Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire: Kapitel 'Anarchie im Paradies' gestartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire: 'Anarchie im Paradies' gestartet

Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts
Bildquelle: Electronic Arts/LucasArts
BioWare und Lucasfilm haben ein neues Kapitel in der episodischen Geschichte von Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire veröffentlicht. 'Anarchie im Paradies' ist das erste von sieben Kapiteln. Ihren Einstand feiert dabei die Söldnerin 'Brandfackel', die das Ewige Imperium um jeden Preis zerstören will.

"Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire, veröffentlicht im letzten Herbst, greift das bestehende epische Abenteuer auf und bietet gleichzeitig neuen Spielern einen direkten Einstiegspunkt auf Stufe 60. Die spielerfokussierte Story versetzt die Fans in den Mittelpunkt ihrer eigenen Star-Wars-Saga und lässt sie Entscheidungen treffen, die sich mit unerwarteten Wendungen auf ihre Story auswirken. Neue Spieler können direkt mit der sich immer weiter entwickelnden Story loslegen, indem sie einen neuen Stufe-60-Charakter erstellen und in der Erweiterung ihre Allianz aufbauen. Die BioWare-Geschichte wurde bereits für ihren Tiefgang und ihre Einbettung in das vielfältige Star Wars-Universum gelobt."

Knights of the Fallen Empire, inklusive 'Anarchie im Paradies', ist für Abonnenten kostenlos. Abonnenten, die sich am 2. Februar 2016 oder vorher angemeldet haben, erhalten außerdem im Spiel das HK-55-Jetpack als Teil des Abonnement-Belohnungsprogramms.

Letztes aktuelles Video: Anarchie im Paradies


Quelle: EA, BioWare

Kommentare

keldana schrieb am
'Anarchie im Paradies' ist das erste von sieben Kapiteln.

entweder "das erste von 7 neuen Kapiteln" oder "das zehnte von 16 Kapiteln". :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+