Lego Dimensions: Ursprünglicher Drei-Jahres-Plan verworfen: Keine Erweiterungen mehr geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: TT Games
Publisher: WB Games
Release:
01.10.2015
01.10.2015
01.10.2015
01.10.2015
01.10.2015
Vorschau: Lego Dimensions
 
 
Vorschau: Lego Dimensions
 
 
Test: Lego Dimensions
85
Vorschau: Lego Dimensions
 
 
Test: Lego Dimensions
85

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

LEGO Dimensions: Ursprünglicher Drei-Jahres-Plan verworfen: Keine Erweiterungen mehr geplant

Lego Dimensions (Action) von WB Games
Lego Dimensions (Action) von WB Games - Bildquelle: WB Games
LEGO Dimensions wird nicht weiter mit neuen Inhalten bzw. Erweiterungen versorgt. Warner Bros. Interactive Entertainment, TT Games und The Lego Group wollten die Spielzeug/Videospiel-Fusion (Toys-to-life) eigentlich bis mindestens 2018 mit neuen Inhalten sowie Add-ons versorgen (wir berichteten).

In ihrer Stellungnahme bedankten sich die Entwickler für die Unterstützung, nannten aber keine konkreten Gründe für die Einstellung. Die Server sollen weiterhin betrieben werden. Auch der Kundendienst soll fortgeführt werden. Die Funktionalität bisheriger Erweiterungen und Pakete bleibt bestehen. Bereits in der vergangenen Woche wurde ausführlich über den "langsamen Tod" von LEGO Dimensions berichtet.


Letztes aktuelles Video: Powerpuff Girls


Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment, TT Games und The Lego Group

Kommentare

superboss schrieb am
habs mir nicht geholt, weils sehr teuer war und die ThemenWelten doch wohl recht wenig geboten haben.
Ansich hätte ich schon Bock gehabt auf das eine oder andere Setting mit Open World.
Der lineare Kram interessiert mich nicht so.
Todesglubsch schrieb am
Amaunir hat geschrieben: ?
24.10.2017 18:46
Das Prinzip war auch total veraltet, denn sowas löst man nun viel eleganter mit Lootboxen. Ist auch viel spannender, denn so kann man sich überraschen lassen was man bekommt... :Blauesauge:
Vor allem schneidet man damit einen Mittelsmann raus ;)
btw AFAIK war es für die Händler wie Lootboxen. Weiß nicht ob's bei LEGO Dimensions, oder Disney Infinity oder Cash4Trash war, aber bei irgendeinem Spiel konnten die Händler einfach nur eine Zufallsauswahl an Figuren bestellen, also nicht einmal selbst aussuchen, welche Figuren sie anbieten.
unknown_18 schrieb am
Ja, weiß doch jedes Kind, dass nichts spannender ist als Ü-Eier. ^^
Amaunir schrieb am
Das Prinzip war auch total veraltet, denn sowas löst man nun viel eleganter mit Lootboxen. Ist auch viel spannender, denn so kann man sich überraschen lassen was man bekommt... :Blauesauge:
M_Coaster schrieb am
Es ist einfach viel (!) zu teuer gewesen. Damit meine ich nichtmal die Levelpacks, aber eine Figur hat am Anfang, ohne Mehrwert außer Figur und Kräfte 12 Euro gekostet! Die Preise hätten aus meiner Sicht für alle Pakete um 5? günstiger sein müssen.
schrieb am