Dark Souls 3: Höhere Auflösung und stabilere Bildwiederholrate auf der PlayStation 4; Umsetzung für Xbox One sei aber "perfekt genießbar" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Bandai Namco
Release:
12.04.2016
12.04.2016
12.04.2016
Test: Dark Souls 3
90

“Sechs Jahre nach Demon's Souls schließt sich der Kreis mit einer ausgezeichneten Seelenjagd: Dark Souls 3 ist ein hoch spannendes, unheimlich ansehnliches Abenteuer.”

Test: Dark Souls 3
90

“Auch wenn die Bildrate sporadisch Probleme macht: Dark Souls 3 ist ein hoch spannendes, unheimlich ansehnliches Abenteuer.”

Test: Dark Souls 3
90

“Auch wenn die Bildrate sporadisch Probleme macht: Dark Souls 3 ist ein hoch spannendes, unheimlich ansehnliches Abenteuer.”

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dark Souls 3
Ab 45.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dark Souls 3: Höhere Auflösung und weniger Schwankungen bei der Bildwiederholrate auf der PS4; Umsetzung für Xbox One sei aber "perfekt genießbar"

Dark Souls 3 (Rollenspiel) von Bandai Namco
Dark Souls 3 (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Der Vergleich der PlayStation-4-Version mit der Xbox-One-Fassung von Dark Souls 3 wurde mittlerweile bei Digital Foundry veröffentlicht - basierend auf der Version 1.01 des Spiels aus dem japanischen Store. Laut ihrer Analyse ist die Umsetzung für die PlayStation 4 die bessere Wahl. Während die PS4-Version in 1080p läuft, wird die Xbox-One-Fassung nativ in 900p dargestellt. Auch Abstriche bei der Schattenqualität und der Bewegungsunschärfe wurden auf der Xbox One entdeckt.

Bei der Betrachtung der Bildwiederholrate stellten die Tester fest, dass auf der Microsoft-Konsole die angestrebte Marke von 30fps nicht dauerhaft gehalten wird und sie sogar stellenweise in die Nähe der 20fps-Marke abrutschte. Auf der PS4 sei die Bildwiederholrate hingegen deutlich stabiler und würde die 30 Bilder pro Sekunde besser, aber auch nicht permanent halten. Nichtsdestotrotz haben die Tester das Gefühl, dass sich das Spiel auf beiden Konsolen nicht so richtig "geschmeidig" (smooth) anfühlen würde, sogar wenn es mit 30fps läuft. Digital Foundry macht dieses Problem u.a. daran fest, dass die produzierten Frames nicht korrekt geordnet sind und es deswegen zum "Stottern" kommen kann - ähnliches wurde schon bei Bloodbourne auf der PS4 beobachtet. Sie hoffen, dass sich die PC-Version mit möglichen 60fps besser und flüssiger anfühlt. Sie kommen zum Fazit, dass Dark Souls 3 auf der Xbox One zwar "perfekt genießbar" sein würde, aber die PS4-Fassung besser sei.



Letztes aktuelles Video: Die ersten zehn Minuten PC


Quelle: Digital Foundry

Kommentare

casanoffi schrieb am
creepinghusky hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Alternative zu Dark Souls? Was denn, Yoshis Wuschiwolli World, Kirbys Knuddiland oder Mario Fünf ... tausend?
xD Sorry, aber DIE Vorlage!!!
(extra Punkte für den, der den Gag mit Mario erkennt)

Halb Mann, halb Pizza!

Hier gibt´s nicht mal Scheiße, Sir !
creepinghusky schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Alternative zu Dark Souls? Was denn, Yoshis Wuschiwolli World, Kirbys Knuddiland oder Mario Fünf ... tausend?
xD Sorry, aber DIE Vorlage!!!
(extra Punkte für den, der den Gag mit Mario erkennt)

Halb Mann, halb Pizza!
Nuracus schrieb am
Undead Burg erstes Bonfire farmen like a Boss! xD
Sitze gerade das erste Mal selber an Dark Souls 1 Xbox und Junge Junge, es ruckelt echt alle Nase lang. Bloß nicht ans Bonfire setzen, wenn man keine Ruckler verträgt!
casanoffi schrieb am
Grunz Grunz hat geschrieben:Bei Souls kann man Probleme schließlich einfach bequem durch Hochleveln lösen, wenn einem (wie mir) die Befähigung abgeht. :mrgreen:

Das kenn ich :mrgreen:
MrPink schrieb am
derfreak hat geschrieben: Dass selbst bei der Optik aber eine 980Ti bei nem bestimmten Blickwinkel auf 15fps fällt spricht für sich.

Das Problem lässt sich damit umgehen, mit dem DSfix den framelock aufzueheben und dann via Treiber, Inspector/RadeonPro oder Afterburner einen eigenen framelock zu setzen und vernünftiges Vsync zu erzwingen.
Das spielinterne Vsync ist eh verhunzt und nutzt wahrscheinlich nur einen double buffer.
Lange Rede kurzer Sinn, ich hatte, als ich Dark Souls gespielt habe, ein wesentlich schwächeres System als du und bin, selbst in 1440p, bei einer GPU Auslastung unter 30%, nie unter 30 fps gerutscht.
Vor dem DSfix dagegen, ist die Framerate selbst in Sub 720p ständig zwischen 15- und 30 fps gesprungen.
schrieb am

Facebook

Google+