAmbdA hat geschrieben:
Warslon hat geschrieben:Why? Because f*** you, that's why!
Titanfall 2 ist sowieso der überflüssigste shooter diesen Herbst. Das Spiel ist eine 1:1 Kopie von Teil 1 mit einer lachhaften Kampagne zwischen Mensch und Maschine. Wo sind wir denn hier, 80er?
Das partysystem,um mit Freunden zu spielen ist auch unnötig kompliziert. Erst Netzwerk aufmachen, dann dies, dann jenes. Man muss das Rad nicht neu erfinden.
Habe Teil 1 vor kurzem mal wieder angeschmissen. 500 Leute weltweit online. Nichts für ungut, aber ob das Spiel 55 oder 60 kostet, ist es immer noch viel zu viel .
Die meisten Leute werden entweder bf1 oder das verhasste CoD kaufen.

Da hat sich aber jemand intensiv mit dem Spiel beschäftigt. Das Partysystem war noch nicht funktionsfähig und hat nichts mit den Networks zu tun, das wa rur ein workaround für Leúte, die zusammen zocken wollten. Davon ab ist das größte Problem des Spiels, dass eben keine Kopie des ersten ist, sonder viel mehr in Richtung CoD geht. Das hätte man aber auch gemerkt, wenn man nicht in die Foren geht sonder mal 2 Minuten spielt und nur den blassesten Schimmer davon hat, wie sich Teil 1 spielte.

Komm, erzähl den Käse deiner Oma.
Ich hab bei titanfall 1 die 50 Ränge zwei mal durch und die letzten zwei beta Wochenenden intensiv gespielt. Zusammen spielen mit Freunden war absolut unmöglich. Das Spiel war schon bei Teil 1 sehr Cod lastig, kommt wohl davon, dass die ehemaligen Entwickler aus der Richtung kommen.
Bei Teil 2 hat sich rein gar nichts geändert, außer den perks und den Klassen.
Es ist ein gängiges Mittel, von Menschen, die absolut nicht argumentieren können, plötzlich blinde Behauptungen aufzustellen, die vor jedem Hintergrund nicht tragbar sind, nur um überhaupt etwas zu sagen. Meistens wird die sprachliche Inkompetenz mit weiteren vergleichen zur sprachlichen...
schrieb am

Facebook

Google+