For Honor: Erster Alphatest an diesem Wochenende; vier Videos zeigen Eroberer, Berserker, Orochi und Samurai - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
14.02.2017
14.02.2017
14.02.2017
Vorschau: For Honor
 
 
Vorschau: For Honor
 
 
Vorschau: For Honor
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

For Honor
Ab 53.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

For Honor: Erster Alphatest an diesem Wochenende; vier Videos zeigen Eroberer, Berserker, Orochi und Samurai

For Honor (Action) von Ubisoft
For Honor (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Der erste geschlossene Alphatest von For Honor wird vom 15. September bis zum 18. September 2016 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One stattfinden. In dem Testlauf werden drei der fünf Mehrspielermodi verfügbar sein: Duell (1vs1-Modus), Handgemenge (2vs2-Modus) und Herrschaft (4vs4-Modus). Jeder dieser Modi spielt auf verschiedenen Karten. Interessierte Spieler können sich auf www.forhonorgame.com für die Closed Alpha anmelden.

Ubisoft schreibt weiter: "In der Closed Alpha wird ein noch in der Arbeit befindlicher Teil der Mehrspieler-Inhalte, mit einer limitierten Anzahl Spielern getestet, um Feedback zu erhalten und die Stabilität zu beurteilen. Während der Testphase ziehen die Spieler als ebenso fähige wie tödliche Elitekrieger der Ritter-, Wikinger- und Samurai-Fraktionen in die Schlacht. In der Closed Alpha werden 4 bereits vorgestellte Helden - Kensei, Orochi, Wächter und Plünderer - sowie 2 brandneue Helden - Eroberer und Berserker - spielbar sein. Jeder dieser Helden beherrscht einzigartige Fähigkeiten, Waffen, Rüstungen sowie einen besonderen Kampfstil und besitzt eine breite Palette von Anpassungsmöglichkeiten. Die Closed Alpha-Phase gewährt den Teilnehmern außerdem einen ersten Einblick in das Fortschrittssystem, in dem sie neue Fähigkeiten, neue Waffen- und Rüstungsteile, sowie neue visuelle Anpassungsmöglichkeiten nach den Kämpfen auf dem Schlachtfeld freischalten."
 
For Honor erscheint am 14. Februar 2017. Außerdem haben die Entwickler vier weitere Videos zu den Helden Eroberer, Berserker, Orochi und Samurai veröffentlicht.


Quelle: Ubisoft

Kommentare

sourcOr schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:Dass ich mich nochmal auf ein Ubisoftspiel freuen würde...

Dito 8O
Sonst interessiert mich echt nix von denen
MrLetiso schrieb am
Bedameister hat geschrieben:
Hm klingt ja ganz gut, aber ich denke ich habe nicht die Geduld das ganze in der Alpha jetzt zu lernen. So groß ist mein Interesse am Spiel jetzt doch nicht.
Ich sehe es aber optimistisch für das Spiel da Ubisoft es wohl bei Rainbow Six auch geschafft hat ein gutes Singleplayer Spiel zu machen. Und trotz ingame Währung hab ich da auch noch keine allzugroßen Beschwerden gehört. Ich denke Ubisoft ist in dem Genre auf dem richtigen Weg.

Ich denke, bis Februar werden sowieso noch hier und da Änderungen vorgenommen. Gerade beim Anvisieren der Gegner und den Menüs im Allgemeinen besteht noch Nachholbedarft.
Daher fällt sicher vieles, das man jetzt "lernt", im Nachhinein eh unter den Tisch oder muss neu erprobt werden. Ich bleibe gespannt!
Bedameister schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:
Bedameister hat geschrieben:Habs nur kurz getestet und mir ging es auch so. Das Kampfsystem ist denke ich schon sehr komplex. Als Einsteiger keine Chance. Selbst die Bots haben mich gnadenlos nieder gemacht. Das Tutorial war aber auch nicht wirklich hilfreich.
Die Grafik ist echt richtig geil (PS4). Das CGI Intro, meine Fresse 8O
Aber ich bin kein Fan mehr von Multiplayerspielen, hat das Spiel auch nen Singleplayer? Hab mich mit dem Spiel bis jetzt kaum beschäftigt.

Das Kampfsystem ist echt gut. Ich wurde zu Beginn so dermaßen zerschnetzelt - das war nicht mehr feierlich. Da muss man schon frustresistent sein. Das Tutorial erklärt Grundmechaniken wie Blocken, Anvisieren, etc. - aber es fehlen unwahrscheinlich viele Feinheiten, die nicht erklärt werden. Ich war erstaunt, wie unterschiedlich sich die Klassen spielen! Ein Samurai Assassin spielt sich anders als ein Wikinger Assassin etc. - komplett andere Movement-Sets. Klasse! Was das Tutorial aber auch nicht sagt, ist wie man nicht-blockbare Angriffe ausführt, wie man den Def-Break kontert (ja, das geht!) oder dass man die Umgebung (!!!) als Waffe nutzen kann - Gegner ins Feuer stoßen, von Brücken, in Gruben, in Stachelfallen (das hat besonders Spaß gemacht xD)
Auch die Personalisierung der Helden ist wirklich umfangreich. Man kann Einzelteile der Waffen verbessern, der Rüstung, das Outfit anpassen - man kann sich echt austoben. Für das im Spiel verdiente Gold kann man auch Packs kaufen, die zufällige Waffenverbesserungen oder Kosmetische Gegenstände erhalten - das ist aber der Punkt, an dem ich schon wieder skeptisch werde. Es ist Ubisoft. Die Gefahr ist groß, dass man die Ingame-Währung für Echtgeld und somit auch Waffenverbesserungen kaufen kann, was der Inbegriff von pay2win wäre... Auch frage ich mich, wozu der Season Pass dient. Kosmetischer DLC? DLC mit Maps und Klassen (worst...
NoCrySoN schrieb am
Bezüglich der kaufbaren Packs etc. vertraue ich eigentlich Ubisoft, da sie mit RS:Siege schon gezeigt haben, wie ein SeasonPass aussehen kann, ohne p2w, nur rein kosmetischer Natur. Glaube daher kaum, dass sie eine 180° Wendung vollführen werden und die Spieler plötzlich spalten wollen. Die sollten mittlerweile wissen wie was funktioniert. The Division war doch auch nicht p2w oder? Erfahrung haben sie also bisher genug gesammelt.
MrLetiso schrieb am
Bedameister hat geschrieben:Habs nur kurz getestet und mir ging es auch so. Das Kampfsystem ist denke ich schon sehr komplex. Als Einsteiger keine Chance. Selbst die Bots haben mich gnadenlos nieder gemacht. Das Tutorial war aber auch nicht wirklich hilfreich.
Die Grafik ist echt richtig geil (PS4). Das CGI Intro, meine Fresse 8O
Aber ich bin kein Fan mehr von Multiplayerspielen, hat das Spiel auch nen Singleplayer? Hab mich mit dem Spiel bis jetzt kaum beschäftigt.

Das Kampfsystem ist echt gut. Ich wurde zu Beginn so dermaßen zerschnetzelt - das war nicht mehr feierlich. Da muss man schon frustresistent sein. Das Tutorial erklärt Grundmechaniken wie Blocken, Anvisieren, etc. - aber es fehlen unwahrscheinlich viele Feinheiten, die nicht erklärt werden. Ich war erstaunt, wie unterschiedlich sich die Klassen spielen! Ein Samurai Assassin spielt sich anders als ein Wikinger Assassin etc. - komplett andere Movement-Sets. Klasse! Was das Tutorial aber auch nicht sagt, ist wie man nicht-blockbare Angriffe ausführt, wie man den Def-Break kontert (ja, das geht!) oder dass man die Umgebung (!!!) als Waffe nutzen kann - Gegner ins Feuer stoßen, von Brücken, in Gruben, in Stachelfallen (das hat besonders Spaß gemacht xD)
Auch die Personalisierung der Helden ist wirklich umfangreich. Man kann Einzelteile der Waffen verbessern, der Rüstung, das Outfit anpassen - man kann sich echt austoben. Für das im Spiel verdiente Gold kann man auch Packs kaufen, die zufällige Waffenverbesserungen oder Kosmetische Gegenstände erhalten - das ist aber der Punkt, an dem ich schon wieder skeptisch werde. Es ist Ubisoft. Die Gefahr ist groß, dass man die Ingame-Währung für Echtgeld und somit auch Waffenverbesserungen kaufen kann, was der Inbegriff von pay2win wäre... Auch frage ich mich, wozu der Season Pass dient. Kosmetischer DLC? DLC mit Maps und Klassen (worst case)? Oder Singleplayer-Inhalte (die es in Form einer...
schrieb am

Facebook

Google+