Steam: Jahresanalyse 2015: Mehr als 350 Mio. Spiele verkauft; Welche Titel verkauften sich am besten? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam - Jahresanalyse 2015: Mehr als 350 Mio. Spiele verkauft; Welche Titel verkauften sich am besten?

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Über 350 Mio. Spiele sind im vergangenen Jahr bei Steam verkauft worden, dies ist der Jahresanalyse von Sergey Galyonkin (Betreiber von steamspy) zu entnehmen. Über 3.000 neue Spiele wurden 2015 auf der digitalen Vertriebsplattform von Valve Software veröffentlicht; 2014 waren es ca. 1.900 Spielestarts. Hinweis: Die folgenden Daten wurden auf statistischer Basis erhoben und sind nicht hundertprozentig akkurat, aber schon in der Vergangenheit erwiesen sich die steamspy-Daten als durchaus zuverlässig - vor allem bei den Trends. Die Ungenauigkeiten bzw. die Schwankungen der Verkäufe sind bereits in der ersten Doppel-Tabelle erkennbar (vgl. Verkaufszahlen von Metal Gear Solid 5: 859.056 vs. 848.688). Die Erlöse (revenue) wurden auf Basis des niedrigsten Preises in dem jeweiligen Zeitraum berechnet und weisen damit ebenfalls Fehlerpotenzial auf. Es muss ebenfalls beachtet werden, dass nicht alle Spiele ausschließlich an Steam gebunden waren - z.B. The Witcher 3: Wild Hunt (GOG.com) oder Grand Theft Auto 5 (Rockstar Store). Die Auswirkungen von etwaigen kostenlosen Wochenenden und von Geschenkaktionen wurden laut Galyonkin größtenteils rausgerechnet.

Links: Top-20-Spiele bei Steam nach Erlösen; Rechts: Top-20-Spiele bei Steam nach verkauften Einheiten - nur Spiele aus dem Jahr 2015; Bildquelle: Sergey Galyonkin
Links: Top-20-Spiele bei Steam nach Erlösen; Rechts: Top-20-Spiele bei Steam nach verkauften Einheiten - nur Spiele aus dem Jahr 2015; Bildquelle: Sergey Galyonkin

Grüne Linie: Gesamtzahl der Erlöse bei Steam pro Monat; Blaue Linie: Gesamtzahl aller verkaufter Spiele bei Steam pro Monat; Bildquelle: Sergey Galyonkin
Grüne Linie: Gesamtzahl der Erlöse bei Steam pro Monat; Blaue Linie: Gesamtzahl aller verkaufter Spiele bei Steam pro Monat; Bildquelle: Sergey Galyonkin


Quelle: Sergey Galyonkin, Steam, steamspy, medium

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Sabrehawk hat geschrieben:Wie war das noch...der PC ist Tot? Fresst das Console peasants.

Sabrehawk, die Verkaufszahlen die DA aufgelistet werden sind unglaublich schlecht! Natürlich ist der PC nicht tot. Aber ich zweifle halt ziemlich an der Genauigkeit dieser Werte.
Ein Crawler der sich durch alle öffentlichen Steam-User Profile crawled und auflistet welche Spiele die Nutzer haben und das Jährlich macht und vergleicht, hätte wohl mehr Erfolg und Genauigkeit als dieses Steam-Spy. *Grübel* Vielleicht macht er es ja so. Ich dachte er analsysiert nur die Statistik in Echtzeit -wann wie viele Spieler Online sind und ein Spiel spielen und analysiert diese Zahlen.
Repräsentativ ist das glaub eich nicht unbedingt.
predatorPC schrieb am
llove7 hat geschrieben:Das hört sich auf den ersten Blick viel an aber wenn man sich die Gesamtverkäufe einiger Titel anschaut, gerade in Bezug auf die Konsolen und dann auch noch die viel geringe Hardwarebasis bei Konsolen finde ich das erschreckend wenig.
Ich kann da Entscheidungen die z.b. bei Taketwo / Microsoft getroffen wurden durchaus nachvollziehen.

Die Key und Retail Versionen von GTA wurden auch direkt bei Rockstar registriert und werden in der Steam Statistik gar nicht angezeigt
Sabrehawk schrieb am
Wie war das noch...der PC ist Tot? Fresst das Console peasants.
JCD schrieb am
MesseNoire hat geschrieben:
TheGandoable hat geschrieben:Schade das 90% der PCler Raubmordkopierer sind sonst wär die Milliarde sicherlich drin gewesen.

Sei mal nicht so optimistisch. 99,7% mindestens. :D
Auch wenn ich (noch) nicht viel mit PC Spielen am Hut habe, was sich in dieser mageren Gen aber noch ändern wird, kommen solche Aussagen doch eh von Leuten, die keinen Plan von nix haben. Seit wann stirbt der PC als Spieleplattform jetzt? Seit 30 Jahren?

vor 30 jahren haben sie mir in der schule auch gesagt das dass öl alle ist :)
immer die selbe leier :P
ChrisJumper schrieb am
Tugy hat geschrieben:Das sind alles keine offiziellen Werte von Steam. Das ist vom Besitzer/Analysten von Steamspy, dass nur schaut welche Games jeweilige Besitzer haben. Daraus nehmen die den Preis je nach Zeitraum und rechnen das einfach hoch.

Ah! Ok verstehe. Mensch da muss man aufpassen stimmt das Steht ja auch im Kleingedruckten. Ich dachte schon SteamSpy sei etwas wie die Hardware-Umfrage von Steam und das mit den Live-Zahlen zu den Spielen im Netzwerk.
Aber dann ist es natürlich zum Großteil für die Tonne wenn hier zahlen Extrapoliert werden, ganz besonders was den Verkaufspreis betrifft und die Verkäufe im Allgemeinen. Ich werde mir die Seite bei Zeiten mal näher ansehen. Finde das aber auch ein klein wenig Verwerflich wenn 4players dann hier das Offizielle Steam-Logo und Valve-Logo nimmt und nicht einfach über STEAM-SPY berichtet sondern das nur nebenbei erwähnt.
schrieb am

Facebook

Google+