Dark Souls 3: Japanischer Start-Termin und Info-Häppchen zu Effekten und Zukunftsplänen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Bandai Namco
Release:
12.04.2016
12.04.2016
12.04.2016
Test: Dark Souls 3
90
Test: Dark Souls 3
90
Test: Dark Souls 3
90
Jetzt kaufen ab 24,99€ bei

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dark Souls 3
Ab 42.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dark Souls 3: Japanischer Start-Termin und Info-Häppchen zu Effekten und Zukunftsplänen

Dark Souls 3 (Rollenspiel) von Bandai Namco
Dark Souls 3 (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Dark Souls 3 hat einen Start-Termin - allerdings vorerst nur in Japan. Am 24. März erscheint From Softwares düsteres Rollenspiel in seinem Herkunftsland für PlayStation 4 und Xbox One. Das verrät die offizielle japanische Website. Laut Gemtasu.com sollen die Termine für den PC und den westlichen Release in den kommenden Tagen folgen. Dort gibt es auch die Info, dass die Box-Version im Land der aufgehenden Sonne mit einer speziell designten Karte und einem Soundtrack erscheinen soll. Außerdem kann man sich bereits auf dieser Website für den angekündigten Netzwerk-Test anmelden, der vom 16. bis zum 18. Oktober läuft. Die Anmeldungen laufen bis zum 4. Oktober. Laut Gamespot.com soll das Spiel gewisse Story-Elemente zu einem Abschluss bringen - aber es handle sich nicht unbedingt um das letzte Spiel der Serie. Bandai Namco habe bereits eine Marke mit dem Namen "Slashy Souls" schützen lassen und angekündigt, dass man sich zukünftig mit dem SciFi-Genre beschäftigen wolle.

Auch DualShockers.com hat Neuigkeiten zum heiß erwarteten Spiel zu berichten. Wer Gefallen am Design von Bloodborne aus dem selben Hause gefunden hat, dürfte sich darüber freuen, dass die gleichen Effekte zum Einsatz kommen sollen: Das Silicon Studio brüstet sich in einer Pressemitteilung damit, dass auch in Dark Souls 3 die YEBIS-2-Engine genutzt wird, die für hübschen Bloom, Depth-of-field, Bewegungsunschärfe sowie Linsen-Effekte bekannt ist. Als Appetitanreger hat das Middleware-Studio noch einmal zwei bekannte Screens beigefügt.




Letztes aktuelles Video: Eindruecke vom Hands-On-Event


Quelle: Offizielle japanische Website, Gematsu.com, Gamespot.com, DualShockers.com
Dark Souls 3
ab 24,99€ bei

Kommentare

Imperius schrieb am
Naja 80% der japanischen Spiele sind technisch irgendwo in den frühen 2000ern stehen geblieben.
Die Sache mit dem versetzten Release stört mich aber. FS sollte doch wissen, dass es sich im Westen viel besser verkauft - warum lässt man uns warten?
Trimipramin schrieb am
Kommt dann auch wieder ein ein kaufbarer DX12 Patch? ^^...
Danke, aber ich warte auf einen Sale.
padi3 schrieb am
ich hab im vergleich zum DS2-dlc überhaupt keine detailverbesserungen in Bloodborne erkennen können. es gibt nur eine stimmungsvollere Beleuchtung und schöne Nebelschwaden. und dafür wird die framerate mal eben halbiert.
auch in The Evil Within sehe ich diese art von grafik. doch auch da beschwerten sich manche, dass es nicht gut aussah. friedhoflevel sieht richtig hässlich aus. dazu öfter mal schlechte fps.
diese ganz alten aufnahmen aus The Witcher 3. aber da haben sie es sich anders überlegt.
diese Beleuchtung ist ein hardwarefresser und daher wäre es mir egal, wenn sie auch gleich die engine aus DS2 nehmen. optimieren lässt sich da bestimmt auch noch einiges.
breakibuu schrieb am
The_Outlaw hat geschrieben: Das Gesamtbild wird durch das Design sicher wieder klasse, da habe ich wenig Bedenken. Selbst ein minimaler Rückschritt wäre weiß Gott kein Drama, Souls-Spiele waren auf der technischen Ebene selten top.
Grad das Design macht mir irgendwie sorgen.
Auf dem bisherigen Bildmaterial sieht es aus, als hätte man die Objekte und Models von Bloodborne einfach nur angeordnet. Lösch den Ritter aus dem Bild und es könnte auch ein Bloodborne DLC sein.
The_Outlaw schrieb am
Bedameister hat geschrieben:Warum das? Bloodborne sieht hammer aus. Ich denke DkS3 wird ein ähnliches Kaliber.
Bedenke, dass es diesmal ein Multiplattform-Titel wird. Sie werden kaum auf jeder Plattform dieselbe Arbeit investieren wie bei Bloodborne, was sie für eine Konsole optimieren konnten. Der Detail-Grad, was selbst kleinste Verzierungen an Wänden etc. angeht, war schon großartig.
Ich kenne auch Stimmen von Leuten, die es anspielen konnten und meinten, es würde optisch nicht ganz an Bloodborne heranreichen.
Das Gesamtbild wird durch das Design sicher wieder klasse, da habe ich wenig Bedenken. Selbst ein minimaler Rückschritt wäre weiß Gott kein Drama, Souls-Spiele waren auf der technischen Ebene selten top.
schrieb am

Facebook

Google+