Consortium: The Tower: Erreicht in 24 Stunden 200.000 Dollar auf fig - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Publisher: -
Release:
2016
2016
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Consortium: The Tower: Erreicht in 24 Stunden 200.000 Dollar auf fig

Consortium: The Tower (Rollenspiel) von
Consortium: The Tower (Rollenspiel) von - Bildquelle: Interdimensional Games
Auf Kickstarter hatte das Rollenspiel Consortium: The Tower von Interdimensional Games keinen Erfolg, auf dem Crowdfunding- und Investoren-Portal fig nimmt der Titel schon zu Beginn deutlich mehr Fahrt auf: In nur 24 Stunden erreichte der Titel laut onlysp.com 200.000 Dollar; das Ziel ist auf 300.000 Dollar angesetzt. Mittlerweile steht der Zähler sogar schon bei 250.000 Dollar.

Ursprünglich hatte Interdimensional Games auf Kickstarter um Unterstützung für den Nachfolger von Consortium gebeten, das ebenfalls mithilfe von Schwarmfinanzierung entstand. Das Studio hatte die Kampagne allerdings abgebrochen, um auf die von u.a. Tim Schafer ins Leben gerufene Plattform Fig zu wechseln. Als Gründe gaben die Entwickler die Möglichkeit an, dass sie über Fig nicht nur Unterstützer, sondern auch Investoren für das Spiel begeistern können und dass sie einen größeren Anteil des zugesagten Geldes erhalten als nach Abschluss einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne. Seit gestern bitten sie somit um Unterstützung in Höhe von 300.000 Dollar für die Fertigstellung von Consortium: The Tower.

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

Screenshot - Consortium: The Tower (Linux)

In einem ausführlichen Video (nachfolgend) erklärt der Geschäftsführer des Studios, Gregory MacMartin, die Besonderheiten dessen, was er als Mischung aus Deus Ex und Stirb Langsam bezeichnet. So könne man wie in einem Shooter Gegner aus dem Weg räumen, um im London des Jahres 2042 eine Geiselnahme in dem noch im Bau befindlichen Churchill Tower zu beenden. Man könne Konflikte aber auch diplomatisch lösen oder an Wachen vorbei schleichen.

Consortium: The Tower soll für Windows, Linux und Mac sowie Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Die Entwicklung wird allerdings noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen: Als Zeitpunkt für die Auslieferung der Belohnungen für Unterstützer, zu denen auch das fertige Spiel zählt, gibt Interdimensional Games auf Fig das erste Quartal des übernächsten Jahres an.

Letztes aktuelles Video: Fig-Vorstellung



Letztes aktuelles Video: Fig-Vorstellung


Quelle: Kickstarter, Onlysp.com

Kommentare

Calamity Jade schrieb am
Das finde ich super! Consortium hatte zwar mehr als nur ein paar Ecken und Kanten, aber war dennoch eine wirklich interessante Spielerfahrung. Schön, dass es mit dem Nachfolger voran geht =)
schrieb am

Facebook

Google+