Steam: Analyse: Summer Sale 2016; mehr als 223,2 Mio. Dollar Umsatz; über 36,8 Mio. verkaufte Titel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam - Analyse: Summer Sale 2016; mehr als 223,2 Mio. Dollar Umsatz; über 36,8 Mio. verkaufte Titel

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Sergey Galyonkin (Betreiber von Steamspy) hat einen Rückblick auf den diesjährigen "Summer Sale" bei der digitalen Vertriebsplattform von Valve Software veröffentlicht. Im Rahmen der Rabattaktion konnten 1.592 Spiele jeweils über 5.000 Exemplare verkaufen - beim Summer Sale 2015 erreichten nur 1.050 Titel diese Marke. Die 5.000er-Marke wurde von Galyonkin als Minimum festgelegt, da die Ergebnisse seines Algorithmus ansonsten zu "unsicher" wären. Summiert man alle Verkäufe auf, dann wurden insgesamt 36,8 Mio. Versionen von diesen 1.592 Spielen verkauft. Eine Steigerung um 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (33 Mio.). Der Umsatz im Summer Sale 2016 stieg auf 223,2 Mio. Dollar - fast eine Steigerung um 40 Prozent (160 Mio. Dollar). Dafür ist die Höhe des durchschnittlichen Rabatts von 66 Prozent auf 50 Prozent gefallen - auch ein Faktor für die Umsatzsteigerung. Galyonkin ist zudem der Ansicht, dass die Entfernung der Flash-Deals und der täglichen Angebote noch ein Grund für den Umsatzanstieg seien dürften, da potenzielle Käufer nicht auf ein weiter rabattiertes Angebot warten müssten.

Bei der folgenden Auflistung muss berücksichtigt werden, dass die Titel mancher Hersteller wie z.B. von Paradox Interactive nicht inbegriffen sind, da ihre Spiele bei Steamspy nicht mehr aktualisiert werden. Und abgesehen davon, dass die Daten nicht offiziell sind und eine Fehlerspannweite aufgrund der Erhebungsmethodik vorhanden ist, muss beachtet werden, dass Limbo nur auf der Pole Position ist, weil es im Zuge der Promotion von Inside kostenlos angeboten wurde. Die Payday-2-Daten sind zudem verzerrt, weil es an einem Wochenende kostenlos ausprobiert werden konnte.

Titel: Verkäufe (maximaler Rabatt; Preis)
  1. Limbo: 1.147.814 (0%; 9,99 Dollar)
  2. Payday 2: 509.603 (75%; 4,99 Dollar)
  3. Counter-Strike: Global Offensive: 504.410 (50%; 7,49 Dollar)
  4. Garry's Mod : 353.978 (75%; 2,49 Dollar)
  5. Age of Empires 2 - HD Edition: 344.769 (85%; 2,99 Dollar)
  6. Left 4 Dead 2: 320.671 (80%; 3,99 Dollar)
  7. Dead by Daylight: 300.064 (10%; 17,99 Dollar)
  8. Portal 2: 242.723 (75%; 4,99 Dollar)
  9. Doom: 239.405 (40%; 35,99 Dollar)
  10. Rocket League: 222.875 (40%; 11,99 Dollar)
  11. The Witcher 3: Wild Hunt: 218.739 (50%; 24,99 Dollar)
  12. Grand Theft Auto 5: 206.976 (40%; 35,99 Dollar)
  13. Stardew Valley: 201.306 (20%; 11,99 Dollar)
  14. ARK: Survival Evolved: 199.829 (45%; 16,49 Dollar)
  15. Age of Empires 2 HD: The African Kingdoms: 192.538 (50%; 4,99 Dollar)
  16. Sid Meier's Civilization 5: 191.236 (75%; 7,49 Dollar)
  17. Prison Architect: 186.092 (75%; 7,49 Dollar)
  18. BioShock Infinite: 179.585 (75%; 7,49 Dollar)
  19. Life Is Strange: 172.262 (60%; 1,99 Dollar)
  20. SpeedRunners: 169.311 (75%; 3,74 Dollar)

Quelle: Steamspy, Medium, Sergey Galyonkin

Kommentare

Veldrin schrieb am
Mein Kaufverhalten ist da so ähnlich wie bei den anderen.
Wenn mich ein Vorgängerspiel total begeistert hat und der Nachfolger andeutet wieder so gut zu werden, dann kaufe ich zum Vollpreis (außer auf Steam) und besonders wenn mir der Entwickler zusagt und es auf GOG erscheint. Wobei 60? bezahle ich nie und bei reinen Multiplayertiteln selten mehr als 30?.
Wenn ich ein Spiel empfohlen bekommen habe, dann warte ich zumindest auf den ersten Preissturz.
Auch achte ich darauf, dass es komplett ist. Hat es DLCs, Seasonpass etc. dann warte ich auf die GOTY.
Sonstige Titel über die ich stolpere kaufe ich nur im Sale, da ist dann das Risiko nicht zu groß. Außerdem ist der Vorteil. dass es bis dahin final gepatcht und vollständig ist.
Ich habe diesen Sale auch nur ein Spiel gekauft. Einerseits habe ich noch genug im Backlog und andererseits versuche ich vermehrt GOG zu unterstützen. Das Spiel gabs jetzt auch nur auf Steam.
Liesel Weppen schrieb am
kingdadan hat geschrieben:Würd auch immer auf Sales warten, wenn Microsoft in ihrem Summer-Sale mal nen paar richtig gute Angebote hätte und nicht immer nur den selben Mist, die sie auch bei Games with Gold Wochen vorher schon haben!

Man kann sich nicht drauf verlassen, dass das gewünscht Spiel auch im nächsten Sale enthalten sein. Neue Titel sind dann wenn sie dabei sind, häufig "nur" 10-15% reduziert, kosten dann halt häufig immernoch 50? statt 60?, oder 45? statt 50?.
Ein Großteil meiner Spiele stammt aus Sales, ich hab aber auch ein paar Spiele zum Normalpreis gekauft. Das lag aber daran, dass ich irgendwann mal langeweile hatte und da grad irgendwie so derbe Bock auf ein bestimmtes Spiel hatte, dass ich das halt direkt gekauft habe, nur weil ich es jetzt sofort haben wollte.
Allerdings sollte ich auch erwähnen, dass ich so gut wie keine AAA-Spiele kaufe, also auch diese Spiele zum Normalpreis waren eigentlich alle schon ältere Spiele und überwiegend GOTYs oder sowas, die dann aber als Sammlung durchaus mal immernoch 30-45? gekostet haben.
Ich habe aber im Wintersale schon festgestellt, und das hat sich auch im Summersale wieder bestätigt, es waren so gut wie keine Spiele im Sale, die ich interessiert haben, die ich aber nicht ohenhin schon hatte. Im Summsersale hab ich nur ein Spiel gekauft. Im Wintersale warens glaub ich 2. In den Sales vor ein paar Jahren noch, habe ich durchaus mal 10, 15 Spiele gekauft und dann durchaus 50-100? liegen lassen. Aber seit einiger Zeit finde ich kaum noch was, was mich auch nur ansatzweise interessiert und ich bereit wäre zu kaufen.
Luststrolch schrieb am
Ich habe mir auch ein paar ältere Spiele gegönnt, die ich in der Vergangenheit verpasst habe bzw. gerne mal wieder spielen würde und nicht mehr besitze, u.a.:
Mirror's Edge 2,49 ?
Legend of Grimrock 2,99 ?
Brutal Legend 1,49?
Brothers - A Tale of Two Sons 1,49 ?
Und zu der Vollpreisdiskussion:
Ich habe ohnehin nen alten (7,5 Jahre) PC (nur die Graka habe ich gegen ne 750 TI getauscht, als die alte vor 6 Monaten abgeraucht ist) und ganz ehrlich: Ich habe seit mehreren Jahren kein Spiel mehr für deutlich mehr als die oben aufgezählten Beispiele gekauft.
WayneofGames schrieb am
Habe mir dieses Jahr nur AC:Black Flag geholt da ich mal wieder Lust auf ein neues Assassins Creed hatte. AC2 und Brotherhood habe ich schon oft genug gespielt.
War ein guter Kauf, finde das Spiel bis auf ein paar Macken echt schön.
Hafas schrieb am
Hab bisher noch kein einziges Spiel zum Vollpreis gekauft. Es gibt so viele spielenswerte Spiele auf dem PC, die ich noch nicht angefasst habe; da macht es für mich keinen Sinn die jetzt aktuellsten und teuersten Spiele zu kaufen.
schrieb am

Facebook

Google+