Hitman: Erste Elusive-Target-Aufträge ab morgen verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Io-Interactive
Publisher: Square Enix
Release:
11.03.2016
11.03.2016
11.03.2016

Leserwertung: 65% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Hitman
Ab 124.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

HITMAN: Erste Elusive-Target-Aufträge ab morgen verfügbar

Hitman (Action) von Square Enix
Hitman (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Ab dem morgigen Freitag werden die ersten Elusive-Target-Aufträge in HITMAN spielbar sein. Sie sind Teil des "Live Contents" und werden zwischen den einzelnen Episoden veröffentlicht und führen einen neuen Spielmodus ein. Die Zielpersonen der Elusive-Target-Aufträge sollen nur schwer auszuschalten sein. IO-Interactive und Square Enix schreiben dazu:
  • Jede Zielperson erscheint nur einmal im Spiel
  • Spielern steht nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung, um den Auftrag zu erledigen
  • Die Zielpersonen werden weder auf der Minimap, noch im Instinktmodus angezeigt
  • Sorgfältige Planung ist der Weg zum Erfolg
  • Es gibt nur eine Chance, das Ziel auszuschalten
  • Die Mission kann nicht neu gestartet werden
  • Wenn die Zeit für den Auftrag abgelaufen ist, verschwinden die Ziele endgültig
  • Wenn Spieler bei der Mission scheitern, gibt es keine zweite Gelegenheit

Um zukünftig keinen der einmaligen Elusive-Target-Aufträge zu verpassen, verweisen die Entwickler auf die Social-Media-Kanäle (Facebook, Twitter, Reddit).

Letztes aktuelles Video: Lead Designer im Gespraech ueber die Sarajevo Six


Quelle: Square Enix

Kommentare

oppenheimer schrieb am
Jo, und auch nur ein, zwei Monate oder so verspätet.
Hoffentlich steckt da mehr Mühe drin als bei den Escalations. Diese waren ja wohl eine der billigsten Methoden zur Spielzeitstreckung, die ich je gesehen habe. Man denkt sich: Boah, all die Missionen! Doch im Endeffekt hat da nur einer ein paar Klicks im Editor gemacht und feddich ist der sogenannte "content".
schrieb am

Facebook

Google+