Dark Souls 3: Hidetaka Miyazaki über das Vermächtnis der Reihe und mögliche Remaster der Vorgänger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Bandai Namco
Release:
12.04.2016
12.04.2016
12.04.2016
Test: Dark Souls 3
90

“Sechs Jahre nach Demon's Souls schließt sich der Kreis mit einer ausgezeichneten Seelenjagd: Dark Souls 3 ist ein hoch spannendes, unheimlich ansehnliches Abenteuer.”

Test: Dark Souls 3
90

“Auch wenn die Bildrate sporadisch Probleme macht: Dark Souls 3 ist ein hoch spannendes, unheimlich ansehnliches Abenteuer.”

Test: Dark Souls 3
90

“Auch wenn die Bildrate sporadisch Probleme macht: Dark Souls 3 ist ein hoch spannendes, unheimlich ansehnliches Abenteuer.”

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dark Souls 3
Ab 45.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dark Souls 3: Hidetaka Miyazaki über das Vermächtnisder Reihe und mögliche Remaster der Vorgänger

Dark Souls 3 (Rollenspiel) von Bandai Namco
Dark Souls 3 (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Hidetaka Miyazaki, seines Zeichens Präsident von From Software und als Game Director für die Spiele der Souls-Reihe verantwortlich, hat im Gespräch mit Gamespot über das Vermächtnis der Serie und mögliche Neuauflagen älterer Teile gesprochen. So stellen die Dark-Souls-Spiele für ihn einen Wendepunkt dar - nicht nur innerhalb der Franchise, sondern auch innerhalb von From Software.

"Ich glaube, es wäre schön, wenn etwas von der Dark-Souls-Reihe als eine Erfahrung in den Spielern erhalten bleibt, die von Bedeutung und Wert für sie war. Was in den Spielern bleibt, formt ihre Meinung, um was es in der Dark-Souls-Serie ging. Und das ist etwas, was ich schätze, unabhängig davon, was genau Spieler über die Reihe denken. Wir werden weiter danach streben, Spiele mit einem besonderen Wert zu erschaffen. Wenn die Leute auf die Dark-Souls-Serie zurückblicken, werden sie es als den Beginn einer neuen Phase für From Software wahrnehmen"
, so Miyazaki über das Vermächtnis der Reihe.

Momentan arbeitet er mit seinem Team an neuen Marken und Spielen, über die bisher noch nichts bekannt ist. Allerdings räumt er ein, dass ein Dark Souls 4 oder ein Bloodborne 2 derzeit nicht zur Debatte stehen - auch wenn er sich durchaus vorstellen könne, vor seinem Ruhestand nochmal über eine Rückkehr nachzudenken. Anders sieht es bei möglichen Neuauflagen (Remaster oder Remake) älterer Spiele aus: Da die Markenrechte bei Bandai Namco respektive Sony Interactive Entertainment liegen, hängt die Realisierung solcher Pläne laut Miyazaki von den jeweiligen Herstellern ab. Er will daher Remakes oder Remaster seiner Spiele nicht komplett ausschließen, merkt aber an, dass in diesem Fall wahrscheinlich andere Entwicklerstudios und nicht From Software die Restaurierungsarbeiten übernehmen würden.

Letztes aktuelles Video: Kingdom Fall Accolade Trailer


Quelle: Gamespot

Kommentare

Mr_v_der_Muehle schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
Mr_v_der_Muehle hat geschrieben:Klar, wenn die Lieblingsband ankündigt, den alten Sound über Board zu werden und etwas neues probieren zu wollen, sind natürlich erstmal alle aus dem Häuschen. From Soft wird doch aber zumindest etwas ähnliches bringen, also sehe ich die Sache eher entspannt und freu mich auf die Ankündigung der neuen IP.

Ja? :Kratz: Also ich war alles andere froh als Linkin Park den New Metal Sound über Board geworfen haben und wesentlich popiger wurden.
Aber bei Videospielentwickler ist das bei mir anders, ich hatte schon bei Dark Souls 2 Ermüdungserschienungen.Gut das hat Bloodborne dann wieder wet gemacht, aber das spielt sich auch wesentlich aggresiver als Dark Souls 2.
Jedoch kann ich neue IPs oder sehr alte IPs neu aufgelegt immer willkommen heißen und mich daran ggf auch erfreuen.

Aus dem Häuschen im Sinne von: Wir wissen noch nichts genaues, rasten aber komplett aus. Da ist von negativen Skeptikern bis zum Schönreder alles dabei.
Flextastic schrieb am
ich glaube du irrst. demon und dark souls nutzten die PhyreEngine (https://en.wikipedia.org/wiki/PhyreEngine), ds2, bloodborne und ds3 eine andere und das merkt man auch nicht nur optisch. hat jemand mehr info´s? könnte natürlich auch eine weiterentwicklung sein, aber dann gäbe es dazu keinen eintrag, merkwürdig.
casanoffi schrieb am
sleepingdog hat geschrieben:Ich habe Bloodborne geliebt, in meinen Augen der beste Teil der gesamten Spieleserie. Und ich würde mich persönlich freuen, wenn es keinen Nachfolger gäbe. Es gelingt fast nie, einen Nachfolger zu machen, der sämtlichen Ansprüchen gerecht wird. So bleibt Bloodborne einzigartig und wird noch in vielen Jahren gespielt werden.

Mit einem lachenden und weinenden Auge bin ich 100% Deiner Meinung.
sleepingdog schrieb am
Ich habe Bloodborne geliebt, in meinen Augen der beste Teil der gesamten Spieleserie. Und ich würde mich persönlich freuen, wenn es keinen Nachfolger gäbe. Es gelingt fast nie, einen Nachfolger zu machen, der sämtlichen Ansprüchen gerecht wird. So bleibt Bloodborne einzigartig und wird noch in vielen Jahren gespielt werden.
Die Souls-Reihe braucht schon länger eine Generalüberholung. Letztlich wird seit Demon's Souls dieselbe Spieltechnik-Engine verwendet, nur Details haben sich geändert. Miyazaki soll ruhig experimentieren, wäre doch schade, wenn sich so ein kreativer Kopf jetzt nur noch an Fortsetzungen macht. Selbst wenn einmal ein Reinfall dabei sein sollte; gehört auch dazu. Früher oder später wird er wieder etwas Geniales fabrizieren, da habe ich keinen Zweifel.
Flextastic schrieb am
...In einem guten "Lovecraft-Setting" würdest du die Monster nicht mal sehen...

da war doch schon klar, das er bloodborne niemals gespielt hat :lol:
da wurde wohl jemanden der schnulli gemopst.
schrieb am

Facebook

Google+