Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: PS4- und Xbox-One-Premiere der Sammelkartensaga ab sofort erhältlich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
03.08.2015
03.08.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: PS4- und Xbox-One-Premiere der Sammelkartensaga ab sofort erhältlich

Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist (Strategie) von Konami
Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist (Strategie) von Konami - Bildquelle: Konami
Wie Konami mitteilt, hat man mit Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist den ersten Titel der Sammelkartensaga für PlayStation 4 und Xbox One mit mehr als 6.600 Karten veröffentlicht. Weiter heißt es: "Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist lädt Spieler aus der ganzen Welt dazu ein, an einem Elite-Duell-Wettbewerb teilzunehmen, der die besten Duelle aus jeder Ära des Yu-Gi-Oh! Universums simuliert. Die Spieler können die wichtigsten Ereignisse chronologisch nachspielen, von der originalen Yu-Gi-Oh! Serie bis zu Yu-Gi-Oh! ZEXAL. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist bietet Spielern die wichtigsten Storys, Charaktere und Decks innerhalb einer brandneuen Story-Kampagne. Duellanten haben zudem die Gelegenheit, gegen Charaktere der neuesten Generation der Yu-Gi-Oh! Fernsehserie, Yu-Gi-Oh! ARC-V, anzutreten. Weitere Yu-Gi-Oh! ARC-V Duelle werden später in Form von zusätzlich erwerbbaren Inhalten bereitgestellt.
 
Neulinge des Yu-Gi-Oh! TRADING CARD GAMES können ihre Fähigkeiten im Rahmen des ausführlichen Tutorials verbessern. Erfahrene Spieler tauchen in die vielschichtige Kampagne und Duelle mit mehr als 90 Charakteren in hunderten von Matches ein oder messen sich mit dem neuen Battle Pack Sealed Deck und Draftplay online mit anderen Duellanten."


Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist ist für 19,99 Euro via PlayStation Store und Xbox Store erhältlich.

Quelle: Konami

Kommentare

Hokurn schrieb am
Ach war das ne Zeit damals. Magic ist an den meisten bei uns vorbei gegangen. Pokemon wurde nur gesammelt und nie gespielt und mit Yu-Gi-Oh hatten wirs irgendwie. Ich glaub das waren bei uns aber nur die ersten zwei oder drei Staffeln...
Ich kann mich da an zwei Tuniere erinnern. Einmal von dem mit dem Pferdeschwanz und einmal das Tunier von einer der Hauptfiguren. Danach ging es glaub ich nach Ägypten. Als dann ein neuer Charakter hinzu kam habe ich es so ziemlich aufgegeben. Wirkte zwar noch iwie symphatisch aber mir wurde es genau wie Pokemon iwann too much.
Gespielt habe ich damals auf dem GBC "Das Dunkle Duell" was als Kind zum reinkommen ziemlich in Ordnung war. Iwann Jahre später gab es für mich dann mal "Reschef der Zerstörer" auf dem GBA welches ich dafür ziemlich gut finde. Den Vorgänger fand ich auch ganz interessant aber den habe ich nur mal kurz geliehen.
Bei den GBA Teilen ist man recht schwer an Karten gekommen. Hatte dafür welche, die einen lange begleiteten und entsprechend wie die Karten im realen Leben, die ja auch nicht unendlich waren, in vielen Spiel den Arsch gerettet haben anstatt sie zügig auszutauschen. Iwann war aber viel Grinding dabei.
Insgesamt fand ich das schon nicht schlecht mit ner Story usw anstatt einfach in nem kalten Menü den Gegner auszuwählen.
no need no flag olulz schrieb am
Das hoffe ich zumindest, dass das eins der ersten Spiele war. Wenn die das immer noch so handhaben... Naja, das wäre nicht nur total peinlich, sondern auch total viel unnötige Arbeit und Kostenaufwand in der Entwicklung, die zusätzlich für den Spieler nur Nachteile bringt. Aber bei so großen Publishern weiß man ja nie :)
Balmung schrieb am
Tja, sollte, aber da hab ich bei Yugioh Spielen früher schon anderes erlebt. Ich hoffe mal die haben inzwischen einfach eine Datenbank, welche sie für jedes neue Spiel einfach nutzen und erweitern. Ich kann mich jedenfalls noch an ein Spiel erinnern, bei dem die deutschen Bezeichnungen abwichen. Ich meine das war aber eines der ersten Videospiele von Yugioh überhaupt.
no need no flag olulz schrieb am
The_Outlaw hat geschrieben:
no need no flag olulz hat geschrieben:Ich hab lieber alle Karten von Anfang an, damit ich auch vernünftige Decks bauen kann und auch viele verschiedene.
Als jemand, der einige Teile gespielt hat, kann ich es schon verstehen. In einem Spiel alle Karten zu sammeln und ein gutes Deck zu erstellen, um im nächsten Teil wieder von vorne anzufangen, kann schon frustig sein. Ich war jetzt lange genug abstinent, um auch wieder Lust auf das Sammeln zu haben. Mich würde die sofortige Auswahl aller Karten eher überfordern. Hab den Anime schon ab GX nicht mehr verfolgt, da sind also eine Meeenge Karten und Strategien, die komplett an mir vorbei sind und die ich beim Sammeln besser nach und nach ausprobieren könnte.
Hab eben mal in die Demo reingeschaut und... joah, bei den kurzen Gesprächen in der Kampagne und bei den Tutorial-Texten wurde nicht der beste Übersetzer genommen, so viel steht fest. Muss mal weiterspielen und hoffen, dass zumindest die Karten gut übersetzt sind, das ist die Hauptsache.
Und wer auf die Idee kam, in JEDES Karten-Bild das Logo vom Spiel zu klatschen, gehört verprügelt.
Also die Karten an sich gibt es ja alle auch auf Deutsch, die werden dann wohl einfach diese Übersetzungen ins Spiel genommen haben, statt extra jede Karte neu zu übersetzen, von daher SOLLTE es dabei eigentlich keine Probleme geben.
schrieb am

Facebook

Google+