FIFA 16: Verbesserungen am Karrieremodus: Vorbereitungsturniere, Training und Transfers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 16
80
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 16
80
Test: FIFA 16
80

Leserwertung: 38% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 16
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FIFA 16 - Verbesserungen am Karrieremodus: Vorbereitungsturniere, Training und Transfers

FIFA 16 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 16 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
EA Sports stellt die Verbesserungen am Karrieremodus von FIFA 16 im folgenden Video näher vor - verfügbar auf Xbox One, PlayStation 4 und PC. Hierzu gehören z.B. die Vorbereitungsturniere. Vor Saisonbeginn wird euer Team zu drei von neun möglichen Turnieren eingeladen, die in Asien, Europa, Lateinamerika oder Nordamerika stattfinden. Genau wie im echten Fußballgeschehen sind diese Partien eine gute Möglichkeit, vor dem Saisonstart an der taktischen Ausrichtung zu arbeiten und an der Aufstellung zu feilen (inkl. Preisgeld für das Transferbudget). Darüber hinaus können Trainer ihre Mannschaft zwischen den Partien trainieren lassen. Jede Woche kann man bis zu fünf Spieler auswählen, die diverse Trainingsübungen absolvieren sollen - hierbei können bestimmte Attribute der Spieler verbessert werden.

Folgende Hinweise und Vorschläge aus der FIFA-Community wollen die Entwickler ebenfalls aufgegriffen haben:
  • Vereinslose Spieler können auch außerhalb der Transferphase verpflichtet werden.
  • Scouting-Berichte - Nachdem ein Spieler gescoutet wurde, stehen die Berichte nun ein ganzes Kalenderjahr zur Verfügung, bei FIFA 15 waren es noch drei Monate.
  • Transferbudget - Das Transferbudget ist nun realistischer auf den Verein zugeschnitten, den ihr im Karrieremodus nutzt. Zusätzlich wird ein prozentualer Anteil des verbleibenden Budgets der vorherigen Saison in die nächste übernommen. Dieser Prozentsatz hängt davon ab, welche Saisonziele erreicht wurden.
  • Leihgeschäfte - Die Kurzleihe wurde von drei auf sechs Monate verlängert, und es gibt nun eine Option, Spieler für zwei Jahre auszuleihen.
  • Auswechslungen bei Freundschaftsspielen - Bei Testspielen kann man nun unbegrenzt Wechsel vornehmen.
  • Realistischere Transfers - Wir haben die Anzahl wichtiger Vereinswechsel prominenter Spieler während der Transferphase angepasst, um dem realen Fußballgeschehen zu entsprechen.
  • Verbesserte Marktwerte von Spielern

Letztes aktuelles Video: Neuerungen im Karriere-Modus


Quelle: EA Sports

Kommentare

lemoine schrieb am
Mir, als alter EA Sport Fußball Manager "Fanatiker/Liebhaber" würde eine Option im Karrieremodus sehr gut gefallen:
Ich möchte, auch wenn es eigentlich das Wesen des Spiels "FIFA" ist, nicht selber spielen. Mir würde es sehr gefallen und
entgegen kommen, alle Livespiele nur als Trainer-Manager betrachten zu können. Sprich, die Spieler spielen ihr Spiel und ich kann lediglich auswechseln und/oder Taktik ändern. Das wäre für mich und sicherlich vielen anderen alten Manager Liebhabern ein großer Fortschritt. Die Option ist ja schon fast vorhanden, denn wenn man als Spieler ausgewechselt wird, kann man sich das Spiel ja auch weiterhin "nur" ansehen. Warum nicht einfach vor Spielbeginn eine weitere Möglichkeit programmieren ("Button"), bei dem man als "Manager" das Spiel "spielt" ?!!! - anstatt "Eigener Spieler" oder "Ganze Mannschaft".
Das ist mein bis jetzt größter Wunsch in Bezug auf Neuerungen bei FIFA.
Ansonsten ist die Engine und die Animationen im Stadion schon sehr gut geworden.
Der Verlauf auf dem Transfermarkt könnte man noch etwas verbessern, denn so schnell wechselt ein Alaba nicht zu Juve etc.
Und paar weitere Lizenzen von Ligen wie z.B. Griechenland, Tschechien, Ukraine wären eine Bereicherung ... außerdem noch die besten 3 Vereine von Ländern wie Slowakai, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Ungarn etc ... damit könnte man die CL und EL noch realistischer und abwechslungsreicher gestalten.
Freakstyles schrieb am
Jankiesnnae hat geschrieben:
UncleDrew9ONE hat geschrieben:Nicht falsch verstehen, ich finde Fifa ist das beste Fussballspiel auf dem Markt.
Was natürlich eine enorme Leistung ist bei der harten und zahlreichen Konkurrenz :lol: Wenn ich nur dran denke was man alles aus einen Fußball Spiel rausholen könnte grad aus dem Karriere Modus oder wenn man einen eigenen Spieler erstellt. Und wenn ich dann sehe was EA Jahr für Jahr abliefert mit ihren Free2Play Fut Schrott ist es traurig. Ich denke es ist ziemlich klar das EA gar nicht will das man die Karriere spielt deswegen ist sie auch so abgrundtief schlecht. Nur bei Fut kassieren sie doppelt ab mit Mikrotransaktionen. Und da wollen sie ihre Spieler sehen.
So isses. Aber da es offenkundig nur noch ums Geld verdienen geht und um nichts anderes, werden wir auch die nächsten 5 Jahre nichts anderes sehen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, JÄHRLICHE Einnahmen von 550 Millionen!!! und in dem Spiel passiert nichts! Im Gegenteil, man streicht ohne Ende Modi, kann online mit Freunden nur noch zu zweit zocken, 4 Spieler als Gast anmelden ist nicht mehr möglich und Fifa ist nach wie vor das einzige Spiel das egal in welcher Version meine Konsole oder PC komplett abschmieren lässt, seit 5 Jahren!!!! Und das einzige was wir jedes Jahr zu lesen bekommen sind die Features der vergangenen 5 Jahre. Es ist nicht traurig, es ist erbärmlich was EA da jedes Jahr abliefert und ich wünschte ich hätte nur einmal die Möglichkeit so nem verantwortlichen von EA so richtig ins Gesicht zu kotzen, aber es interessiert ja null was die Spieler wollen, zumindest die Spieler welche nicht den Ultimate Modus spielen. Die Ultimate Spieler sind natürlich herzlichst Willkommen bei EA.
PS4Nation schrieb am
Jankiesnnae hat geschrieben:
UncleDrew9ONE hat geschrieben:Nicht falsch verstehen, ich finde Fifa ist das beste Fussballspiel auf dem Markt.
Was natürlich eine enorme Leistung ist bei der harten und zahlreichen Konkurrenz :lol: Wenn ich nur dran denke was man alles aus einen Fußball Spiel rausholen könnte grad aus dem Karriere Modus oder wenn man einen eigenen Spieler erstellt. Und wenn ich dann sehe was EA Jahr für Jahr abliefert mit ihren Free2Play Fut Schrott ist es traurig. Ich denke es ist ziemlich klar das EA gar nicht will das man die Karriere spielt deswegen ist sie auch so abgrundtief schlecht. Nur bei Fut kassieren sie doppelt ab mit Mikrotransaktionen. Und da wollen sie ihre Spieler sehen. Deswegen ist es noch der selbe langweilige sterile Karriere Modus wie bei Fifa 2000. Traurige Entwicklung.
das FUT ist ja auch nur eine Trial version. man kauft sich spieler. man kümmert sich um die chemie. verträge verletzungen usw.. das alles aber auch noch recht fix geht. und kein wirkliches rangsystem? nur eine halbherzige top 100 tabelle.
verstehe nicht warum sie den modus nicht ausbauen und zu einer richtigen simulation mit allen drum und dran machen.
verstehe ich natürlich schon. ;) die kasse muss jedes jahr klingen und das wird sicher irgendwann als neuerung vorgestellt.
okapi schrieb am
Hokurn hat geschrieben: Dann würde ich eher Fifa kaufen und zu Weihnachten PES für 20? hinterher kaufen. Letztes Jahr wurde sehr zügig der Preis angepasst.
Für mich steht es fest, dass ich Fifa kaufe... Muss ja bei Schalke den Kostic kaufen ( :lol: :P )
Außerdem finde ich den Karriere Modus ein wenig verbessert, die Frauenmannschaften spannend und hab wieder Motivation mich ein paar Ligen Online hoch zu kämpfen und dabei das perfekte Team zu finden. ;)
Nach Fifa 13 ist das natürlich wieder spannender.
Guter Plan, das mit Weihnachten.
Kostic darfste gerne haben :biggrin:
Frauenmannschaft ist vielleicht ein, zwei mal in Kombination mit ein paar Kumpels und Bieren ganz witzig, wird danach sicherlich aber vernachlässigt.
Hokurn schrieb am
okapi hat geschrieben:
Hokurn hat geschrieben:
okapi hat geschrieben: Doch, rein vom Gameplay her auf jeden Fall, die Wahl zum Sportspiel auf der Gamescom spricht auch dafür. Bin mit der Meinung also nicht alleine.
Aber deinen letzten Satz unterschreibe ich und sehe mich in ein paar Tagen auch wieder FIFA spielen :roll:
Man steht ja eigentlich mit keiner Meinung alleine...
Ich denke nicht, dass die Wahl zum Sportspiel der Gamescom so entscheidend ist. Auch wenn man ein paar wenige Stunden in die Demo steckt erkennt man die Macken nicht unbedingt.
Ich hatte letztes Jahr ähnliche Ansichten wie du. Bei mir war es Fifa 11-13 durchgängig und zur 14er Zeit nur bei Freunden bzw bei mir weiterhin 13. Das bedeutet 4 Jahre durchgängig Fifa. Da fallen einem natürlich die Gameplay Macken auf und nach der Demo von PES 2015 denkt man man hält den heiligen Gral in den Händen. Schon alleine, weil einem alle Fehler bei Fifa ziemlich präsent sind.
Nach dem einen Jahr bei PES habe ich mich aber auch in die Serie einarbeiten müssen und erkenne, dass im Gameplay insbesondere bei Fouls, der TW-KI und im Defensiv System im Vergleich zu Fifa so einige Macken vorhanden sind. Das sieht man aber nicht wenn man das erste mal eine Demo spielt sondern wenn man sich wirklich mit dem Spiel auseinander gesetzt hat.
Daher kann ich mit Sicherheit sagen, dass zumindest nach meinem Maßstab den ich an den modernen Fußball stelle keines von beiden besser ist.
Natürlich freut man sich am Anfang über die tollen offensiven und freien Spielzüge in PES. Aber die Defensive wird einem auf den Geist gehen wenn man es anfängt ernsthaft zu spielen.
Das stimmt alles natürlich, generell sollte man aus ein paar Stunden Demo nicht das ganze...
schrieb am

Facebook

Google+