Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness: Erste Spieleindrücke veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: Telltale Games
Publisher: Telltale Games
Release:
2015
2015
2015
2015
2015
2015
2015
2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness
78
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness
78
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness
78
Test: Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness
78

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness: Erste Spieleindrücke veröffentlicht

Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (Adventure) von Telltale Games
Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (Adventure) von Telltale Games - Bildquelle: Telltale Games
Telltale Games hat erste Spielaufnahmen aus Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness veröffentlicht. Einen Termin für die dritte der insgesamt sechs Episoden umfassenden Adventure-Staffel wurde aber noch nicht genannt. Episode 1 (zum Test) erschien Anfang Dezember, Episode 2 (zum Test) Anfang Februar. Sollte dieser Rhythmus beibehalten werden, könnte die dritte Episode demnach Anfang April auf PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, iOS und Android vom Stapel laufen.

Screenshot - Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (360)

Screenshot - Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (360)

Screenshot - Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (360)

Screenshot - Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (360)

Screenshot - Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (360)

Screenshot - Game of Thrones - Episode 3: The Sword in the Darkness (360)



Quelle: Telltale Games

Kommentare

TheLaughingMan schrieb am
Das lustige (aber auch irgendwie traurige) ist das ich inzwischen fast nur noch die Antworten wähle bei denen ich mir am meisten Konflikt und Konfrontation verspreche. Weil es kommt ja ohnehin wie es kommen muss. Egal was für Antworten man wählt. Irgendwo stößt das Format halt auch an seine Grenzen.
clownseuche schrieb am
Ich frage mich nur wie lange man es als Spieler aushalten kann, so gut wie keine Erfolgserlebnisse zu haben. Man bekommt eigentlich die ganze Zeit nur von allen Seiten auf den Sack und fühlt sich permanent wie am Abgrund. Auch wenn das natürlich den Flair der Serie / der Bücher toll einfängt, es spielt sich mit einem komischen Gefühl im Bauch.
Aber wenigstens bekommt man hin und wieder eine Möglichkeit um Rache zu nehmen. :oops:
Eirulan schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:... Irgendwie hat man ständig das Gefühl, die falsche Entscheidung getroffen zu haben xD ...
Geht/ging mir auch so :)
In keinem anderen Telltale Spiel war ich bisher nach jeder Episode so dermaßen unglücklich mit dem Ausgang meiner getroffenen Entscheidungen ... Ep 1+2 hatte ich dann sogar komplett wiederholt deswegen.
Aber wahrscheinlich isses hinterher eh wieder völlig egal, weil alles auf einen Punkt zuläuft :Häschen:
MrLetiso schrieb am
Bin gerade mit den Episoden 1-3 fertig. Ich persönlich finde den Bezug zur und das Einfangen des Flairs der Buch-/Serienvorlage wirklich beeindruckend. Irgendwie hat man ständig das Gefühl, die falsche Entscheidung getroffen zu haben xD Sehr, sehr beklemmend. Einzig die Soundbugs bei Episode 3 haben genervt - das muss Telltale wirklich in den Griff bekommen.
Kumbao schrieb am
Melcor hat geschrieben:
Kumbao hat geschrieben:
LP 90 hat geschrieben:Ist schon problematisch wenn es einen schon etablierte Story gibt und man sich drann halten muss.
Hat doch bei "Wolf among us" auch gut funktioniert.
Da hatten sie aber extreme Freiheiten. Die Story hat teilweise direkt den Comics widersprochen. So wird dort ausdrücklich betont, dass der magische Spiegel im Büro absolut unzerstörbar ist. Im Spiel wird er einfach als Plotdevice kaputtgeschlagen.
Das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Das müsste aber auch so ziemlich das einzige Mal gewesen sein. dass man so grob mit der Lore gebrochen hat, oder? Ansonsten gab es halt noch einige grenzwertige Twists (Stichwort: Crane), aber insgesamt hat sich das Teil doch eigentlich ganz gut in die Comicreihe eingefügt.
schrieb am

Facebook

Google+