ARK: Survival Evolved: Veröffentlichung um drei Wochen verschoben; Performance (PC) soll verbessert werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Studio Wildcard
Publisher: Studio Wildcard
Release:
2018
2018
2018
08.08.2017
08.08.2017
08.08.2017
08.08.2017
Q3 2018
08.08.2017
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: ARK: Survival Evolved
 
 
Vorschau: ARK: Survival Evolved
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: ARK: Survival Evolved
 
 
Jetzt kaufen ab 48,90€ bei

Leserwertung: 88% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

ARK: Survival Evolved
Ab 42.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen ARK: Survival Evolved Server von 4Netplayers. Die ARK-Server werden sofort freigeschaltet und du kannst in die Schlacht. Alle Besteller erhalten einen Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

ARK: Survival Evolved - Veröffentlichung um drei Wochen verschoben; Performance (PC) soll verbessert werden

ARK: Survival Evolved (Action) von Studio Wildcard
ARK: Survival Evolved (Action) von Studio Wildcard - Bildquelle: Studio Wildcard
Studio Wildcard hat die Veröffentlichung von ARK: Survival Evolved um drei Wochen verschoben. Der neue Termin ist der 29. August 2017 für PC (großes Update), PlayStation 4 und Xbox One. Bisheriger Termin war der 8. August 2017. Als Gründe für die Verschiebung werden die zeitaufwändige Erstellung der Gold-Master-Version und die Zertifizierung des Spiels für die Retail-Version genannt. Beides hätte mehr Zeit als geplant in Anspruch genommen.

Bis zum 29. August 2017 soll dann auch die (kostenlose) Erweiterung Ragnarok startklar sein. Zudem wollen die Entwickler die "zusätzliche Zeit" nutzen, um die PC-Version und den Mehrspieler-Modus zu überarbeiten. Gerade die Performance des Survival-Abenteuers soll in den kommenden Wochen optimiert werden. Die Verbesserungen sollen später auch ihren Weg auf die Konsolen finden. Ansonsten sollen die "derzeit lächerlichen" Multiplayer-Bosse überarbeitet, ein schwerer Bug beim Aufwachsen der Kreaturen (Baby-to-Juvie-Stasis) entfernt und die Server-Performance optimiert werden. Die Verteidigung gegen DDoS-Attacken soll ebenfalls ausgebaut werden. Auch die Behebung mancher Exploit-Schwachstellen (z. B. zur Verdoppelung von Gegenständen) steht auf der To-Do-Liste.

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer


Quelle: Studio Wildcard
ARK: Survival Evolved
ab 48,90€ bei

Kommentare

sphinx2k schrieb am
Miieep hat geschrieben: ?
01.08.2017 10:47
Schon mal Ark gespielt? Das Spiel ist im aktuellen Zustand schon verbuggt und voller Fehler. Prinzipiell gebe ich dir Recht, gut Ding will Weile haben. Leider trifft dies nicht auf Ark bzw WildCard zu. Jeder Patch wurde verschoben, das Verschieben hat meist nichts gebracht, denn durch den Patch sind wieder zig neue Fehler und Bugs gekommen. Es macht also wahrscheinlich keinen Unterschied, ob das Spiel am 08.08. oder 08.12. erscheint.
Nein, weil es noch EAcc war, und dank der Preiserhöhung werde ich das wohl auch nicht so bald. Und wenn das Studio nicht in der Lage ist ein weitestgehend Fehlerfreies Produkt herzustellen ist das natürlich ärgerlich.
Es gibt ein paar EAcc Spiele die haben aber durchweg Funktioniert ohne wirkliche Fehler. Gut da haben die Entwickler auch dieses Vorgehen: Eine Version neue Features -> nächste Version Bugfixen bis alles wieder fehlerfrei und Performant läuft -> Erst dann nächste Version mit neuen Features etc. Das erscheint mir ein gesundes Entwicklungsmodell zu sein.
Miieep schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
01.08.2017 10:31
Miieep hat geschrieben: ?
31.07.2017 09:13
Das zeigt wieder einmal, wie unfähig Wild Card ist. Einfach nur noch lächerlich, was sie sich leisten. Und dann gibt´s wieder die üblichen Fanboys "Seid doch froh, dass es verschoben wird! Lieber später spielen, als ein verbuggtes Spiel!" Lol ...
Völlig unabhängig von ARK (da warte ich mal auf nen Sale) ist es doch schön wenn genug Resourcen da sind das ein Spiel länger in der Entwicklung bleiben kann. Ja ich weiß auch das man irgendwann ein Spiel auf das man wartet Spielen möchte, aber ich Spiele lieber die best mögliche Version als eine mit Fehlern.
Schon mal Ark gespielt? Das Spiel ist im aktuellen Zustand schon verbuggt und voller Fehler. Prinzipiell gebe ich dir Recht, gut Ding will Weile haben. Leider trifft dies nicht auf Ark bzw WildCard zu. Jeder Patch wurde verschoben, das Verschieben hat meist nichts gebracht, denn durch den Patch sind wieder zig neue Fehler und Bugs gekommen. Es macht also wahrscheinlich keinen Unterschied, ob das Spiel am 08.08. oder 08.12. erscheint.
sphinx2k schrieb am
Miieep hat geschrieben: ?
31.07.2017 09:13
Das zeigt wieder einmal, wie unfähig Wild Card ist. Einfach nur noch lächerlich, was sie sich leisten. Und dann gibt´s wieder die üblichen Fanboys "Seid doch froh, dass es verschoben wird! Lieber später spielen, als ein verbuggtes Spiel!" Lol ...
Völlig unabhängig von ARK (da warte ich mal auf nen Sale) ist es doch schön wenn genug Resourcen da sind das ein Spiel länger in der Entwicklung bleiben kann. Ja ich weiß auch das man irgendwann ein Spiel auf das man wartet Spielen möchte, aber ich Spiele lieber die best mögliche Version als eine mit Fehlern.
unknown_18 schrieb am
Also ich finde die Performance ist schon deutlich besser geworden, sonst könnte ich nicht mit einer GTX 1070 in 4K mit meist stabilen 30 FPS spielen. Das spricht schon für das Spiel.
Bausystem ist allerdings wirklich so ein Problem, da hatte ich immer gehofft das sie das noch überarbeiten, aber da gabs wohl nur Detailverbesserungen. Allerdings gibt es gerade für das Bausystem ein paar wirklich gute Mods.
Auf dem offiziellen Server würde ich ohnehin nicht spielen, bei solchen offiziellen Servern kannst du die Community bei fast jedem gehypten Spiel in die Tonne kloppen. Gerader der Hype zieht zu viele Störenfriede an, die das Spiel wegen dem Hype und nicht wegen dem Spiel spielen. Würde da eher zu privaten Servern mit Whitelist und guten Mods (doppeldeutig, aber ist auch beides gemeint ;) ) raten.
Bei den Mods mache ich mir da weniger Sorgen, allein die Ragnarok Map ist ja praktisch ein Mod in großem Umfang, zeigt also das die Mod Community bei ARK durchaus stark ist. Entsprechend findet sich im Workshop auch einiges Gutes, das das Spiel gut ergänzt.
Gotenks0815 schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
31.07.2017 18:31
Wieso kommt es viel zu spät? Wenn Spieler nur Early Access nicht ständig mit einem komplett fertig entwickelten Spiel verwechseln würden.
Im Prinzip gebe ich dir Recht, beim Early Access sollte man kein fertiges Spiel erwarten und mich hat es auch immer genervt wenn Ark-Spieler nach jedem Patch rum heulten weil Ihre Dinos etwas schächer geworden sind oder weil ne Woche mach EA-Release die Performace nicht gut war. Und wie gesagt hatte ich ja auch relativ lange Spaß mit dem Spiel für wenig Geld.
Mit der Zeit hat mich die Priorisierung der Entwickler aber genervt. Es gab immer mehr Tools, Waffen, Biome und immer mehr Dinos(zu viele) aber die Performance wurde kaum verbessert. Ark wurde irgendwann nur noch mehr aber nicht mehr besser. Schlechte Balance, schlechte Performance, mieses Bausystem und auf offiziellen Servern miese Community. Nichts davon wurde wirklich verbessert.
Aber ich hoffe du hast Recht und ich kann nach Release Ark noch mal mit Mods und guter Performance geniessen.
schrieb am