Need for Speed: Entwicklung abgeschlossen; EA-Access-Zugang in der nächsten Woche; die sechs Bezirke von Ventura Bay im Überblick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Ghost Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.03.2016
05.11.2015
05.11.2015
Test: Need for Speed
55
Test: Need for Speed
53
Test: Need for Speed
51
Jetzt kaufen ab 23,99€ bei

Leserwertung: 53% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed
Ab 19.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Need for Speed: Entwicklung abgeschlossen; EA-Access-Zugang in der nächsten Woche; die sechs Bezirke von Ventura Bay

Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Die Entwicklung von Need for Speed für PlayStation 4 und Xbox One ist abgeschlossen. Das Rennspiel hat somit den Gold-Status erreicht und wird pünktlich am 5. November 2015 auf den beiden Konsolen erscheinen. EA-Access-Mitglieder dürfen auf der Xbox One bereits ab dem 29. Oktober 2015 loslegen - und insgesamt zehn Stunden vorab reinschauen. Die PC-Version soll im Frühjahr 2016 folgen.



Zugleich haben Ghost Games und Electronic Arts die sechs Bezirke von Ventura Bay vorgestellt. So wird man in Burnwood, Crescent Mountains, Royal Park, South Port, El Rey und Franklin Terrace unterwegs sein.

  • Burnwood: "In Burnwood befindet sich deine Garage, und es ist Heimat einiger der besten und aufstrebenden Talente in der Welt der Autokultur. Die Innenstadtstraßen verbinden Büro- und Geschäftsgebäude, während die Industrie- und Bahngebiete in den Außenbezirken eine Alternative für diejenigen darstellen, die ihren Umbau abseits der engen Innenstadt ausprobieren wollen. Nördlich liegt Los Sol, Heimat der markanten Los Sol Bridge, sowie Beckenholl, das quasi ein Tor zu den wunderschönen Crescent Mountains bildet."
  • Crescent Mountains: "Oberhalb von Burnwood liegen die Crescent Mountains. Von Buck Foothills aus, einem Ort, der für den Buck Foothills View berühmt ist, führen lange, kurvige Straßen hinauf in die Berge und bieten einen spektakulären Blick auf die tiefer liegende Stadt. Fahre weiter nach Norden, und du erreichst Granite Spring, wo sich sowohl das Granite Spring Monument als auch die Crescent Mountains Bridge befinden. Wer Lust auf ein Abenteuer hat, kann sich noch weiter nach Norden wagen, wo der Weid Canyon und dessen Staudamm warten. Natürlich geht es aus diesen Höhen auch wieder nach unten. Die kurvenreichen Straßen bergab sind der beste Ort, um die Reifen qualmen zu lassen und reichlich Style-REP zu kassieren."
  • Royal Park: "Eingebettet zwischen Burnwood und South Port liegt Royal Park. Obwohl es sich hier um das primäre Wohngebiet der Stadt handelt, ist es besonders bekannt für sein Geschäftsviertel und die hohen Gebäude, die kilometerweit in ganz Ventura Bay zu sehen sind. Im Westen von Royal Park befindet sich außerdem das GHOST Stadium, der perfekte Orientierungspunkt für alle, die sich mit ihrer Crew treffen und gemeinsam die Straßen unsicher machen wollen. Wenn du nach Osten fährst, findest du dich in der Lone Palm Village Mall wieder, deren südliche Straßen um Arcadia Park herumführen, bevor es nach South Port hinein geht."
  • South Port: "Du möchtest den Vorteil schmaler Straßen nutzen? Dann fahre rüber nach South Port, dem industriellen Zentrum von Ventura Bay. Es wird von der VB Petrochemie-Fabrik und den San Pedro Docks dominiert und eignet sich kaum für Tourismuskampagnen für Ventura Bay, aber es ist der perfekte Ort für jeden, der von den Straßen der Innenstadt genug hat und etwas Dampf ablassen möchte. Das Polizeihauptquartier von Ventura Bay befindet sich ebenfalls in diesem Teil der Stadt, der daher ein Spielplatz für jeden Outlaw ist. Es gibt viele Cops, mit denen man sich anlegen und Verfolgungsjagden durch South Port und darüber hinaus liefern kann."
  • El Rey: "Im äußersten Westen der Stadt liegt El Rey, ein größtenteils bergiges Gebiet, in dem es viel zu sehen gibt, sofern du langsam genug fährst, um den Ausblick zu genießen. Es gibt zwei Wege durch El Rey: den Freeway, der entlang der westlichen Küste verläuft und sich perfekt für Highspeed-Fahrten eignet, oder hoch über den Bergzug bei Sinner’s Peak. Das El Rey Pier bietet Besuchern eine willkommene Gelegenheit, anzuhalten und eine Pause einzulegen, bevor es auf den Freeway zur Fahrt durch die Stadt geht. Fahre aber nicht zu schnell, denn du solltest auch Augen für Castle Hill Falls haben."
  • Franklin Terrace: "Fährst du nach Westen über die South Port Bridge, findest du dich in Franklin Terrace wieder, wo sich zahlreiche Technologieunternehmen wie BBA Industries niedergelassen haben. Beeindruckende Straßen verbinden Apollo Heights und Harbor View, während gute Freeway-Verbindungen in den Norden, Süden und Westen schnelle Erreichbarkeit der anderen Gebiete von Ventura Bay gewährleisten."

Letztes aktuelles Video: BMW M2 Coup


Quelle: Ghost Games, EA
Need for Speed
ab 23,99€ bei

Kommentare

Rooobert schrieb am
Das gibts ja schon zum pre-loaden...gerade mal 18gb groß. Morgen wird gezockt :D
Satus schrieb am
borammstein hat geschrieben: der ist ganz und gar nicht schön und deswegen kann man schon ein spiel nicht kaufen! ich bin impreza fan
Imprezive ähm impressive ;)
Dantohr schrieb am
Ich fand die Steuerung und das Fahrzeug verhalten super und spaßig.
Kein Vergleich zu den schwammigen Vorgängern.
CARL1992 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:Ich warte auf die EA Access Vollversion im Vault. Damit läuft man wohl besser als den Kauf jetzt.
PS.
Ein Subaru Impreza ist einfach ein wunderschönes Auto.
ab dem 28 oder 29. kann man das spiel doch schon vorspielen mit EA Access
DARK-THREAT schrieb am
Ich warte auf die EA Access Vollversion im Vault. Damit läuft man wohl besser als den Kauf jetzt.
PS.
Ein Subaru Impreza ist einfach ein wunderschönes Auto.
schrieb am

Facebook

Google+