Devastated Dreams: Horror-Erzählung über die Sorge um ein ungeborenes Kind - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Entwickler: Infinitap Games
Publisher: -
Release:
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Devasteted Dreams: Horror-Erzählung über die Sorge um ein ungeborenes Kind

Devastated Dreams (Adventure) von
Devastated Dreams (Adventure) von - Bildquelle: Infinitap Games
Infinitap Games, das Indepentent-Studio um Matt Gilgenbach, arbeitet nach Neverending Nightmares erneut an einer Horror-Erzählung, die sich um die persönlichen Ängste des Autors dreht: In Devastated Dreams beschäftigt sich Gilgenbach mit der Erwartung seines noch ungeborenes Kindes.

"Es ist ziemlich furchteinflößend", sagt der kreative Kopf über das Erwarten seines ersten Nachwuchses. Er spricht davon machtlos zu sein im Bemühen, das ungeborene Kind zu schützen. Seine Zwangserkrankung, die in Neverending Nightmares im Mittelpunkt stand, würde seine Ängste nur verstärken.

Während er seine Gefühle zuletzt auf abstrakte und metaphorische Art verarbeitete, soll sich Devastated Dreams stärker auf eine Handlung konzentrieren. Gilgenbach wolle eine glaubwürdige Welt entstehen lassen.

Beeinflusst sei diese Welt von der Tradition der Philippinen - die Frau des Entwicklers komme aus dem Inselstaat, weshalb ihn dessen Kultur interessiere. Ohne einen Teil der Geschichte preiszugeben erwähnt er die Aswang: Leichenfresser der philippinischen Mythologie.

Screenshot - Devastated Dreams (Mac)

Screenshot - Devastated Dreams (Mac)

Screenshot - Devastated Dreams (Mac)

Screenshot - Devastated Dreams (Mac)

Screenshot - Devastated Dreams (Mac)

Screenshot - Devastated Dreams (Mac)


Gilgenbach beschreibt zudem seinen ersten Besuch einer besiedelten Umgebung, in der es keine Elektrizität gegeben hätte. Seine beängstigende Vorstellung, sich in der für ihn fremden Umgebung in einer Gras- und Bambushütte inmitten eines dunklen Walds zu befinden, hat ihn offenbar dazu inspiriert, eine solche Kulisse für ein Horrorspiel zu nutzen. Er wolle außerdem auf die Armut in anderen Teilen der Welt aufmerksam machen.

Als Inspirationen für plastische Videospielwelten führt Gilgenbach Silent Hill, Gone Home und Panzer Dragoon an. Deren Details seien es, die ihn begeistert hätten. Sein Interesse an dem, was die Bewohner in Metro 2033 zu sagen hatten, sei etwa beinahe größer gewesen als das an der eigentlichen Geschichte.

Devastated Dreams wird für Windows, Mac und Linux entwickelt. Als grober Veröffentlichungszeitraum gilt derzeit das kommende Jahr.

Letztes aktuelles Video: Teaser-Trailer


Quelle: Infinitap Games

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+