Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam - Black Friday Sale: "Entdeckungsaktion" gestartet - ohne Blitzangebote

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Bei Steam ist die "Entdeckungsaktion" gestartet worden - eine große Rabattaktion, die im Black-Friday-Rahmen (Beginn der Weihnachtseinkaufsaison) stattfindet. Bis zum 1. Dezember um 19 Uhr läuft die Verkaufsaktion und es werden regelmäßig neue "Highlights" angeboten. Blitzangebote, die es bei den vergangenen Sales immer gab und alle acht oder zwölf Stunden wechselten, gibt es diesmal nicht. Dafür gibt es ein Dutzend "Today's Highlighted Deals" und "Tausende" weiterer Angebote. Mit dabei sind u.a. ARK: Survival Evolved (-40%), Subnautica (-25%), Sid Meier's Civilization Franchise, Tom Clancy's Franchise, H1Z1 (-35%), Fallout Franchise (ohne Fallout 4 Rabatt), Ori and the Blind Forest (-40%), Darkest Dungeon (-40%), Life Is Strange, Cities: Skylines (-50%), Company of Heroes Franchise und Endless Legend Collection (-66%).

Quelle: Steam

Kommentare

PanzerGrenadiere schrieb am
ganz blöde frage, aber haben die den preis von samurai-warriors 4-2 erhöht oder war der bei 35??
Usul schrieb am
Jim Panse hat geschrieben:Und genau da habt ihr aneinander vorbei geredet. :)
Wo wir aneinander vorbeireden, ist, daß offensichtlich immer davon ausgegangen wird, daß das, was die Werbeindustrie sich vornimmt, dann auch tatsächlich so eintritt.
Und das stimmt nicht. Nur weil bei einem Wunschspiel nun "80% sparen!!!!!" steht, heißt das nicht, daß ich es kaufe. Sondern ich kaufe es vorher nicht, weil irgendwann "80% sparen!!!!!!" dranstehen wird. Wie würde hier die Werbung (bzw. halt solch ein Sale) mir einen Kauf suggerieren, den ich gar nicht vornehmen will?
Wie bereits mehrfach gesagt: Wer solche Listen durchgeht und sich von den Preisen und Rabatten dazu verführen läßt, Spiele zu kaufen, die er sonst nicht gekauft hätte, spart nicht. Aber wer bereits Spiele vorher auf dem Radar hatte oder gar unbedingt kaufen wollte, der spart.
Einen Kauf der ersten Kategorie habe ich übrigens auch zu bieten: "Volt" für 0,99 Euro... kannte ich nicht, fand ich interessant, hab mich vom niedrigen Preis verleiten lassen (nicht unabsichtlich, sondern extra nach Preis sortiert und damit bewußt). Das Spiel ist aber nicht so toll, wie ich dachte - daher Geld verschwendet. :)
Jim Panse schrieb am
Ihr habt euch beide schon verstanden. Der Knackpunkt ist wirklich, wie man "Sparen" definiert. Und dazu braucht man nur in den Duden schauen.
Es ist ein sehr interessanter Ansatz, zu analysieren wie die Werbeindustrie das Wort "Sparen" benutzt um dich zum kauf zu verführen. ABER: Das heißt nicht, dass die Werbeindustrie dieses Wort total falsch verwendet. Onekles Hinweis, dass man darauf achten sollte, sich nicht davon verarschen zu lassen ist absolut berechtigt. Aber der Wortsinn von Sparen ist trotzdem erfüllt, wenn ich etwas für weniger Gegenleistung bekomme, als sonst üblich. Und genau da habt ihr aneinander vorbei geredet. :)
Ganz praktisch betrachtet brauchst sich aber auch keiner zu grämen, (außer wenn er Schwabe ist) wenn Leute auf die Maschen der Werbeindustrie hereinfallen. Beispiel: Ohne die ganzen Vorbesteller und Day1-Käufer würde es kaum noch AAA-Projekte geben. Meine Geduld, bei Spielkäufen zu warten bis sie im Angebot sind und eben keine 50 - 60 Euro mehr kosten, kann ich mir nur erlauben, weil andere so viel Geld ausgeben, dass es sich trotzdem noch für die Entwickler lohnt.
Und das funzt so oder so ähnlich auch in der gesamten Wirtschaft. Geld sparen ist prinzipiell sinnlos. Das wird nur kontinuierlich weniger durch Inflation und bringt dir in deinem Leben gar nix solange du es nicht ausgibst.
Du gibst deine endliche Ressource "Lebenszeit" im Tausch gegen Geld auf Arbeit. In deiner Freizeit kannst du nun auf drei Arten die Ressource "Geld" verwenden:
  • Entweder um es gegen Objekte / Dienstleistungen zu tauschen die du nicht selbst erzeugen kannst (Autoreparatur, Nudeln) oder
  • dir damit Zeit zurück kaufen für Dienstleistungen die du durchaus selbst erledigen könntest. (Reifenwechseln, Putzkraft) Das funzt aber nur, wenn dein Wechselkurs auf Arbeit besser ist als der Wechselkurs des KFZ-Mechanikers http://forum.4pforen.4players.de.
Usul schrieb am
benstor214 hat geschrieben:Du wirst ganz zufällig (hehe) an Stealth Inc. 2 erinnert. DATSCHING! Ein Keks für den Typen aus der Werbeabteilung.
Das hat doch mit der Werbeabteilung nichts zu tun. Ich wollte das Spiel vorher schon, die Werbung hat mir also nichts eingeflüstert. Nur dachte ich mir - wie üblich -, das wird noch billiger. Wurde es auch. Insofern ist alles bestens.
schrieb am

Facebook

Google+