Need for Speed: Reichlich Spielszenen: Optische Anpassung der Fahrzeuge, Tuning und nächtliche Straßenrennen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Ghost Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.03.2016
05.11.2015
05.11.2015
Test: Need for Speed
55

“Peinliche Inszenierung, lahme Verfolgungsjagden, überflüssiger Onlinezwang: Trotz starker Anpassungen, Tuning sowie stärkerer Technik ist der Neustart auch am PC eine riesige Enttäuschung!”

Test: Need for Speed
53

“Peinliche Inszenierung, lahme Verfolgungsjagden, überflüssiger Onlinezwang: Trotz starken Anpassungs- und Tuningoptionen ist der Neustart von Need for Speed eine riesige Enttäuschung!”

Test: Need for Speed
51

“Technisch schaltet die Frostbite-Engine auf der Xbox One nicht nur hinsichtlich der Auflösung, sondern auch der Performance einen Gang zurück.”

Leserwertung: 53% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Need for Speed - Reichlich Spielszenen: Optische Anpassung der Fahrzeuge, Tuning und nächtliche Straßenrennen

Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mittlerweile ist reichlich Videomaterial aus einer zeitbegrenzten Demo-Version von Need for Speed auf diversen YouTube-Kanälen aufgetaucht. Neben der ausführlichen Vorstellung der optischen Veränderungsmöglichkeiten der Fahrzeuge (u.a. Porsche 911, Subaru BRZ und Nissan 180SX) sowie der Anpassung der Performance sind auch allerlei Rennszenen zu sehen. Das Rennspiel von Ghost Games und Electronic Arts geht am 5. November 2015 an den Start.








Quelle: YouTube

Kommentare

superboss schrieb am
sieht ganz nett aus...mal schauen, wie es sich dann spielt und ob die Welt genügend Reiz bieten wird.
Dantohr schrieb am
Ich weiß das das ur NFS nichts mit Underground zu tun hat, dennoch hat mir U1 und U2 unglaublich viel Spaß gemacht.
Ich freue mich richtig drauf und hoffe das es schön viele Möglichkeiten gibt.
RVN0516 schrieb am
Was man bis jetzt sehen konnte, gefällt mir.
Vorallem das Customizing, das könnte mal wirklich mal wieder ein NFS ala Underground werden.
Purple Heart schrieb am
Lasst die optische Vergewaltigungen von ansich hübschen Autos beginnen!
HardBeat schrieb am
Macht mich noch nicht so richtig scharf....werde es mir aber Ende Oktober mal gratis im EA Access anschauen :)
schrieb am

Facebook

Google+