Pro Evolution Soccer 2016: Läuft auf der PlayStation 4 in 1920x1080 und auf der Xbox One in 1360x1080 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
17.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2016
59
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2016
80
Test: Pro Evolution Soccer 2016
77
Jetzt kaufen ab 7,49€ bei

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2016
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pro Evolution Soccer 2016 läuft auf der PlayStation 4 in 1920x1080 und auf der Xbox One in 1360x1080

Pro Evolution Soccer 2016 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2016 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Konami hat klargestellt, dass Pro Evolution Soccer 2016 auf der PlayStation 4 in der nativen Auflösung 1920x1080 laufen wird. Bei der Xbox One setzt man stattdessen auf die (doch recht ungewöhnliche) Auflösung 1360x1080, die entsprechend auf HD hochskaliert wird. Auf PS3 und Xbox 360 wird das Fußballspiel in 1280x720 dargeboten. Laut Adam Bhatti (PES European Product Manager) soll der Unterschied zwischen PS4 und Xbox One kaum erkennbar sein. Auch die bereits verfügbare Demo würde die entsprechenden Auflösungen verwenden. PES 2016 wird am 17. September erscheinen.


Letztes aktuelles Video: gamescom-Trailer


Quelle: Twitter
Pro Evolution Soccer 2016
ab 7,49€ bei

Kommentare

HansMauser schrieb am
Dieser Thread ist Unterhaltung pur. Fanboys und ihr Konsolenkrieg. :lol:
Zum Thema.
Ein Sprung von 720p auf 1080p ware auch viel zu gewaltig gewesen. Warum sie, statt auf 900p, lieber auf 1080pr gegangen sind sollte klar sein.
AtzenMiro schrieb am
Hier ein besserer Bericht über die DirectX 12.0 und 12.1 Features:
http://www.legitreviews.com/geforce-gtx ... ils_164782
Und es ist egal, wieviele "Features" es in der Summe sind, es geht darum, dass es eben die Features sind, die die DirectX11-Grafikkarten nicht mehr beherrschen, Die einzige aktuelle Ausnahme, die voll DX12fähig ist, wird die GTX 980TI sein, AMD hat sich laut dem Artikel noch verdeckt gehalten, aber ich habe das bis jetzt auch nicht weiter verfolgt.
Rein theoretisch können DX10-Karten auch DX11, Hardware-Tesselation (also DAS Hauptfeature) konnten die DX10-Karten trotzdem nicht.
Und nun zu den ominösen Leistungsangaben "von bis zu 20%" oder was auch immer. Wenn solche Aussagen getätigt werden, heißt es nicht, dass es eine overall Leistungssteigerung von 20% gibt, sondern dass unter bestimmten Situationen und Verhältnissen es BIS ZU EINER Steigerung von 20% kommen kann, was 0,1 bis 20% einschließt. PCler kennen solche Angaben zu Hauf von den Treiberupdates für ihre Grafikkarten, wie die Realität aussieht, wissen wir alle.
Man kann also davon ausgehen, dass DX12 auf der Xbox One nicht soviel bringen wird, unterm Strich. Sicher, es kann in bestimmten Situationen unter bestimmten Voraussetzungen merklich sein, darauf werden aber die Spiele nicht hin optimiert. Was aber nicht heißt, dass es überhaupt keine Steigerung mehr auf der Xbox One geben wird. Die Entwickler werden mit den Jahren schon besser und vorallem werden die Tools ausgereifter, aber das gilt auch für die PS4.
Letzen Endes wird die Xbox One die PS4 nie erreichen, eher werden die Unterschiede noch größer, weil, wenn es dann nur noch um Optimierungen kommen, dann Sachen wie der RAM wesentlich mehr zu tragen kommen wird. DDR3 sowie der zu kleine ESRAM sind totale Fehlentscheidungen gewesen, das die Xbox One jetzt schon nach unten zieht.
CARL1992 schrieb am
leifman hat geschrieben: .... ja, davon ist auszugehen, allerdings nur cpu technisch, der grafikkern der one wird die vorteile welche sich durch dx12 ergeben, nicht ausnutzen können, da er die neuen features nicht unterstüzt.
....
sagt wer ? vielleicht hat MS zusammen mit AMD bein den spezificationen die Dx12 sachen schon mit eingebaut da sie wussten das sie die One mit DX12 ausstatten ?
leifman schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Gut, dann bleibt die PS4 da wo sie ist und die One legt scheinbar paar Prozent zu da DX11 noch paar Beschänkungen mit sich brachte für einen vollen Hardwarezugriff.
ja, davon ist auszugehen, allerdings nur cpu technisch, der grafikkern der one wird die vorteile welche sich durch dx12 ergeben, nicht ausnutzen können, da er die neuen features nicht unterstüzt.
entsprechend sind 10% leistungszuwachs realistisch.
Kann ja nur in deinem Interesse sein. :D
:P
Jedenfalls sehe ich da erst mal keine Gefahr für ein drastisches Zurückschrauben der Auflösung und andere Dinge.
wiegesagt, ich denke schon, dass so mancher entwickler um "next gen" optik zu erhalten, framerate oder auflösung "opfert". in der letzten gen konnte man es sichs kaum erlauben "weit" unter 720p zu gehen, in dieser gen wird, denke ich, mit hilfer der upscaler, der auflösungsbereich bis runter auf 720p ausgenutzt werden, vorallem in den nächsten jahren.
aber warten wir es einfach mal ab.
greetingz
schrieb am

Facebook

Google+