FIFA 16: EA hat "Fut Draft" für das Ultimate Team vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 16
80
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 16
80
Test: FIFA 16
80

Leserwertung: 38% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 16
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FIFA 16: EA hat "Fut Draft" für das Ultimate Team vorgestellt

FIFA 16 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 16 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Noch einmal werden die Neuheiten von FIFA 16 vorgestellt: Dabei beginnt man mit dem neuen „Fut-Draft“, mit dem man im Ultimate-Team-Modus seine Traummannschaft zusammenstellen kann. Nach der Auswahl der Spielweise werden für jede Position fünf Spieler vorgeschlagen. Nach der Zusammenstellung folgen vier Spiele, in denen man verschiedene Belohnungen bekommen kann (Münzen, Karten). Wer jetzt denkt, dass er billig an Karten herankommen kann, liegt falsch. Eher geht es darum mit seinem Geld zu zocken. Die Teilnahme an Fut Draft kostet nämlich entweder 15.000 Münzen oder 300 FIFA-Points. Weiter Neuheiten: Im Karriere-Modus kann man an einem vorsaisonalen Turnier teilnehmen, um die Mannschaft fit zu machen. Außerdem gibt es über 30 aktive Trainingsmöglichkeiten. Neben den Frauen-Nationalmannschaften, das No-Touch-Dribbling und neuen Stadien sollen (mal wieder) alle künstlichen Intelligenzen (Torwart, Defensive, Offensive) anders agieren:



Kommentare

Freakstyles schrieb am
xS3l hat geschrieben:Und jedes Jahr wieder die gleichen Schwachstellen seit Fifa 10 die da wären:
1.) Schwachsinnige Auslegung des Abseits (Es zählt nur ob das Spiel dem Offside-Spieler egal wie weit weg den "Fokus" zuteilt).
2.) Fehler im Auto-Passing, welches in vielen Situationen Abseits-Spieler bevorzugt (bzw. die vordersten Spieler, welche bei dem dämlichen Stellungsspiel oft im Offside stehen).
3.) Komplett unrealistische Foulbewertungen sobald die "Letzter Mann" bzw "Absichtliches verhindern einer klaren Torchance" Regel in Kraft treten sollte. Elfmeter UND Rot gibt es sowieso fast nie, und speziell online wurde noch nie bei 2000+ matches ein Goalkeeper vom Platz gestellt.
4.) Der Torhüter kommt sowieso oft mit den schwachsinnigsten Fouls durch, die aber nicht gepfiffen werden.
5.) Der Torhüter hat viel zu viele fails (deckt das kurze eck nicht gut, ist meistens außerstande bälle die ins tor-aus rollen und einen eckstoß zu provozieren aufzunehmen, etc. etc.)
6.) Eine sagenhaft schlechte Ballannahme von den besten Spielern.
7.) Für die PC version und den ach so angepriesenen FUT modus: Die Cheater. Durch eine spezielle Art des quits, bekommen diese einen Win. Der Gegner bekommt zwar keine Niederlage, doch braucht das Ganze Verträge etc.
8.) Für den CO-Op modus: Bei co-op gameplay werden Punkte 1 - 6 nochmal verstärkt, das packt das game teilweise gar nicht.
Ich könnte da auch noch 10 "Bugs" hinzufügen die es seit 2010 gibt, nicht zu vergessen das es Jahr für Jahr weniger Spielmodi werden und man schon fast gezwungen wird den Ihren bescheuerten Ultimate Team quatsch zu spielen.
Aber bei 550 Millionen pro Jahr die die für Fifa einnehmen, wollen wir denen natürlich nicht zu viel zumuten und haben vollstes Verständnis für den immer weniger werdenden Inhalt.
no need no flag olulz schrieb am
Fori hat geschrieben:
no need no flag olulz hat geschrieben:Wird mal Zeit für ein Konkurrenzprodukt...

Wie wärs mit Rocket League?
Rocket League ist aber leider keine Fußballspiel und daher auch keine Konkurrenz :wink:
Fori schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben:Wird mal Zeit für ein Konkurrenzprodukt...

Wie wärs mit Rocket League?
xS3l schrieb am
Und jedes Jahr wieder die gleichen Schwachstellen seit Fifa 10 die da wären:
1.) Schwachsinnige Auslegung des Abseits (Es zählt nur ob das Spiel dem Offside-Spieler egal wie weit weg den "Fokus" zuteilt).
2.) Fehler im Auto-Passing, welches in vielen Situationen Abseits-Spieler bevorzugt (bzw. die vordersten Spieler, welche bei dem dämlichen Stellungsspiel oft im Offside stehen).
3.) Komplett unrealistische Foulbewertungen sobald die "Letzter Mann" bzw "Absichtliches verhindern einer klaren Torchance" Regel in Kraft treten sollte. Elfmeter UND Rot gibt es sowieso fast nie, und speziell online wurde noch nie bei 2000+ matches ein Goalkeeper vom Platz gestellt.
4.) Der Torhüter kommt sowieso oft mit den schwachsinnigsten Fouls durch, die aber nicht gepfiffen werden.
5.) Der Torhüter hat viel zu viele fails (deckt das kurze eck nicht gut, ist meistens außerstande bälle die ins tor-aus rollen und einen eckstoß zu provozieren aufzunehmen, etc. etc.)
6.) Eine sagenhaft schlechte Ballannahme von den besten Spielern.
7.) Für die PC version und den ach so angepriesenen FUT modus: Die Cheater. Durch eine spezielle Art des quits, bekommen diese einen Win. Der Gegner bekommt zwar keine Niederlage, doch braucht das Ganze Verträge etc.
8.) Für den CO-Op modus: Bei co-op gameplay werden Punkte 1 - 6 nochmal verstärkt, das packt das game teilweise gar nicht.
Mein Fazit: Als SP Spiel noch ganz passabel (auch wenn ich nicht mehr wirklich SP spiele) als competitive online unbrauchbar.
schrieb am

Facebook

Google+