PlayStation VR: Funktioniert auch an PC, Xbox One, Wii U - im Kinomodus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
13.10.2016
13.10.2016
13.10.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation VR: Funktioniert auch an PC, Xbox One, Wii U - im Kinomodus

PlayStation VR (Hardware) von Sony
PlayStation VR (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Eigentlich ist die Verwendung von PlayStation VR nur im Zusammenspiel mit der PS4 gedacht. Doch basierend auf einen Thread im Reddit-Forum schreibt Eurogamer.net, dass man im Prinzip jede andere HDMI-Quelle mit der Processing-Unit des VR-Headsets verbinden kann.

Echte räumliche VR-Erfahrungen sind damit zwar nicht möglich, doch immerhin der Kinomodus lässt sich auch mit Xbox One, Wii U, PC sowie allen anderen Quellen verwenden, die man mit einem HDMI-Kabel anstöpselt. Wer also das Gefühl haben möchte, Spiele wie Gears of War 4, Forza Horizon 3 oder Super Mario auf einer großen virtuellen Leinwand zu erleben, sollte es trotz der reduzierten Bildqualität mal ausprobieren. Allerdings gibt es noch einen kleinen Haken bei der Sache: Die Prozessoreinheit, die für die Ausgabe des Kinomodus zuständig ist, funktioniert laut Eurogamer nur in Kombination mit der USB-Verbindung an einer angeschalteten PS4. Man kann die Sony-Konsole also nicht einfach außen vor lassen und die Box per USB mit anderen Geräten verbinden - der so genannte Handshake zwischen Box und PS4 muss stattfinden.

Letztes aktuelles Video: From Set-Up to Play Part 3 - Entering Virtual Reality


Quelle: Eurogamer.net

Kommentare

Betzeteufel schrieb am
Also ich hab für mein S7 die GearVR und da kann ich Videos und Kinofilme (von DVD auf mp4 gewandelt) in verschiedenen Kinosimulationen schauen.Z.B Luxusheimkino oder großer Kinosaal.D.H man sieht den ganzen Kinosaal,kann in jede Richtung blicken und hat 100% wie im Kino das Größengefühl des Saales und der riesen Leinwand.
Dazu würd ich gern mal wissen:
- gibt es bereits eine derartige Simulation zum Filme schaun mit der PS VR ? Gibt es schon oder demnächst Apps dafür? Oder hat man "nur" ein riesen Bild vor sich? Finde erst die Simulation eines ganzen Kinos lässt hier wirklich richtige (na ja fast,fehlen ja die Leute) Kinoathmo aufkommen.
- lassen sich alle Quellen damit anschaun (DVD,BD,Videos von externer Festplatte) ?
- wie ist der Grösseneindruck ? Z.B 3m vor nem 65 Zoll.Oder wirklich wie so 20m vor 20-30m Leinwand?
- wie ist die Bildqualität im Vergleich zum Filme schaun mit der Gear VR ?
- lässt sich die PS4 auf die eigene Augenstärke (Dioptrin) einstellen?
Vielen Dank für Infos !
Levi  schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben:das ist für mich DAS argument das ist mir unter den vr brillen die psvr holen werde.
habe bis zu dieser Ankündigung die vive favorisiert aber wenn ich das teil auf dem pc und meiner one benutzen kann neben der ps4 dan ist das gerade wegen dem preis schon ein kaufgrund.
dennoch warte ich aber den ich will erstmal sehen wie das ding technisch abschneidet und ob doch nicht wenigstens vive nachzieht.
Du solltest dich definitiv nochmal darüber erkundigen, worum es hier geht!
Leon-x schrieb am
greenelve hat geschrieben:Im Grunde passiert doch nichts anderes, als dass das standardgemäße Video- und Audiosignal der PS4, welches normalerweise an den TV übermittelt wird, von der Zwischenbox in das Signal für PSVR umgewandelt wird. Da sämtliche Konsole das gleiche Signal an den Fernseher senden sollten, sonst könnte dieser nicht mit jeder Konsole zusammenarbeiten, kann man doch die Box für PSVR überall anschließen.
Das nur der Kinomodus funktioniert, hängt wohl damit zusammen, dass das Signal keine (PS)VR Informationen enthält.

Richtig, im Grunde nichts anderes als die Videos auf YT wo Leute PS4 und Co über die Xbox One S und dessen 4k Upscaler gejagt haben.
Natürlich klappt es.
Habe auch paar normale Games in dem Kinomodus probiert. Die Größe wirkt natürlich beeindruckend wenn man sonst keinen Beamer hat. Nur ist halt die Auflösung wirklich recht gering. Das Bild am Monitor daneben sah dann halt gut doppelt so scharf aus. Dauerhaft so zocken kann ich mir auch nicht vorstellen.
Wenn später mal Brillen mit höherer Auflösung existieren wird es sicherlich interessanter.
Aber nett dass man es so nutzen kann wenn man will.
greenelve schrieb am
Im Grunde passiert doch nichts anderes, als dass das standardgemäße Video- und Audiosignal der PS4, welches normalerweise an den TV übermittelt wird, von der Zwischenbox in das Signal für PSVR umgewandelt wird. Da sämtliche Konsole das gleiche Signal an den Fernseher senden sollten, sonst könnte dieser nicht mit jeder Konsole zusammenarbeiten, kann man doch die Box für PSVR überall anschließen.
Das nur der Kinomodus funktioniert, hängt wohl damit zusammen, dass das Signal keine (PS)VR Informationen enthält.
Die Meldung klingt erstmal kurios, ist aber dann doch eher ein: Wir haben das Ausgabegerät getauscht; anstatt in den TV leiten wir das HDMI Kabel an PSVR weiter.
Marobod schrieb am
Naja , das heißt doch nur,daß es theoretisch schnell moeglich ist,die Restriktionen, die es jetzt noch gibt, auszuhebeln
schrieb am

Facebook

Google+