Shallow Space: Soll an Freelancer erinnern: Entwickler reagieren auf Early-Access-Feedback und ändern große Teile des Spiels - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: -
Release:
08.2016
08.2016
08.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shallow Space - Soll an Freelancer erinnern: Entwickler reagieren auf Early-Access-Feedback und ändern große Teile des Spiels

Shallow Space (Strategie) von
Shallow Space (Strategie) von - Bildquelle: Special Circumstances Games
Special Circumstances Games hat sich das Echo der Spieler auf die aktuell verfügbare Early-Access-Version von Shallow Space zu Herzen genommen und kündigt in einem ausführlichen Eintrag auf der offiziellen Webseite zahlreiche Veränderungen an. So soll der Weltraum in Zukunft eine offene Welt sein, in der sich Flottenkommandanten frei bewegen können. Sie werden ihre Schiffe zudem aus der Sicht des Piloten steuern können und Schilde sollen nur einen Teil des Rumpfs schützen, so dass der Ausrichtung der Schiffe im Kampf eine größere Bedeutung zukommt. Man wird zudem einzelne Systeme feindlicher Schiffe beschießen können und das Kommandieren der Flotte soll allgemein übersichtlicher sein.

Wann die Neuerungen spielbar sein werden, geht aus dem Artikel nicht hervor, der Umstieg auf die neue Technologie soll aber eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Weil Special Circumstances im Hintergrund wohl bereits an verschiedenen Elementen gearbeitet hatte, u.a. einer offenen Welt für Mehrspieler-Gefechte, würde der Zusammenbau der neuen Version allerdings erstaunlich schnell vonstatten gehen. In Kürze soll ein Video erste Spielszenen zeigen.

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Screenshot - Shallow Space (Linux)

Der aktuell in Entwicklung befindliche Prototyp würde sich bereits deutlich vom bisherigen Spiel unterscheiden, so die Entwickler. Die Fähigkeiten einzelner Schiffe spielten jetzt etwa eine größere Rolle - immerhin sollte Shallow Space von Beginn an an Nexus: The Jupiter Incident erinnern, in dem man wenige Schiffe kommandierte, dafür aber volle Kontrolle über alle Systeme des Kommandoschiffs hatte.

Und während Shallow Space ursprünglich nicht nur von Nexus, sondern auch Homeworld inspiriert war, so soll die neu entworfene Echtzeitstrategie weniger eine Mischung dieser beiden Klassiker sein, sondern neben Nexus auch an einen ganz anderen Oldie erinnern: Freelancer. Das Konzept habe sich im Verlauf der Entwicklung verändert und das aktuelle Design sehe eine größere Handlungsfreiheit vor, dank der Spieler stärker ihre eigenen Ideen umsetzen können.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen 3


Quelle: Special Circumstances Games

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Boah, immer die fadenscheinigen Ausreden mit dem Multiplayer, ich kanns echt nicht mehr hören.... Sofern es überhaupt Online-Lobbies gibt, kann man die Steuerungsmethode doch als Beitrittskritierium angeben. Oder es einfach nur anzeigen. Wenn ich mit Maus spielen will und denke dass mir alle anderen nur wegen Joysticksteuerung sowieso maßlos überlegen sind, dann geh ich da halt einfach nicht rein. Und wenn ich mit Maus spielen will und Joystickspieler nicht dabei haben will, dann stelle ich meine Lobby halt so ein, dass da keine Joystickspieler rein dürfen.
Das ist alles überhaupt kein Problem, das zeigen andere Spiele schon seit Jahren an. Man müsste das nur mal umsetzten, es gibt genug anderen Müll, den man einfach bleiben lassen könnte.
Wobei ich jetzt im Falle Freelancer sogar behaupten würde, dass jemand mit Joystick ÜBERHAUPT keinen Vorteil durch den reinen Joystick hat. Die Steuerung war halt einfach echt gut.
Aurellian schrieb am
Für den SP solcher Spiele wäre eine (optionale) Maussteuerung der Marke Freelancer sicherlich nicht daneben. Aber im MP dürfte das im Hinblick auf Balancing unmöglich sein.
Liesel Weppen schrieb am
Ja, Wingmen kann man noch machen, mit einfacher Steuerung, die auch in Wingcommander 1 schon funktioniert hat. Unter "Flotte" stelle ich mir aber was anderes vor als eine 3er Staffel Jäger.
Sämtliche "360° Shooter" fallen bei mir mittlerweile wegen fehlender (und/oder guter) Maussteuerung durch. Joystick hab ich nicht mehr und will ich einfach nicht mehr. X3 hab ich mir irgendwann mal gekauft, war aber nicht spielbar mit Maus. Elite ist afaik auch nicht vernünftig mit Maus steuerbar und Squadron 42 wirds wohl auch nicht werden.
Schade, dabei hat Freelancer vor etlichen Jahren schon gezeigt, dass es geht. Es verbietet ja niemand, dass man wenn man will nicht trotzdem mit einem Joystick (oder Gamepad) steuern darf.
spacys schrieb am
Jo, Freelancer hatte die optimalste Maussteuerung, aber Flotten Management können die schon reinpacken, zumindest eine vereinfachte Wingmen Strategieeinstellung mit populären Angriffszielen und Fluchtsequenz bei zu hohem Schaden.
Liesel Weppen schrieb am
Einfach ein neues Freelancer. Sowas hätte ich gerne. Nix Strategie oder Flotte. Privateer, Freelancer, und jetzt bitte einen Nachfolger.
Und vorallem mit Maussteuerung, so wie in Freelancer. Einen Joystick will ich mir heute wirklich nicht mehr antun. Also nicht X3 oder so.
Und bitte kein MMO, aber bitte sehr wohl mit (LAN-)Multiplayer.
schrieb am

Facebook

Google+