PlayStation VR: Erscheint am 13. Oktober für knapp 400 Euro; 50 VR-Spiele bis Ende des Jahres - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
13.10.2016
13.10.2016
13.10.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation VR erscheint am 13. Oktober für knapp 400 Dollar in den USA; 50 VR-Spiele bis Ende des Jahres

PlayStation VR (Hardware) von Sony
PlayStation VR (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Aktualisierung vom 14. Juni 2016, 16:10 Uhr:

PlayStation VR wird auch in Europa ab dem 13. Oktober 2016 für 399,99 Euro erhältlich sein, dies ist der offiziellen Produkt-Webseite von Sony zu entnehmen. Für die Nutzung des Virtual-Reality-Headsets ist allerdings die PlayStation Camera erforderlich, die nicht im PlayStation-VR-Paket enthalten ist. Die Kamera ist separat erhältlich und kostet ca. 45 Euro.

Ursprüngliche Meldung vom 14. Juni 2016, 03:52 Uhr:

Zumindest für die USA hat Sony auf seiner E3-Pressekonferenz einen Termin für den Verkaufsstart von PlayStation VR verkündet: Ab dem 13. Oktober soll das VR-Headset zum Preis von 399 Dollar erhältlich sein. Die Veröffentlichung in Europa soll nach letztem Sand ebenfalls im Oktober erfolgen, doch ein konkretes Datum steht noch aus. Bis Ende des Jahres sollen 50 VR-Spiele zur Verfügung stehen.

Letztes aktuelles Video: Reportage Playstation Experience 2016


Kommentare

yopparai schrieb am
Mit Grafik auf PS3 Niveau könnt ich ja noch leben, aber ich seh einfach die Konzepte noch nicht, ausser bei Cockpit-Spielen wie Rennsimulationen und Space-Shootern. Also abwarten. In ein zwei Jahren ist die Technik reifer und billiger. Wenn dann immer noch zu wenig da ist, was über den intellektuellen Gehalt von Smartphone-Spielchen hinaus geht, dann kann man es halt immer noch ignorieren.
keiner einer schrieb am
SirPrize hat geschrieben:Wenn es nur noch VR-Spiele gibt, hänge ich die Zockerei an den Nagel und fange an zu stricken. Braucht die Welt nicht. Zum zocken gehört eine Couch und Controller.

Ja Opa ich schieb dich ja gleich wieder rüber zu deinem Pong Automaten. :wink:
Satus hat geschrieben:Playstation VR ist eine nette Spielerei aber für mich völlig überflüssig.
Die Grafik wird sicherlich ein großer Schritt Richtung PS3 sein und das ist mir einfach zu schwach.
Auch sonst überwiegen die Nachteile. Ich habe ein blödes Kabel an der Brille rumbaumeln.
Man hat was auf dem Kopf, selbst das beste Headset nervt irgendwann (Druck & Schweiß), wird mit der Brille nicht anders sein.
Man schottet sich völlig von der Außenwelt ab. Ich bekomme um mich herum nichts mehr mit, ja muss sogar nach meinem Getränk / Snack tasten und veschütte das Zeug am Ende noch.
Dazu ist die ganze Motion Sikness Sache nicht gewiss - wie reagiere ich darauf? Bekomme ich schnell Kopfweh, wird mir übel?
90% der vorgestellten Spiele kommen über den Minispielchen Charakter nicht hinaus.
VR? Nein. Danke.

Immer diese Erwartungshaltung, dass alles neue gleich perfekt sein muss.
Alleine wenn ich mir angucke, was auf der PS4 an Funktionen zum Release gefehlt hat (und teils immer noch fehlt!), was die PS3 längst hatte, dann muss man einfach mal eingestehen, dass VR nicht nur eine Weiterentwicklung ist, sondern ein gänzlich neuer Ansatz, wie man Spiele erleben kann. Klar hätte ich auch gerne hier und jetzt, dass der Postbote klingelt und mir mein Holodeck in Würfelform hin stellt, aber dafür werden wir noch ein paar Jahre brauchen. Klar hätte ich gerne ein VR Headset, was mein gesamten Sichtbereich abdeckt, kabellos ist, schärfer als die Realität ist und dabei nur 5 Gramm wiegt und selbstverständlich in der Grabbelkiste für nenn 10ner mit genommen werden...
superduper schrieb am
Ich kaufe kein normales Spiel mehr und spare auf VR. Das ist die Revolution und wird alles verändern.
Satus schrieb am
Playstation VR ist eine nette Spielerei aber für mich völlig überflüssig.
Die Grafik wird sicherlich ein großer Schritt Richtung PS3 sein und das ist mir einfach zu schwach.
Auch sonst überwiegen die Nachteile. Ich habe ein blödes Kabel an der Brille rumbaumeln.
Man hat was auf dem Kopf, selbst das beste Headset nervt irgendwann (Druck & Schweiß), wird mit der Brille nicht anders sein.
Man schottet sich völlig von der Außenwelt ab. Ich bekomme um mich herum nichts mehr mit, ja muss sogar nach meinem Getränk / Snack tasten und veschütte das Zeug am Ende noch.
Dazu ist die ganze Motion Sikness Sache nicht gewiss - wie reagiere ich darauf? Bekomme ich schnell Kopfweh, wird mir übel?
90% der vorgestellten Spiele kommen über den Minispielchen Charakter nicht hinaus.
VR? Nein. Danke.
DAIBO schrieb am
Mich interessiert VR irgendwie nullkommanull und irgendwie schäme ich mich fast dafür. 8O
schrieb am

Facebook

Google+