Steam: Epic Quest of the 4 Crystals: Bewertungen gelöscht, um versteckte Manipulation zu verhindern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam - Epic Quest of the 4 Crystals: Bewertungen gelöscht, um versteckte Manipulation zu verhindern

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve hat am 30 September die Bewertungen aller Spieler gelöscht, die bis zu diesem Tag ihre Meinung über Epic Quest of the 4 Crystals geäußert hatten. In einem Forumsbeitrag weist der Steam-Betreiber auf die Maßnahme hin (via Kotaku). Valve habe in Erfahrung gebracht, dass Entwickler RosePortal Games und Publishers Aldorlea Games einigen Spielern Geschenke oder anderweitige Vergütungen zukommen ließ, falls sie im Gegenzug eine Bewertung des Spiels abgeben würden.

Um Manipulation zu vermeiden, müssten derartige Abkommen in zahlreichen Ländern im Rahmen einer Bewertung gekennzeichnet sein. Weil Valve aber nicht unterscheide könne, welche Besprechung auf dem beschriebenen Weg zustand gekommen sei, habe man sämtliche Wertungen aus dem System genommen. Betroffene Nutzer wären in einer E-Mail darauf hingewiesen worden, die auch den Text ihrer Besprechung enthalte. Sie könnten Letztere erneut einstellen - die Kennzeichnung von Gegenleistungen schließt der Plattform-Betreiber dabei vermutlich ein. Knapp 100 Wertungen sind derzeit wieder online.

Letztes aktuelles Video: Steam Controller


Quelle: Valve, via Kotaku

Kommentare

Marobod schrieb am
DancingDan hat geschrieben:Wieso Anglizismen? Wenn man auf die verzichten will, wären in diesem Fall Rezension oder Gutachten oder Bewertung oder wenigstens Spielbesprechung m.M.n. sinnvoller. Wer nutzt denn bitte das Wort "Besprechung" dafür?

Es ist nicht falsch, wenn man ein Buch oder Spiel rezensiert mit einer groeßeren Anzahl an menschen kann man es durchaus als Besprechung betiteln. Wird nur nicht mehr so oft gemacht.
Das ist das Schoene an der deutschen Sprache, es gibt viele Moeglichketen sich auszudruecken ohne das es falsch ist, auch wenn es der Gewohnheit halber in manchem Ohr seltsam klingt :)
greenevere schrieb am
Wieso Anglizismen? Wenn man auf die verzichten will, wären in diesem Fall Rezension oder Gutachten oder Bewertung oder wenigstens Spielbesprechung m.M.n. sinnvoller. Wer nutzt denn bitte das Wort "Besprechung" dafür?
Sir_pillepalle schrieb am
DancingDan hat geschrieben:Anscheinend ist es ja erlaubt solche Praktiken anzuwenden, nur muss das eben gekennzeichnet werden ala "Dieses Review wird ihnen präsentiert von RosePortal Games".
Weil Valve aber nicht unterscheide könne, welche Besprechung auf dem beschriebenen Weg zustand gekommen sei, habe man sämtliche Wertungen aus dem System genommen.

Betroffene Nutzer wären in einer E-Mail darauf hingewiesen worden, die auch den Text ihrer Besprechung enthalte.

Unfortunately, we cannot tell which reviews were manipulated in this way. To preserve the integrity of user reviews on the product, we?re deleting all user reviews to date. If you wish to repost your review, we welcome you to do so- we've emailed all affected customers and included a copy of their user review.

Ihr solltet mal euer Translator-Tool wechseln :lol:

Echt ein Unding, keine Anglizismen zu verwenden...
Baralin schrieb am
Nightred hat geschrieben:Der Beitrag ist aber echt schlecht geschrieben, Kinder.

Normalerweise bin ich ja auch kritisch, habe hier aber nichts zu beanstanden. Belletristik erwarte ich auch hier gar nicht. (Wenngleich es Herr Luibl manchmal in seinen Kolumnen erfolglos versucht.)
Nightred schrieb am
Der Beitrag ist aber echt schlecht geschrieben, Kinder.
schrieb am

Facebook

Google+