Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
13.10.2016
13.10.2016
13.10.2016
Jetzt kaufen ab 284,90€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation VR: Hardware-Aktualisierung: Leicht überarbeitetes Modell (CUH-ZVR2) angekündigt

PlayStation VR (Hardware) von Sony
PlayStation VR (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony hat eine kleine Hardware-Aktualisierung von PlayStation VR im amerikanischen PlayStation-Blog angekündigt. In der neuen Modellversion (CUH-ZVR2) sind die Kabel des Stereokopfhörers direkt in das VR-Headset integriert und generell soll das Verbindungskabel "schlanker" im Vergleich zur ersten Version ausfallen. Die Prozessoreinheit ist ebenfalls überarbeitet worden und erlaubt nun das Durchschleifen von HDR-Videomaterial (HDR Pass Through). Somit können HDR-Inhalte auf dem Fernseher angezeigt werden, ohne dass die PSVR-Prozessorbox zwischen TV und PS4 entfernt werden muss. Die Funktion kann nur benutzt werden, wenn das VR-Headset ausgeschaltet ist.

In Japan soll die überarbeitete Version ab dem 14. Oktober erhältlich sein. Europa und Nordamerika sollen später versorgt werden. An der Preisgestaltung (399,99 Euro) soll sich nichts ändern. Als Unterscheidungsmerkmal soll die Modellversion auf der Verpackung (neu: CUH-ZVR2; alt: CUH-ZVR1) vermerkt werden. Da sich die Anschlüsse zwischen der alten und der neuen Prozessorbox verändert haben, kann die Prozessorbox zwischen den beiden Modellversionen nicht ausgetauscht werden. Alle PSVR-Spiele sollen mit beiden Versionen problemlos funktionieren.

Letztes aktuelles Video: Kommende VR-Titel


Quelle: PlayStation.Blog, Sony
PlayStation VR
ab 284,90€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Da die alte VR Brille nicht zur neuen Processor Unit kompatibel ist, würde das nichts bringen. Bringt nur eine komplette Neuanschaffung oder mit dem Problem leben etwas.
ChrisJumper schrieb am
traceon hat geschrieben: ?
02.10.2017 13:57
Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie Sony das mit dem HDR-Durchschleifen bei der ersten PSVR-Version vermasseln konnte - vor allem, weil ja gleichzeitig auch an der HDR-Untersützung des PS4-Betriebssystems gearbeitet wurde.
Meinst du HDR oder HDMI?
HDR wäre denke ich in einer VR sogar schädlich für die Augen... wobei ich glaube nicht so recht das die Brillen halt einfach die Mindestanforderungen des UHD/HDR Standartes erfüllen. Besonders was den Kontrast betrifft. Irgendwo dazwischen wird es wohl einfach ein Problem mit der Bandbreite der zu übertragenden Daten zwischen Konsole und Brille geben.
Vielleicht später mal mit Stereoskopischen UHD wenn die 8K Bildschirme/Konsolen da sind.
Edit: Oh ich sollte mal die News genau lesen! Das ist ja cool. Also doch. Schön wäre jetzt nur wenn man die alte Processor Unit gegen eine neue Austauschen oder Aufrüsten könnte. Kommt mir aber trotzdem seltsam vor.
Balmung schrieb am
Ich hab da so eine Vermutung: zwei Abteilungen, die nicht miteinander kommuniziert haben. Hinter so etwas steckt oftmals ein internes Kommunikationsproblem. Das war schon ein extrem dummer Fehler.
Immerhin fällt nun ein Kabel weg, bei dem ich mich schon selbst direkt gefragt habe was das sollte, wirkte eher wie ein Verlängerungskabel, das man spät in der Produktion noch rein geschoben hat, weil man gemerkt hat, dass das Kabel am Headset zu kurz ist, während das Headset aber schon mitten in der Produktion war. XD
Bei der neuen Kopfhörer Lösung hoffe ich mal das man auch noch immer andere Kopfhörer nutzen kann, die bei der PSVR beigelegten waren zumindest bei der alten Version jetzt nicht sooo der Bringer.
traceon schrieb am
Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie Sony das mit dem HDR-Durchschleifen bei der ersten PSVR-Version vermasseln konnte - vor allem, weil ja gleichzeitig auch an der HDR-Untersützung des PS4-Betriebssystems gearbeitet wurde.
schrieb am

Facebook

Google+