PlayStation VR: Launch von Sonys VR-System; was ist mit der Berichterstattung auf 4Players? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
13.10.2016
13.10.2016
13.10.2016
Jetzt kaufen ab 389,90€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation VR ist gestartet; was ist mit der Berichterstattung auf 4Players?

PlayStation VR (Hardware) von Sony
PlayStation VR (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Es kommt immer anders als man denkt. Wir hatten Pläne ausgearbeitet, die Titel auf die Redakteure verteilt und die Woche der PlayStation-VR-Veröffentlichung mit Test- und Videoberichterstattung gefüllt. Doch da es hierzulande scheinbar Lieferengpässe mit der Hardware-Bemusterung gab, konnten wir diese Pläne wie alle guten Vorsätze ad acta legen. Immerhin konnten wir uns gestern schon auf ein vorschnell von einem Versandhändler ausgesendetes Hardwarepaket freuen, so  dass wir doch noch loslegen konnten.

Was bedeutet dies jetzt für die Berichterstattung auf 4Players zu PlayStation VR? Wir werden heute mit dem Artikel zu Playstation VR Worlds sowie einigen Videos mit Spielszenen unsere Teststrecke beginnen, die uns mit gut 20 bislang veröffentlichten Titeln auch noch bis zum Monatsende beschäftigen wird. Morgen folgen dann Tests zu Until Dawn: Rush of Blood sowie Batman Arkham VR, während nach dem Wochenende die Berichte u.a. zu  EVE: Valkyrie, DriveClub VR oder Here They Lie fertig gestellt werden. Da in den nächsten Wochen auch noch Titel wie z.B. Battlefield 1, Titanfall 2, World of Final Fantasy oder Rock Band Rivals anstehen, können wir uns allerdings nicht pur auf PSVR konzentrieren.

Zusätzlich werden wir einen Test der Hardware anbieten, PlayStation VR mit den PC-Systemen Vive und Rift vergleichen und bereiten einen Talk zu Hard- und Software vor, die alle drei nach derzeitigem Stand ebenfalls im Laufe der nächsten Woche zu erwarten sind.



PlayStation VR
ab 389,90€ bei

Kommentare

Leon-x schrieb am
Ich sagte ja dass es auf dem jetzigen Niveau bleiben wird wie es am PC vorherrscht. Was eben bedeutet dass die Grafik sich nicht drastisch bei VR gleich weiterentwickelt. Scorpio kann auch nicht mehr als jetzige gute Rechner.
Ich meine nur es wird nicht lange dauern bis man die ersten VR Games bei der Scorpio sieht. Es wird sicherlich recht schnell Ports geben wenn VR Ende 2017/Anfang 2018 einen gewissen Markt hat.
Scorpio ist im Grunde nichts weiteres als eine geschlossener Windows 10 PC.
Man muss es erst mal die jetzige VR Entwicklung über die Monate abwarten. Wie groß das Thema wird.
Glaube jetzt nicht dass es das Verkaufsargument Nummer 1 für die neue Xbox wird.
Dazu müsste man eben sehen wie hoch dass Interesse in über 1 Jahr ist.
Wer weiß wie gut Nintendos neues Teil ankommt? Plötzlich finden Leute daran was toll und stecken das Geld darein.
Weiß es halt einfach nicht.
ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Für Scorpio werden schon recht früh VR Games erscheinen denke ich mal. Sicherlich dauert es keine 1,5 Jahre zusätzlich. MS entwickelt keine eigenen VR Brille sondern setzt dann einfach auf die Oculus. Da werden einfach PC VR Games geportet mehr nicht.
Trotzdem wird die Leistung ja nicht höher ausfallen als am PC jetzt. Also wird es da zumindest kein revolutionäre Steigerung geben als jetzt schon der Unterschied PSVR zur PC-VR. Limitieren werden eher noch die Brillen wenn bis Anfang 2018 keine 2.0 Version mit höherer Auflösung rauskommt.
Leon, ich wette mit dir das es so kommen wird das die meisten Spiele PS4/PS4-Pro Niveau haben werden. Einfach weil dies die Geräte sind die sich am meisten Verkaufen und da auch nicht zu viel optimiert wird. Vielleicht höhere Auflösung und mehr/Stabilere Frames. Aber ich wette die Spiele bleiben noch "auf Ps3-Niveau". Was jetzt nicht so schlecht dargestellt werden sollte, immerhin war The Last of Us auch schon auf der PS3 und Tomb Raider 2013.
Aber ich denke es wird halt eine Enttäuschung wenn bis dahin nicht "so viel mehr neuer Inhalt" nachkommt. Mein Argument statt leerer Thesen ist total einfach: Die PS4 und Co verkaufen sich die nächsten Monate wie warme Semmel. Deswegen führen sie in diesem Auftakt einfach die Hardware-Spitze an und die Entwickler welche im Schnitt an einem guten Spiel bestimmt 2 bis 3 Jahre sitzen werden, verdienen auf dieser Plattform erst mal ihr Lehrgeld. Deswegen glaube ich nicht an ein VR-Hype schon bei der Scorpion. Selbiges war meiner Meinung ja auch der Grund warum Sony aus der Pro noch keine PS5 gemacht hatte und auch erst mal eine Pro vor zu schieben.
Im Grunde würde ich aber unheimlich gerne enttäuscht und sehen wie diese neue Entwicklungs-Trend-Rakete abhebt. Aber nach den wenigen "Superlativen" Titeln der letzten Jahre, hat sich ein wenig die Ernüchterung breit gemacht.
Ich würde mich ja schon freuen...
Leon-x schrieb am
Für Scorpio werden schon recht früh VR Games erscheinen denke ich mal. Sicherlich dauert es keine 1,5 Jahre zusätzlich. MS entwickelt keine eigenen VR Brille sondern setzt dann einfach auf die Oculus. Da werden einfach PC VR Games geportet mehr nicht.
Trotzdem wird die Leistung ja nicht höher ausfallen als am PC jetzt. Also wird es da zumindest kein revolutionäre Steigerung geben als jetzt schon der Unterschied PSVR zur PC-VR. Limitieren werden eher noch die Brillen wenn bis Anfang 2018 keine 2.0 Version mit höherer Auflösung rauskommt.
ChrisJumper schrieb am
EllieJoel hat geschrieben: Bin jetzt mal auf VR mit der Scorpio gespannt. Aber bitte dann mit richtigen Spielen.
Wenn du auf die Scorpio wartest, kannst du eigentlich jetzt schon auf den PC-VR Zug aufspringen sollte in etwas das gleiche kosten und mehr Leistung haben. Bis Scorpio da ist und bis die VR unterstützen dauert es denke ich noch mal 1,5 Jahre.
PS4-VR ist halt nun mal nur ein günstiger VR-Einstieg. Aber wie Heise beschreibt, werden wahrscheinlich viele gute Spiele für dieses Massen-VR System kommen.
@JeffreyLebowski
Interessant wird es wenn die Spiele anfangen solche Interaktionen der Spieler zu bemerken und darauf reagiere. Also komplett abseits von "Cam-Lost". Was mich eigentlich wundert ist warum Sony in die Brille nicht noch den ein oder anderen günstigen Kreiselkompass verbaut hat.
schrieb am

Facebook

Google+