Project CARS 2: Läuft nativ in 2,5K auf der PlayStation 4 Pro und bietet mehr Grafik-Details - 4Players.de

 
Simulation
Release:
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
Test: Project CARS 2
87
Test: Project CARS 2
87
Test: Project CARS 2
86
Test: Project CARS 2
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS 2
87
Test: Project CARS 2
80
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Project CARS 2
Ab 50.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Project Cars 2 server
Project Cars 2 Dedicated Server mieten von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Die Project Cars 2 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Jetzt deinen eigenen Project Cars 2 Server mieten >>

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Project CARS 2 läuft nativ in 2,5K auf der PlayStation 4 Pro und bietet mehr Grafik-Details

Project CARS 2 (Rennspiel) von Bandai Namco Entertainment
Project CARS 2 (Rennspiel) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
Project Cars 2 wird auf der PlayStation 4 Pro mit der nativen Auflösung 2560x1440 (2,5K) laufen. Diese Auflösung wird dann auf 4K hochskaliert, höchstwahrscheinlich mithilfe von Checkerboard Rendering. Darüber hinaus verriet Ian Bell von Slightly Mad Studios, dass deutlich mehr Grafikdetails (Fahrzeuge, Strecken, Gras) im Vergleich zur normalen PlayStation 4 sichtbar sein werden und sie sowohl die Details als auch die Auflösung der Schatten und der Reflexionen verbessert hätten. Die zusätzlichen Details sollen beim Fotomodus besonders gut zur Geltung kommen. Die Bildwiederholrate wurde nicht erwähnt. Das Rennspiel soll am 22. September 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Unser Test befindet sich bereits in Arbeit.

Project Cars war bereits ein ernstzunehmender Herausforderer für die Platzhirschen Gran Turismo und Forza Motorsport. Mit dem Nachfolger wollen die Slightly Mad Studios im Rennspieljahr 2017 ebenfalls wieder die Konkurrenz aufmischen und haben dafür an vielen Stellen geschraubt, um die Rennsimulation noch besser zu machen. Wir haben Project Cars 2 für die Vorschau einem umfangreichen Vorab-Check unterzogen (zur Vorschau).



Letztes aktuelles Video: gamescom-Trailer 2017


Quelle: gtplanet
Project CARS 2
ab 19,99€ bei

Kommentare

FLX81 schrieb am
reflection hat geschrieben: ?
19.09.2017 12:38
Klar, das auch. Ich sage auch gar nichts gegen Arcade oder Simcade-Titel. Die haben alle ihre Berechtigung und machen auch Laune, je nachdem, worauf man gerade Lust hat. Ich werde mir auf jeden Fall auch PCars 2 anschauen, da mich die Karriere schon interessiert und so etwas fehlt halt bei den anspruchsvolleren Titeln.
Da gehts doch schon wieder los. Man kann ja durchaus sagen, dass es bessere Sims gibt und im Fall von pcars1 auch definitiv zurecht. Aber gerade dass man den Entwicklern den Anspruch abspricht, eine Sim zu machen finde ich halt nervig und respektlos. Zumal ich bei pcars1 dabei war und daher genau weiß, wie viel Arbeit und Testing in die Fahrphysik geflossen ist, auch wenn es das Endergebnis leider nur unter bestimmten Voraussetzungen vermitteln konnte. Tatsache ist nunmal, dass vor allem FFB eine sehr subjektive Sache ist und man basierend darauf nicht mit Begriffen wie Simcade um sich werfen sollte. iRacing hatte auch mal eine Phase, als die Reifen im Grenzbereich viel zu schwer zu kontrollieren waren, deswegen war es trotzdem keine Simcade. Assetto Corsa fehlt einiges an Physikelementen, es gibt auch einige Leute denen das FFB zu wenig Feedback vermittelt, deswegen ist es trotzdem keine Simcade. Und so weiter.
Long story short: Gute/schlechte Sim: Ok. Simcade: Spackenbegriff. :Hüpf:
reflection schrieb am
Klar, das auch. Ich sage auch gar nichts gegen Arcade oder Simcade-Titel. Die haben alle ihre Berechtigung und machen auch Laune, je nachdem, worauf man gerade Lust hat. Ich werde mir auf jeden Fall auch PCars 2 anschauen, da mich die Karriere schon interessiert und so etwas fehlt halt bei den anspruchsvolleren Titeln.
Scorplian190 schrieb am
Ich merke gerade, es kommt wirklich sehr auf den eigenen Schwellwert an, ab wann man ein Rennspiel als Sim bezeichnen kann.
Wenn ich ehrlich bin, hab ich lange überlegt ob Driveclub zu dem Sim-Racern gehört :lol:
reflection schrieb am
FLX81 hat geschrieben: ?
18.09.2017 23:04
flo-rida86 hat geschrieben: ?
18.09.2017 22:45
reflection hat geschrieben: ?
18.09.2017 17:05

PCars 1 war auch eher im Simcade-Bereich anzusiedeln, ob PCars 2 da etwas anspruchsvoller wird muss sich erst noch zeigen. Um vom Fahrgefühl wirklich als Sim zu glänzen muss es sich schon mit Assetto Corsa, rfactor 2 oder Iracing messen, wobei ich bezweifle, dass es in diese Bereiche vorstößt. Vom Gesamtpaket her aber ein Titel, der interessant ist und eine Menge bietet.
also pc1 ist klar allerdings nicht mit allen autos und das war auch das nervige für mich die Qualität schwankte.
pc2 soll sich da bei vielen beta spielern deutlich verbessert haben aber es wurde auch glei gesagt das es nicht an assetto ran kommt was völlig ok ist man muss ja nicht überall am besten sein.abgesehen davon ist das der grosse trumpf von assetto und rfactor lebt gefühlt nur von den mods.
iracing ist natührlich gerade im mp ungeschlagen aber ohne abo geht da nichts.
pc1 war letztlich höhstens simarcade wenn man ein auge zu drückt.forza,gt und diverse codemaster sind simarcade titel der eine wenig realistisch...
DancingDan schrieb am
Ihr seid doch alle pläde. Das große K steht für Karat :ugly:
Ich zocke nichts unter 24K!
schrieb am