Twitch: Nur vier Spiele dominieren die Sendezeit des Streaming-Portals - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Twitch

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Twitch: Nur vier Spiele dominieren die Sendezeit des Streaming-Portals

Twitch (Unternehmen) von Twitch
Twitch (Unternehmen) von Twitch - Bildquelle: Twitch
Unter Twitch-Zuschauern haben sich vier Titel als klare Lieblinge herausgestellt: Das hat die Online-Ausgabe der französischen Tageszeitung Le Monde verkündet, welche die Studie des Marktforschungsinstituts Gamoloco zitiert (übersetzt von Neogaf-Nutzer Spring Drive). Das MOBA League of Legends, der Shooter-Klassiker Counter-strike: Global Offensive, das MOBA DOTA 2 und das Kartenspiel Hearthstone seien auf dem Streaming-Portal derart beliebt, dass sie zusammen 65% der Sendezeit belegten. Die Zahlen seien seit Jahren relativ stabil. Die größte Änderung sei 2015 gewesen, als DOTA 2 und Hearthstone die Plätze tauschten.



Anders als in den Verkaufs-Charts spielten hier viele Blockbuster der großen Publisher nur eine kleine Rolle. Fallout 4 z.B. sei nur kurz in der Top 10 aufgetaucht. Statt technischer Qualität seien auf Twitch vor allem E-Sport-Eignung, Spannung und die Vermittlung von Emotionen wichtige Faktoren für die Beliebtheit eines Titels. Im Aufwind befänden sich momentan Serien wie Call of Duty, World of Tanks oder SuperCells Smartphone-Strategiespiel Clash Royale.






Quelle: Le Monde, Neogaf-Forum

Kommentare

Sindri schrieb am
Wenn keine Argumente kommen....
Knarfe1000 schrieb am
Und ich verstehe nicht, dass du es nicht verst... lassen wir das.
Sindri schrieb am
Knarfe1000 hat geschrieben: Im Übrigen schaue ich mir auch nicht jede Sportart im Fernsehen an, sondern nur einige, die mich interessieren.
Und e-Sport finde ich so attraktiv wie Synchronschwimmen.

Ändert nichts an der Tatsache, daß Menschen die irgendein Hobby haben, gerne bei den Profis zuschauen. Sei es wegen der Unterhaltung oder weil man was neues über sein Hobby lernen möchte.
Daß man das nicht verstehen kann, kann ich persönlich nicht verstehen.
Knarfe1000 schrieb am
Wobei e-Sport für mich kein Sport ist - aber das ist eine andere Baustelle. Und auch das kann ja jeder gerne anders sehen. Im Übrigen schaue ich mir auch nicht jede Sportart im Fernsehen an, sondern nur einige, die mich interessieren.
Und e-Sport finde ich so attraktiv wie Synchronschwimmen.
Sindri schrieb am
Knarfe1000 hat geschrieben:
darksim hat geschrieben:Ich merk schon, dieses Internetz von dem immer alle reden, ist wohl Neuland für mich. ;)

Geht mir auch so - Leuten beim Spielen zuschauen :roll:

Das gleiche Argument kann man bei jeder anderen sportlichen Live-Übertragung bringen:
"Fussball gucken?? Niemals, da kicke ich lieber selber" habe ich noch von keinem Fussball-Fan gehört :wink:
schrieb am

Facebook

Google+