PlayStation VR: HDR-Signal lässt sich nicht durchschleifen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
13.10.2016
13.10.2016
13.10.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation VR: HDR-Signal lässt sich nicht durchschleifen

PlayStation VR (Hardware) von Sony
PlayStation VR (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Prozessoreinheit von PlayStation VR wird in der Lage sein, HD-Signale im Standby an den Fernseher durchzuschleifen. Während an einer Standard-PS4 ein 1080p-Bild weitergeleitet wird, erlaubt die Passthrough-Funktion mit einer Verwendung an der PlayStation 4 Pro sogar eine Unterstützung von Inhalten, die von PlayStation Pro mit einer Auflösung von 2160p (UHD oder “4K”) und im YUV-420-Farbformat mit bis zu 60 Hz wiedergegeben werden.

Wie aus dem offiziellen FAQ zum VR-Headset hervorgeht, gilt das aber nicht für HDR-Signale. Egal ob 1080p oder 4K: Die Box ist laut Sony nicht in der Lage, HDR-Signale via Passthrough an den Fernseher durchzuschleifen. "Der Pass-Through von HDR-Signalen wird von der Prozessoreinheit jedoch nicht unterstützt. Das gilt sowohl für 1080p als auch für 2160p HDR. Wenn ihr einen HDR-fähigen Fernseher besitzt und PS4-Inhalte in HDR wiedergeben wollt, muss das PS4-System direkt an den Fernseher angeschlossen werden", heißt es da.

Das ist vor allem deshalb überraschend, weil Sony bei der Vorstellung der Pro-Variante das Thema HDR so stark in den Mittelpunkt gerückt und auch die Vorteile der neuen Konsole in Kombination mit VR erwähnt hat. Wer also ein entsprechendes TV-Gerät und PlayStation VR sein Eigen nennt, wird nicht drum herum kommen, die HDMI-Kabel jedes Mal umzustecken oder mit Verteilern zu arbeiten, wenn er sowohl die HDR-Unterstützung der Konsole als auch das VR-Angebot in Anspruch nehmen will.

Letztes aktuelles Video: Unboxing the PlayStation VR


Quelle: PlayStation Blog

Kommentare

yopparai schrieb am
Dass das N64 immer als Beispiel für miese Grafik herhalten muss :cry: ...
Dabei konnte das sogar schon Antialiasing und perspektivisch korrekte Texturen mit Interpolation im Gegensatz zur Konkurrenz...
Ich bin übrigens nach meiner ersten VR-Erfahrung sogar eher der Ansicht, dass Klotzgrafik da für mich besser funktioniert als auf einem 2D-Bildschirm. Eben weil die reine optische Qualität, der Detailreichtum, nicht mehr das wichtigste an der Immersion ist... aber keine Ahnung wie das der Mainstream sehen wird.
Onekles schrieb am
Bei VR ist Grafik tatsächlich sehr wichtig, das hab auch ich als jemand gemerkt, dem Grafik sonst pupsegal ist. Aber wenn eine Welt in VR nicht überzeugen kann, fühlt man sich da auch nicht hineinversetzt. Da gibt's dann fünf Minuten einen Wow-Effekt bei N64-Optik und danach landet das Headset in der Ecke. Die Glaubwürdigkeit bröselt bei VR einfach sehr schnell.
Meiner Ansicht nach ist selbst eine GeForce 1080 für überzeugendes VR noch zu schwach. Die Technik ist einfach noch nicht da, es ist augenblicklich nur eine Spielerei. Aber die PS4? Die ist Welten davon entfernt, VR in nennenswerter Qualität abzuliefern. Ich wette, nicht wenige werden den Kram ein paar Wochen feiern und dann im Schrank verstauben lassen.
Xris schrieb am
Nein? Und wenn Grafik alles ist um nicht 0815 zu sein, dann... muss ich noch ein klein wenig mehr lachen.

Nein die Grafik ist nicht alles. Aber sie ist "alles" in Spielen die im Moment mehrheitlich ohne VR Müll wären. Du hast aber bestimmt schon ein VR Headset zumindest ausprobiert? Denn VR lebt noch viel mehr von der maximalen Auflösung und Performance wie im Vergleich ein HDTV oder Monitor.
tormente schrieb am
Xris hat geschrieben:
tormente hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:
Eher auf VR verzichten das zu Release eh nur ein paar 0815 Titel unterstützen wird und wegen der antiquitierten Hardware der PS4 sich eh kaum lohnen wird. In ein paar Jahren kann mann dann die paar guten VR Titel auf oder unter PS3 Niveau anceiner Hand abzählen. Und eine PS5 im üblichen Sinne wirds hoffentlich nicht mehr geben.
Im Ernst. Welches Spiel rechtfertig im Moment PS VR?
Topic:
Ja das ist wieder mal verflucht schlau. Ich bleibe dann wohl auch in Zukunft bei meinem Rechner was VR anbelangt.

Welches Spiel rechtfertigt denn PC VR? Im Vergleich ist dort das Angebot 0815 hoch 2.

Alleine schon der Umstand das auf dem PC die entsprechende Hardware um in VR nicht mit einem erheblichen Grafik downgrade rechnen zu müssen vorhanden ist?

Nein? Und wenn Grafik alles ist um nicht 0815 zu sein, dann... muss ich noch ein klein wenig mehr lachen.
Ausserdem gibt es die Pro Option.
Xris schrieb am
tormente hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:also nen rundes ding sieht anders aus.
man hätte einfach auf die pro verzichten und das HDR gedöns da schieben sollen und mit der ps5 nen rundes paket liefern müssen, dat is doch hier alles weder fisch noch fleisch,
greetingz

Eher auf VR verzichten das zu Release eh nur ein paar 0815 Titel unterstützen wird und wegen der antiquitierten Hardware der PS4 sich eh kaum lohnen wird. In ein paar Jahren kann mann dann die paar guten VR Titel auf oder unter PS3 Niveau anceiner Hand abzählen. Und eine PS5 im üblichen Sinne wirds hoffentlich nicht mehr geben.
Im Ernst. Welches Spiel rechtfertig im Moment PS VR?
Topic:
Ja das ist wieder mal verflucht schlau. Ich bleibe dann wohl auch in Zukunft bei meinem Rechner was VR anbelangt.

Welches Spiel rechtfertigt denn PC VR? Im Vergleich ist dort das Angebot 0815 hoch 2.

Alleine schon der Umstand das auf dem PC die entsprechende Hardware um in VR nicht mit einem erheblichen Grafik downgrade rechnen zu müssen vorhanden ist?
Naja, man kann ja auch im Kino sitzen und sämtliche Spiele auf einem riesigen Bildschirm daddeln. Ich mag das eigentlich ganz gerne und hab das auch oft und lange mit Oculus benutzt.

Das ist aber eigl nicht primärer Sinn von VR. Wuerde fuer mich jetzt nicht ins Gewicht fallen. Da mein Fernsehr eh schon unverhältnismäßig groß ist.
schrieb am

Facebook

Google+