FlatOut 4 - Total Insanity: Wird im März 2017 erscheinen; Bigben Interactive fungiert als Publisher - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Kylotonn Racing Games
Release:
03.2017
03.2017
03.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FlatOut 4 - Total Insanity wird im März 2017 erscheinen; Bigben Interactive fungiert als Publisher

FlatOut 4 - Total Insanity (Rennspiel) von Strategy First und Bigben Interactive
FlatOut 4 - Total Insanity (Rennspiel) von Strategy First und Bigben Interactive - Bildquelle: Strategy First und Bigben Interactive
Bigben Interactive wird die Veröffentlichung und den Vertrieb von FlatOut 4 - Total Insanity in Europa und Asien (außer Japan) übernehmen. Das Unternehmen hat eine entsprechende Einigung mit Strategy First Inc. unterzeichnet. Das vom französischen Studio Kylotonn Racing Games (WRC 5, WRC 6) entwickelte Action-Rennspiel soll im März 2017 "für Konsolen der neuen Generation" erscheinen.

"Das Spiel enthält viele der Spielmodi, durch die die Reihe zum Erfolg wurde (insbesondere den Stunt-Modus), während der neue Assault-Modus und weitere Features in Einzel- wie auch Mehrspieler-Modus für noch mehr Spaß und Wettbewerb sorgen. Als gekonnte Mischung aus Nitroglyzerin und gnadenlosen Strecken verspricht FlatOut 4 - Total Insanity zahlreiche Stunden radikales Gameplay - offline wie auch online", heißt es in der Pressemitteilung.

"Bigben hat eine besondere Expertise entwickelt, was Rennspiele angeht, und wir freuen uns sehr, mit Strategy First an einer so bekannten Lizenz wie FlatOut zu arbeiten"
, so Alain Falc, CEO von Bigben Interactive. "FlatOut 4 - Total Insanity ist die Rückkehr der Franchise zu den Qualitäten, für die das Spiel  bekannt geworden ist. Wir sind sicher, dass wir mit dem neuen Titel auch Spieler in Europa und Asien begeistern werden“"

"Strategy First ist sehr zuversichtlich, was die Zusammenarbeit mit Bigben für den Release von FlatOut 4 - Total Insanity angeht. Wir vertrauen auf Bigbens Expertise, ein großes Rennspiel-Publikum zu bedienen"
, so Emanuel Wall, Director von Strategy First. "FlatOut 4 - Total Insanity ist die herausragende, actionlastige Demolition Derby-Rennfranchise, in der sich alles um Chaos auf vier Rädern dreht. Wir freuen uns den Fans das neue Spiel der Reihe präsentieren zu dürfen."

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)

Screenshot - FlatOut 4: Total Insanity (PC)


Quelle: Bigben Interactive

Kommentare

Balmung schrieb am
War ja klar, dass der Teil nicht von Bugbear kommt, damit kann man schon jetzt Jedem nur raten die Finger davon zu lassen oder sich vorher ganz genau Gameplay Material und Meinungen anderer Spieler anzuschauen. ^^
Das schlimme an FO3 war ja auch, dass viele nicht wussten, dass das nicht von den ursprünglichen Entwicklern kam. Viele Spieler sehen eben nur den Titel und denken "Juhu, ein neues Flatout" und glauben automatisch es käme vom gleichen Entwickler, was ja eigentlich nicht mal so weit hergeholt ist, nur ist das halt leider nicht immer so. Die Publisher wissen das halt auch ganz genau und nutzen dann die Bekanntheit der Marke schamlos für ein Schrottspiel aus. Allein bei dem Untertitel des Spiels ahne ich bereits böses. XD
Eisenherz schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Du, ich sag dazu nur noch ... Trump ist President Elect :mrgreen:

Make Flatout great again! :Blauesauge:
Kajetan schrieb am
Eisenherz hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben:Na, arg viel schlechter als FO3 kann es eigentlich nicht werden ...

DAS wäre auch fast unmöglich. :Häschen:

Du, ich sag dazu nur noch ... Trump ist President Elect :mrgreen:
Eisenherz schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Na, arg viel schlechter als FO3 kann es eigentlich nicht werden ...

DAS wäre auch fast unmöglich. :Häschen:
Nun ja, bei diesem Entwickler, dessen "Meisterwerke" durchschnittlich im Wertungsbereich um die 50% herumlungern, könnte man dann schon fast von Fortschritt sprechen.
eXtreme Warhead schrieb am
diese ganzen müll-schmieden begreifen es einfach nicht oder? wer finanziert solchen unsinn immer und immer wieder, wenn man doch schon vorab weiß, dass bdas bei solchen studios NICHTS werden kann. siehe ja schon die arme wrc lizenz die bei solchen deppenbanden komplett versauert und jedes jahr nur an wert verlieren kann...
dazu noch die schlimme flatoutwiederbelebung mit fo3...pfui deibel!
schrieb am

Facebook

Google+