TIS-100: Aus Early-Access wird Vollversion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Publisher: -
Release:
07.2015
07.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: TIS-100
84

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

TIS-100: Aus Early-Access wird Vollversion

TIS-100 (Geschicklichkeit) von
TIS-100 (Geschicklichkeit) von - Bildquelle: Zachtronics Industries
Wie Entwicklerstudio Zachtronics mitteilt, hat TIS-100 die Early-Access-Phase nach einem knappen Monat bereits verlassen und ist ab sofort auf Steam erhältlich. Nach der Veröffentlichung der frühen Version wurde das Spiel u.a. um eine Kampagne erweitert, die von Spielern erstellte Rätsel enthält. Die können mit einer überschaubaren Anzahl an Befehlen immerhin eigene Programme erstellen.

TIS-100 ist ein Puzzlespiel von Zach Barth, der auch für SpaceChem, Ironclad Tactics sowie das ebenfalls vor kurzem veröffentlichte Infinifactory (4Players-Test: 87 Prozent) verantwortlich zeichnet. Durch Programmierung eines fiktiven Computers mithilfe einer frei erfundenen, Assembler ähnlichen Programmiersprache, müssen unterschiedliche Eingabewerte in vorgegebene Ausgabewerte umgewandelt und über eine begrenzte Anzahl an Modulen vom Start zum Ziel verschoben werden. Die Early-Access-Fassung hinterließ bereits einen guten Eindruck - das fertige Spiel schauen wir uns demnächst an.

Letztes aktuelles Video: Teaser-Trailer


Quelle: Pressemitteilung Zachtronics

Kommentare

Astorek86 schrieb am
Wollte einfach mal meine Einschätzung zum Spiel dalassen; Steam sagt, ich hätte schon 16 Stunden darin versenkt (WTF). Definitiv ein Spiel für Programmierer (bin selbst FISI) und alle, die es werden wollen. Es fängt schon damit an, dass einem das Spiel bei Spielstart empfiehlt, eine 14-seitige "Dokumentation" auszudrucken, ohne die man kaum Fortschritte im Spiel erzielen kann. Wem allein dafür schon die Motivation fehlt: Finger weg!
Vermutung meinerseits: Die Zielgruppe wird definitiv kleiner sein als bei Spacechem oder Infinifactory. Zwar fangen auch hier die Levels leicht an, die Lernkurve steigt aber mEn. deutlich schneller als bei den anderen Zachtronics-Spielen. Allerdings: Genau die Zielgruppe, die Zachtronics erreichen will (nämlich Leuten, denen programmieren Spaß macht), haben sie auch voll getroffen! Die Aufgaben sind abwechslungsreich und wirklich schwierig, ohne ins Nervige abzudriften, und lassen den Kopf ganz schön qualmen. Zachtronics-typisch ist wieder ein Leveleditor mit dabei; die Steam-Workshop-Integration soll irgendwann auch noch kommen. Neben Windows werden auch Linux und Mac unterstützt.
Die Präsentation ist mMn. arg aufs Wesentliche runtergeschraubt. Klar, man bedient einen Computer der 80er-Jahre, da darf man kein Effekt-Feuerwerk erwarten. Aber kleinere Grafikspielereien (z.B. konfigurierbares Syntax-Highlighting, oder das Ändern der Cursor- oder der Rahmenfarbe von den Nodes) und wenigstens ein bisschen Musik (gibt ja genügend, die im Hintergrund bleiben und die Konzentration nicht stören; so wie z.B. bei Uplink) wäre schön gewesen, so ist das Ganze nochmal sehr trocken...
Dennoch: Wer Spaß an Logik-Puzzlern hat und nicht abgeneigt ist, auch mal Befehle einzutippen, wird definitiv seinen Spaß mit dem Spiel haben. Wer gern programmiert, kann hier bedenkenlos zugreifen...
SpookyNooky schrieb am
Genial! Ist auf meiner Wunschliste.
Seppel21 schrieb am
Und mal wieder vergisst 4players zu erwähnen, dass es das Spiel auch DRM-frei auf GOG zu kaufen gibt.
Traurig.
schrieb am

Facebook

Google+