NBA 2K16: Bietet mit Tattoos Individualisierungsmöglichkeiten an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Basketball
Entwickler: Visual Concepts
Publisher: 2K Sports
Release:
29.09.2015
Q3 2015
Q3 2015
29.09.2015
29.09.2015
29.09.2015
29.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: NBA 2K16
85
Test: NBA 2K16
85

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

NBA 2K16
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NBA 2K16: Bietet mit Tattoos Individualisierungsmöglichkeiten an

NBA 2K16 (Sport) von 2K Sports
NBA 2K16 (Sport) von 2K Sports - Bildquelle: 2K Sports

Der eigene Profi, der die Karriere in NBA 2K16 antritt, kann mit Tattoos individualisiert werden. Neben den üblichen Gesichts- und Körpervorlagen kann man frei nach dem Motto „Sei die Leinwand“ aus über 1500 Tattoo-Designvorlagen auswählen:

Letztes aktuelles Video: Sei die Leinwand


Kommentare

kinkroze schrieb am
@JackyRocks Absolut korrekt! Was mich am meisten an MyCareer nervt, sind tatsächlich diese absolut generischen Rookies, die ab Saison 2 die Liga fluten und gut/realistisch modellierte Roleplayer verdrängen, sodass man nach spätestens zwei Saisons einen drastischen Abfall der grafischen Opulenz - welche das Spiel zu einem nicht geringen Teil ausmacht, atmosphärisch gesehen - zu verzeichnen hat.
Dass diese Spieler dann auch noch teils absurde Stats sowie Wurfanimationen besitzen, unterstreicht lediglich den Eindruck, wie egal es den Enwicklern zu sein scheint, ein realistisches Abbild der besten Bball-Liga der Welt auch über die erste Saison hinaus aufrecht zu erhalten.
Wenn schon keine reellen Namen aus den aktuellen Collegejahrgängen samt zumindest ähnlichen Gesichtern für die ersten zwei, drei, vier Draftjahrgänge zur Verfügung gestellt werden, warum integrieren sich die Entwickler nicht einfach selbst via "Gameface"? Wäre mir tausendfach lieber als diese Klonarmee von lächerlich tätowierten Shawn-Marion-Wurf-Lookalikes.
JackyRocks schrieb am
steigmanhuadnauf hat geschrieben:@jackyrocks:
Ich möchte deinen Ausführungen eigentlich gar nichts weiter hinzufügen. Genau die selben Dinge gehen mir seit Jahren durch den Kopf und regen mich auch dementsprechend auf. Wo ich letztes Jahr noch schwach geworden bin, werde ich dieses Jahr sicher kein NBA2K kaufen. Die Abzocke und absolute Stagnation bei großen Problemen mache ich nicht mehr mit.
Danke
steigmanhuadnauf schrieb am
@jackyrocks:
Ich möchte deinen Ausführungen eigentlich gar nichts weiter hinzufügen. Genau die selben Dinge gehen mir seit Jahren durch den Kopf und regen mich auch dementsprechend auf. Wo ich letztes Jahr noch schwach geworden bin, werde ich dieses Jahr sicher kein NBA2K kaufen. Die Abzocke und absolute Stagnation bei großen Problemen mache ich nicht mehr mit.
JackyRocks schrieb am
Ben_Bob-Omb hat geschrieben:Die News sind ja auch nicht, dass es Tattoos gibt, sondern dass diese in 2k16 in Größe und Stelle komplett frei wählbar und konfigurierbar sind. Heißt: Auch Tattoos im Gesicht, auf dem Kopf, an den Fingern etc. und sie lassen sich übereinanderlegen und somit individualisieren und nicht nur an vorgegebenen Stellen anbringen.
Ob das jetzt wirklich einen Newseintrag wert ist, sei mal dahingestellt, aber ein Fortschritt ist es dennoch.
Und weil hier MyGrind angesprochen wird: Natürlich braucht es so Zeit seinen Spieler zu entwickeln, aber ist doch besser als wenn ich nach 1 Woche alle Fähigkeiten maximiert habe und alles dominiere.
Lol ich will dir ja nicht die Rosinen aus dem Kuchen picken... aber nochmal... 200 Spiele. Um die 1.000 zu erreichen mußt du eigentlich 12 Minuten Quarter Spielen. Das heißt wir reden von 160!!! Stunden. Selbst, wenn du den ganzen kosmetischen Kram weg lässt und einfach den geilsten Spieler haben willst (ist ja auch wichtig für MyPark) dann sind das wenigstens noch 80-100 Stunden... sorry aber das hat nix mehr mit Zeit zum entwickeln zu tun. Das ist grinden und Geldmache vom Feinsten. Warum? Mal abgesehen von dem Fakt, dass die Cutscenes in 2k15 nur aller 10-20 spiele kamen und selbst dann das grausamste waren was die Spielegeschichte je gesehen hat (ich empfehle sich mal die Videosequenzen mit Eric Gordon, DaMarcus Cousins, Dion Waiters und Al Jefferson zu Gemüte zu ziehen) ist doch jedem klar, dass kein Mensch nach 50 Spielen die Motivation hat nochmal 50 und nochmal 50 und nochmal 50 hinzulegen... die Motivation ist schlicht weg weil es nicht voran geht... wo du zu Anfang nach 1-2 Spielen noch 1 Upgrade kaufen konntest, brauchst du jetzt 10 Spiele für einen beschissenen Balken... und warum ist das so intensiv? Damit es besser schmeckt 50-100 Euro für VC auszugeben!
Man hätte doch auch ein Friedensangebot machen können: Bring euren Spieler...
Ben_Bob-Omb schrieb am
Die News sind ja auch nicht, dass es Tattoos gibt, sondern dass diese in 2k16 in Größe und Stelle komplett frei wählbar und konfigurierbar sind. Heißt: Auch Tattoos im Gesicht, auf dem Kopf, an den Fingern etc. und sie lassen sich übereinanderlegen und somit individualisieren und nicht nur an vorgegebenen Stellen anbringen.
Ob das jetzt wirklich einen Newseintrag wert ist, sei mal dahingestellt, aber ein Fortschritt ist es dennoch.
Und weil hier MyGrind angesprochen wird: Natürlich braucht es so Zeit seinen Spieler zu entwickeln, aber ist doch besser als wenn ich nach 1 Woche alle Fähigkeiten maximiert habe und alles dominiere.
schrieb am

Facebook

Google+