FIFA 16: Finale der Virtuellen Bundesliga wird live auf Sky übertragen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
24.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 16
80

“EA serviert auf dem Rechner den identischen Kick: FIFA 16 macht auch am PC Laune.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 16
80

“FIFA 16 inszeniert guten Fußball mit toller Präsentation und frischen Impulsen - allerdings kann der Spielaufbau nicht begeistern.”

Test: FIFA 16
80

“FIFA 16 inszeniert guten Fußball mit toller Präsentation und frischen Impulsen - allerdings kann der Spielaufbau nicht begeistern.”

Leserwertung: 38% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 16
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FIFA 16: Finale der Virtuellen Bundesliga wird live auf Sky übertragen

FIFA 16 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 16 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts und Sky Deutschland wollen am letzten Spieltag der Bundesliga den eSport in den Mittelpunkt rücken: Am 15. Mai wird erstmals das Finale der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga (VBL) in FIFA 16 live auf Sky Bundeliga übertragen. Die Live-Übertragung unterstreicht laut offizieller Website die wachsende Bedeutung des eSports in Deutschland und in der Welt des Sports allgemein:

"Sky überträgt am Sonntag, dem 15. Mai, ab 19 Uhr live vom Finalevent aus dem Firmensitz in Unterföhring die beiden Halbfinals, sowie das große Finale der VBL. Die rund dreistündige Übertragung wird außerdem im Live-Stream auf sky.de, Sky Go und im Nachgang auf dem YouTube-Kanal Sky Sport HD zu sehen sein. Bereits am Samstag, den 14. Mai, werden die Viertelfinalpartien der VBL im Live-Stream auf virtuelle-bundesliga.de und sky.de übertragen.

(...)

'Die Kooperation mit Sky bietet der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga, FIFA 16 und dem eSport eine perfekte Bühne. 4,5 Millionen Sky-Abonnenten bieten das Potential, viele Zuschauer mit der VBL in Berührung zu bringen. Ich freue mich vor allem für die zahlreichen eSportler, die es sich verdient haben, ihr Können vor einer solchen Kulisse und somit auf der gleichen Bühne wie die Bundesliga präsentieren zu dürfen', kommentiert Björn Vöcking, Marketing Director GSA bei EA.

(...)

Auch in ihrer vierten Saison ist das Interesse an der VBL ungebrochen. Mehr als 300.000 Spieler traten bislang alleine in der aktuellen Spielzeit für ihren Club an, doch nur 40 werden es am Ende bis ins große Finale live auf Sky schaffen. Das Thema eSport erfreut sich derzeit eines enormen medialen Interesses. Die Bedeutung und das große Potential des eSport in Verbindung mit Fußball zeigt sich unter anderem durch Aktivitäten wie die des VfL Wolfsburg. Die Wölfe haben derzeit zwei eSportler unter Vertrag, die bei Turnieren offiziell für den Club auflaufen.

Für das Finale der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga kann sich jeder FIFA 16-Spieler qualifizieren, der entweder online oder bei einem der Live-Events als Sieger hervorgeht. Der Gewinn der VBL ist diese Saison erstmals mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhalten die vier Halbfinalisten je eine Bundesliga-Uhr von TAG Heuer. Die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga ist am 1. Oktober 2015 für Xbox One und PlayStation 4 gestartet."


Letztes aktuelles Video: Tutorial Druckvoller Pass


Quelle: Offizielle Website, Electronic Arts

Kommentare

Hokurn schrieb am
Klar hatte ich als Schalke Fan vllt bedeutend mehr Spaß als sie noch zwischen Platz 2 und 4. Gut für andere Schalke Fans war es genauso schlimm, weil man ja Meister werden wollte. Ich mochte die Situation, dass man dem Kader entsprechend um den CL Einzug gespielt hat und die Spannung war, ob man den direkten Einzug schafft. Jetzt ist es natürlich schnell wieder frustrierend wenn man nur die halbe Saison nach den Erwartungen spielt. Aktuell spielt Leverkusen einfach die Rolle, die ich mir für Schalke wünschen würde.
Pep hat einige Ansichten für den Bayern Kader, die ich so nicht ganz sehe (Martinez, Kroos, Lahm), aber hat auch Spieler wie Douglas Costa, Coman, Lewandowski gut in das System eingebracht. Das ist leider immer auf Kosten von anderen Spielern wie z.B. Mandzukic.(oder wie der geschrieben wird)
Auch bei Barca fand ich schon seinen Stürmerverbrauch und die darin reingeflossenen Transfersummen völlig unnötig.
DextersKomplize schrieb am
Augsburg hat sich international reingehauen, richtig, auch Frankfurt hatte vor Jahren mal coole Euroabende, da war richtig Stimmung! Die meine ich aber gar nicht, das sind Teams, die. werden International nie wirklich was reissen, freut mich aber auch bzw habe es auch verfolgt. Ist aber eben nur halb so nervenaufreibend wenn man kein Fsn der Mannschaft ist. Ich mag den HSV übrigens auch. Hab letztens auch festgestellt, als ich das Spiel gegen Bremen gesehen hab, das mir so ein Fussball schon mehr Spaß macht. Hört sich vllt komisch an, aber als Fan eines Teams das nicht immer auf 1 stdht und mega nervtötenden Fussball spielt, macht es vllt mehr Spaß bzw ist auch spannender. Wobei ich mir auch denke, als Schalke Anhänger ist das einfach nur frustrierend was da wieder abgeht.
Bayern natürlich gestern, wie vorausgesagt, mit Problemen gegen Gladbach. Und an no need no flag, Bayern nervt einfach mit seiner Spielweise. Ich bin auch nicht der Einzige der den Bayern Fussball langweilig findet und vor allem Pep überhaupt nicht mehr abkann. Die Mannschaft spielt schon wieder in den entscheidenden Wochen einen miesen Ball, es läuft vorne fast gar nichts und hinten lassen wir uns von einzelnen Spielern austanzen, siehe Juve, siehe Atletico. Und dann die Aufstellungen im CL Halbfinale. Einfach nur zum Augenrollen. Ich meine nicht mal den Müller. Aber die Abwehr hinten... da hat nicht ein gelernter IV gespielt. Was soll bspw der Martinez als Innenverteidiger? Mit dem im DMF sind wir CL Sieger geworden. Alonso in allen Ehren, aber Martinez ist jünger und nicht schlechter. Generell stimmt aber iwie die Einstellung nicht. In der Liga kein Bock bzw offenbar unter Druck wg Dortmund, spielen seit Sochen kaum mal befreit auf und in der CL immer erstmal Angst und hinten rumgesxhiebe. Pep soll endlich verschwinden. Selbst wenn sie noch ins Finale kommen, was ich nicht glaube (Tipp 1:1/1:2),oder sogar die CL gewinnen, ist Pep ein unsympathisches Etwas der einfach nur Schrott...
Hokurn schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:Er hat es vllt etwas unglücklich ausgedrückt, aber das Hannover absteigt ist Fakt. Glaube das wie immer bezieht sich eher auf die Bayern und die Frankfurter, und da hat er Recht(wenn auch überspitzt und zu oberflächlich betrachtet). Spannend ist aber was anderes. Ich als Bayern Anhänger langweile mich auch mittlweile 3/4 der Saison, nur um mich dann über den Rest der Saison ärgern zu können(Hallo Attletico) :mrgreen:
Spaß beiseite, ich finde es auch unheimlich langweilig. Bis auf Bayern und Dortmund sind alle Teams die oben mitspielen wollen, eine absolute Vollkatastrophe. Keine Konstanz, international folglich sowieso völlig chancenlos, einfach total uninteressant, wenn jede Woche Glücksrad angesagt ist, was die Leistungen von ca. 13-14 Teams betrifft(die Darmstadt und Ingolstadt nehm ich mal raus, mit Abstrichen vllt Mainz). Aber die zuletzt genannten sind halt auch eher uninteressant. Und spannend ist da gar nichts. Ausser der Abstieg, aber das ist eh fast jedes Jahr so. Aber mitfiebern tue ich da auch nicht. Ich ärgere mich höchstens das Vereine wie Frankfurt und Bremen absteigen können, soviel geballte Inkompetenz tut schon weh.
Und findest du es wirklich spannend ab Platz 3 oder 4? Wow, ist das spannend, wird Hertha tatsächlich die Unfähigkeit fast aller anderen Großen hinter Bayern/BVB ausnutzen und CL spielen? Tendenz zum Glück eher nicht, das will doch kein Mensch das die uns in Europa blamieren. Dann lieber Leverkusen, Schalke, Gladbach. Wobei die Schalker ja auch ein Trauerspiel sind. Stellten die sich nicht noch verbal letztes Jahr auf eine Stufe mit Dortmund? :lol: Und dann wieder 2 Saisons nur Grütze spielen. Leverkusen wie immer mega inkonstant, freut mich aber das sie jetzt zum Endspurt die Kurve scheinbar bekommen. Immerhin ein Verein. Gladbach auch inkonstant, auswärts sich jedes Mal so abschießen zu lassen(nur bei den Bayern hauen sie sich rein, mal gucken ob heut auch...
Kya schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben:Hast recht, ich gehe absolut davon aus, dass du damit in jedem Game auch ganz oben mitspielen würdest. So einfach ist das heutzutage.

Du hast eine gute Auffassungsgabe.
no need no flag olulz schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:
no need no flag olulz hat geschrieben:Naja, anscheinend beschränkst du SPannung im Fußball auf die Tabellenplatzplatzierungen. In erster Linie liegt die Spannung aber im SPIEL an sich, weshalb die meisten Menschen die Spiele auch gucken und nicht nur die Ergebnisse. Ich mag Bayerns Fußball auch nicht besonders, trotzdem fällt es mir schwer, ein Spiel in der Bundesliga als langweilig zu bezeichnen.
Und ja, was die einzelnen Vereine so über die Saison fabrizieren bzw. was mit ihnen passiert, finde ich auch spannend. Wenn Golfsburg innerhalb so kurzer Zeit so einbricht, interessiert einen das doch das Warum und Wie dahinter, oder nihct?

Natürlich reduziere ich es nicht auf die Platzierungen, wie kommst du drauf? Aber ja, Spiele der Bayern langweilen mich meistens. Ich schaue nicht zuviele andere Teams live, eher Zusammenfassungen. Aber wen interessiert Augsburg, Darmstadt, Ingolstadt, Hoffenheim, selbst Wolfsburg ist eigentlich ein ziemlich unattraktiver Verein. Ubd ich kann dir sagen warum sie abgestürzt sind. De Bruyne ist weg. Der hat alle stärker/selbstbewusstser gemacht. Warum sollte diese Mannschaft auch um Platz 2 spielen? Völlige Selbst und Fehleinschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit. Und was genau im Team vorgeht, was iwer wirklich denkt, erfährst du doch bei den zu 99% glattgebügelten Interviews sowieso nicht, dabei wäre das wahrlich interessant.

Das stimmt, du kannst sehr wohl extrem gut verfolgen, was im Team vorgeht. Und damit meine ich nicht, wer sich gegenseitig mag oder nicht, sondern ich meine, warum die Punkte ausbleiben und inwiefern sich der Fußball über die letzten beiden Saisons verändert hat. Mit dem Argument "Mit De Bruyne = guter Fußball; ohne De Bruyne = schlechter Fußball" kannst du nicht wirklich ernsthaft meinen, Wolfsburg Talfahrt erklärt zu haben? Auch andere Clubs haben keinen...
schrieb am

Facebook

Google+