Spielemarkt Deutschland: Umfrage zu Informationsquellen beim Spielekauf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

game: Umfrage zu Informationsquellen beim Spielekauf

Spielemarkt Deutschland (Sonstiges) von
Spielemarkt Deutschland (Sonstiges) von
In Deutschland informieren sich knapp vier von zehn "Gamern" im Freundes- und Kollegenkreis über aktuelle Spiele bzw. lassen sich Spiele empfehlen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov im Auftrag des game, des Verbandes der deutschen Games-Branche.

Darüber hinaus sind für 21 Prozent der "Gamer" in Deutschland Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter eine wichtige Informationsquelle: Hier tauschen sich über neun Millionen Spieler zu den Titeln aus. Auch der Handel nimmt weiter eine zentrale Rolle im Bereich Spiele-Empfehlungen ein. Über acht Millionen "Gamer" informieren sich online und offline über neue Spiele. Über sieben Millionen Spieler (17 Prozent) nutzen die Tests von Online-Magazinen, um sich über die aktuellen Titel zu informieren. Let's-Play-Videos schauen rund sechs Millionen der befragten Spieler in Deutschland zu Informationszwecken.

"Mit der immer größeren Vielfalt von Computer- und Videospielen ist auch die Anzahl der Informationsquellen gestiegen: Neben Freunden und dem Handel haben sich Soziale Netzwerke, Online-Medien und Let's Plays bei der Suche nach neuen Spielen etabliert", sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.
 
Über die Umfragedaten: "Alle Umfragedaten, soweit nicht anders angegeben, beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2000 Personen zwischen dem 27.07.2017 und 03.08.2017 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren."


Quelle: game

Kommentare

casanoffi schrieb am
greenelve hat geschrieben: ?
19.03.2018 21:58
Da machst du einen Fehler. Die Aussage ist nicht, über Spiele reden, es geht um gezieltes Informieren, was rauskommt und welche Qualität es hat. Quasi das, was 4players mit den News und Tests anbietet.
Gut, ich sehe darin halt keinen Unterschied.
Sobald ich mich mit Freunden über Spiel X unterhalte, informiere ich mich ja automatisch darüber ^^
Aber ich weiß schon, was Du meinst bzw. worum es eigentlich geht.
Nghr! hat geschrieben: ?
19.03.2018 22:04
Ich find die 40% sogar sehr hoch angesetzt... Ich hab zwar auch Zocker-Freunde, aber drüber reden will einglich kaum einer :lol:
Warum sonst bin ich hier :Blauesauge:
Also ich bin hier, weil ich mich halt grundsätzlich gerne in meiner Freizeit (oder in einer freien Minute bei der Arbeit) über Videosiele unterhalte.
Ist ja nicht immer ein Kumpel da (oder online ^^).
T-Sam schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
19.03.2018 21:53
Knapp 40% der Befragten informiert sich im Freundeskreis über Videospiele.
Finde diese Zahl schon interessant, weil ich sie für überraschend gering empfinde.
Ich zocke, seit ich 5 Jahre alt bin und ich habe schon immer im Freundeskreis über Videospiele geredet.
Freunde kamen und gingen, aber es waren und sind immer auch Zocker dabei.
Schließlich waren Videospiele schon immer mein größtes Hobby, das will ich doch mit Freunden teilen, selbst wenn ich nicht direkt mit ihnen zusammen spiele. In der Regel unterschied sich mein Geschmack schon immer von dem meiner Freunde, aber das Interesse für das Medium an sich hat und schon immer stark verbunden.
Es ist mir schon klar, dass man auch Freunde hat, die mit Videospielen gar nichts am Hut haben ^^
Aber dass gerade mal 40% überhaupt Freunde haben, mit denen sie dieses Interesse teilen, wundert mich.
Ich find die 40% sogar sehr hoch angesetzt... Ich hab zwar auch Zocker-Freunde, aber drüber reden will einglich kaum einer :lol:
Warum sonst bin ich hier :Blauesauge:
Die wolln (FIFA) konsumiern, nich quatschen... Dafür werd ich gern mal gefragt, ob dies oder jenes...
Ich konnte z.B. erfolgreich verhindern, daß SW:BF ins Haus kommt... wussten nichmal, daß es ein MP-Titel war.
EA ist echt doof, was die SW-Lizenz angeht...
Davon ab... wenn die Hauptkaufkraft von Mid-Twens und Ü30ern ausgeht, find ich die 40%...
greenelve schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
19.03.2018 21:53
Knapp 40% der Befragten informiert sich im Freundeskreis über Videospiele.
Finde diese Zahl schon interessant, weil ich sie für überraschend gering empfinde.
....
Es ist mir schon klar, dass man auch Freunde hat, die mit Videospielen gar nichts am Hut haben ^^
Aber dass gerade mal 40% überhaupt Freunde haben, mit denen sie dieses Interesse teilen, wundert mich.
Da machst du einen Fehler. Die Aussage ist nicht, über Spiele reden, es geht um gezieltes Informieren, was rauskommt und welche Qualität es hat. Quasi das, was 4players mit den News und Tests anbietet.
Bedenke, es geht um eine Umfrage speziell zu Informationsquellen. Also 40% informieren sich nicht über Spielemagazine oder Internet, sondern über Freunde, was sie sich selber demnächst kaufen. So grob, halte den Text hier persönlich für irreführend.
Das kann auch an den Infos liegen, wie sie herausgegeben wurden, aber mir erschließt sich nicht, inwieweit die 40% nur über Freunde Infos beziehen. Im Text werden Zahlen von Gamern angegeben und das klingt für mich mehr so, als würde es Schnittstellen geben, dass Gamer sowohl Freunde als auch Internet als Informationsquelle beziehen. Wäre für mich logischer, da ich mir es nicht so recht vorstellen kann, die Quellen im Alltag so exakt zu trennen.
casanoffi schrieb am
Knapp 40% der Befragten informiert sich im Freundeskreis über Videospiele.
Finde diese Zahl schon interessant, weil ich sie für überraschend gering empfinde.
Ich zocke, seit ich 5 Jahre alt bin und ich habe schon immer im Freundeskreis über Videospiele geredet.
Freunde kamen und gingen, aber es waren und sind immer auch Zocker dabei.
Schließlich waren Videospiele schon immer mein größtes Hobby, das will ich doch mit Freunden teilen, selbst wenn ich nicht direkt mit ihnen zusammen spiele. In der Regel unterschied sich mein Geschmack schon immer von dem meiner Freunde, aber das Interesse für das Medium an sich hat und schon immer stark verbunden.
Es ist mir schon klar, dass man auch Freunde hat, die mit Videospielen gar nichts am Hut haben ^^
Aber dass gerade mal 40% überhaupt Freunde haben, mit denen sie dieses Interesse teilen, wundert mich.
sabienchen schrieb am
... wer sind denn diese "Spieler"?
...die jährlichen Fifa Zocker benötigen ja bspw. überhaupt keine Info vorm Spielekauf.. Sind das "Spieler" oder net?
schrieb am