Need for Speed: Geht Anfang November an den Start; Fünf Arten zu spielen und fünf reale Ikonen; E3-Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Ghost Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.03.2016
05.11.2015
05.11.2015
Test: Need for Speed
55
Test: Need for Speed
53
Test: Need for Speed
51
Jetzt kaufen ab 26,60€ bei

Leserwertung: 53% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed
Ab 19.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Need for Speed geht Anfang November an den Start; Fünf Arten zu spielen benannt; E3-Trailer

Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
EA und Ghost Games haben auf der hauseigenen E3-Pressekonferenz vorgestellt, wie der nächste Need-for-Speed-Ableger aussehen wird. Die Entwickler wollen die Individualisierungsmöglichkeiten von NfS: Unterground, die Verfolgungsjagden aus NfS: Most Wanted und die städtische Kulisse aus NfS: Carbon in diesem Teil kombinieren - verpackt in mehrere untereinander verbundene, mehrstufige Geschichten, so ist jedenfalls der Plan. Gefahren wird in "Ventura Bay". Die frei befahrbare Stadt soll ungefähr doppelt so groß sein, wie die Welt aus Need for Speed Rivals.

"Ventura Bay ist dein urbaner Spielplatz - von den weitflächigen Landstraßen in den Hügeln über der Stadt bis hin zu den urbanen Stadtvierteln, in denen es nur so von Cops wimmelt, mit engen Kurven - wenn der Rest der Welt schläft, verwandelt die Untergrundszene die Stadt in eine illegale Rennmetropole. Fünf Ikonen aus der realen Welt nennen diese Stadt ihre Heimat. Sie sind die Helden der Autokultur unserer Zeit und werden dich inspirieren, dich antreiben und dich testen. Mach dir einen Namen und erlange ihren Respekt auf deinem eigenen Weg zur ultimativen Ikone."

Screenshot - Need for Speed (PC)

Screenshot - Need for Speed (PC)

Screenshot - Need for Speed (PC)

Screenshot - Need for Speed (PC)

Screenshot - Need for Speed (PC)

Screenshot - Need for Speed (PC)

Es wird fünf grundlegende Säulen in Need for Speed geben: Speed, Style, Build, Crew und Outlaw. "Passend dazu treiben fünf Ikonen der heutigen Racing-Szene den Spieler zu Höchstleistungen in ihren Paradedisziplinen an. (...) Der Spieler kann selbst entscheiden, welchen Events er sich im Laufe der Geschichte stellen möchte."

  • Speed: Vollgas, hohe Geschwindigkeiten, maximaler Adrenalinrausch. Die Nerven behalten und auf dem Gas bleiben - die Furchtlosen gehen immer ans Limit.
  • Style: Die Fahrkünste für sich sprechen lassen - den Wagen mit ultimativer Präzision seitwärts in eine Kurve driften lassen. Für manche zählt nur der Style.
  • Schrauber: Den Wagen durch optische und technische Modifikationen an die Grenzen bringen. Das ständige Verlangen nach Optimierung und Individualisierung. Für Tüftler auf der Suche nach Perfektion.
  • Crew: Niemals allein auf den Straßen unterwegs, sondern immer zusammen mit der Crew. Der Spieler kombiniert seine eigenen Fähigkeiten mit denen der anderen und meistert das Chaos auf engstem Raum.
  • Outlaw: Mit den Cops anlegen und ihnen ein Schnippchen schlagen. Das Leben am Limit, immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinkick.

"Mit der Einführung der fünf neuen Spielmodi sorgen wir für eine individuelle Gameplay-Erfahrung und treiben den Spielfortschritt in jeder Sekunde und jeder Minute voran", so Marcus Nilsson, Executive Producer bei Ghost Games. "Wir wollen, dass jeder den perfekten Need for Speed-Moment erlebt: Mit unglaublichem Tempo im getunten Wagen neben deinen Freunden durch eine Kurve driften, während ihr von den Cops gejagt werdet."

Need for Speed erscheint am 5. November für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2015


Zudem wird es eine Deluxe Edition geben: "Zusätzliche Inhalte: Performance und Styling Packs, 10% Rabatt (10% gilt für alle Spieltransaktionen mit den fiktiven Need for Speed Dollars, die du im Spiel verdienen kannst. Dies ist die einzige Währung im Spiel.) auf alle Gegenstände im Spiel, die mit Spielwährung erworben werden können sowie ein aufgemotztes Startauto. Dazu kommen noch ein VIP-Symbol, einzigartige Aufkleber und einige exklusive Autofolien, mit denen du vor deinen Freunden angeben kannst."
Quelle: EA und Ghost Games
Need for Speed
ab 26,60€ bei

Kommentare

Danny. schrieb am
nein nein nein, das kann einfach nicht gut werden
geile breit gefächerte Wagen, Cops, open world in der Nacht, (umfangreiches?) Tuning ... ich will mich nicht hypen lassen, das muss einfach vor die Wand fahren :D
da wird eine Traum wahr wenn das was wird aber nein einfach nein, die versauen es Hundert pro :D
DonDonat schrieb am
doppelt so groß sein, wie die Welt aus Need for Speed Rivals
Ist meiner Meinung nach immer noch deutlich zu klein.
In Rivals war man in (gefühlt) <5min von einem Ende der Map zum anderen Unterwegs....
GhostRecon schrieb am
ChrisTrance hat geschrieben:Von den Tuning-Möglichkeiten will ich da schon noch mehr in Richtung Underground 2 was sehen und ich weiss nicht mehr in welchem Teil aber Sculpting wäre auch ganz nett.
Das war "NfS Carbon".
Porsche007 schrieb am
Will der Typ im E3-Video ernsthaft mit an Louboutins erinnernden Sneaker Rennen fahren (0:33)? :Kratz: (habe ich das gerade wirklich unter einer Rennspiel-Vorschau geschrieben? :hehe: )
Ansonsten könnte das nach langer Zeit mal wieder ein brauchbares NFS werden. Auch wenn dieser ganze Online-Zwang schon einen schlechtes Licht auf den neuesten Teil wirft...
Ich bin mal gespannt, die ersten echten Ingame-Szenen zu sehen. Insbesondere interessiert mich das Gameplay. Mit der in Hot Pursuit (2010) eingeführten Driftsteuerung konnte ich mich nie wirklich anfreunden.
Ich wünsche mir eine halbwegs realistische Steuerung, bei der man am Kurveneingang ganz klassisch bremsen muss und nicht durch Übersteuern jeden Kurvenradius bei jeder Geschwindigkeit ohne auch nur einmal vom Gas gehen zu müssen passieren kann :roll: .
Traurig, sowas überhaupt bei einem Spiel, was nicht Moorhuhn-Kart heißt, überhaupt schreiben zu müssen...
ChrisTrance schrieb am
Hätte ruhig ein bisschen mehr sein können an Material.
Die Kameraführung beim Drift war schon eklig aber evtl. auch nur ne gewöhnungssache.
Vom Tuning her hätte ich mir da mehr Material erwartet, fand das jetzt bisschen arg mau.
BodyKit+Felge+Farbe rangeklatscht das wars, dass kanns ja wohl nicht am Ende sein....
Ich hoffe da kommt in nächster Zeit ein ausführlicheres Video zu.
Von den Tuning-Möglichkeiten will ich da schon noch mehr in Richtung Underground 2 was sehen und ich weiss nicht mehr in welchem Teil aber Sculpting wäre auch ganz nett.
schrieb am

Facebook

Google+