Bloodstained: Ritual of the Night: Soll umfangreicher als alle bisherigen Castlevania-Spiele Igarashis werden - 4Players.de

 
Action-Adventure
Publisher: 505 Games
Release:
18.06.2019
18.06.2019
18.06.2019
25.06.2019
18.06.2019
18.06.2019
Test: Bloodstained: Ritual of the Night
79
Test: Bloodstained: Ritual of the Night
79
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Bloodstained: Ritual of the Night
79
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 33,99€

ab 32,75€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Bloodstained: Ritual of the Night
Ab 33.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bloodstained: Ritual of the Night: Soll umfangreicher als alle bisherigen Castlevania-Spiele Igarashis werden

Bloodstained: Ritual of the Night (Action) von 505 Games
Bloodstained: Ritual of the Night (Action) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Wie Koji Igarashi in einem Update auf Kickstarter verkündet, werde Bloodstained: Ritual of the Night über 1.600 Räume enthalten und damit das bisher umfangreichste Spiel dieser Art für den früheren Castlevania-Produzenten werden. Laut Siliconera wäre der Titel damit ca. 50 Prozent größer als Castlevania: Symphony of the Night ohne dessen invertiertes Schloss.

Im Moment denke Igarashi darüber nach, noch mehr Monster zu designen, um die Räume zu füllen. Auch drei zusätzliche nicht spielbare Charaktere, um die Story weiter zu vertiefen, seien ihm in den Sinn gekommen. Das mit über 5,5 Millionen Dollar bisher höchstfinanzierte Computer- und Videospiel bei Kickstarter entsteht in Zusammenarbeit mit Inti Creates und soll im März 2017 für PC, PlayStation 4, Xbox One, Wii U und PS Vita erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Development Update Prototyp

Quelle: Kickstarter / Siliconera
Bloodstained: Ritual of the Night
ab 32,75€ bei

Kommentare

WH173W0LF schrieb am
Bin mir LoS leider auch nicht warm geworden. Habe jeweils den 1er und den 2er je zweimal versucht. Grafisch sind beide sehr schön und auch die Geschichte finde ich toll, aber spielerisch ist der Funke leider nicht übergesprungen obwohl es auf dem Papier sich richtig geil anhört mit klettern, kämpfen, harten Gegnern...
Ich glaube ich habe zu oft nicht gewußt wo ich hin will, wohin ich gehen kann und warum ich da überhaupt hin soll. Habe oft mehrmals die Umgebung abgesucht und mich gelangweilt bis ich endlich den einen Vorsprung oder das eine Versteck von der kleinen grünen Ratte gefunden hatte. Warum war ich z.B. bei dem Turm mit der Rabenhexe? Die Peitsche als Waffe hat mir in dieser Art leider auch nicht gefallen.
poldonius schrieb am
Lords of Shadow bestimmt 3 mal angefangen und immer so circa kurz nach dem zweiten Titanen keinen Bock mehr gehabt. Wurde irgendwie eintönig.
Symphony war spaßig. Massig fette Endbosse und 2 riesige Schlösser zum erkunden. Einzig der Schwierigkeitsanstieg war Mist. Das erste Schloss pissleicht und im 2ten hat sich gleich zu Beginn der Hardcore Modus eingestellt. Musikalisch war's auch top. Kann mich noch gut an die Musik beim Sukkubus-Kampf erinnern. 'Nen echt orchestraler Ohrwurm war das.
just_Edu schrieb am
Jankiesnnae hat geschrieben:
Heul doch Kiddie ...
Wuähhhhhh! ..
zufrieden?
Marobod schrieb am
Lords of Shadow 2 fand ich nicht schlecht.
Jankiesnnae schrieb am
just_Edu hat geschrieben:
Morbius hat geschrieben:
just_Edu hat geschrieben:Lords of Shadow Vergewaltigung
Bullshit... LoS war ein sehr gutes 3D-...
Bis hier stimme ich dir zu.
Aber es war eines nicht: ein Castlevania!
Heul doch Kiddie ...
schrieb am