Steam: Sommer Aktion gestartet - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Jetzt kaufen

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Summer Sale 2017: Steam Sommer Aktion gestartet

Steam (Service) von Valve Software
Steam (Service) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Aktualisierung vom 22. Juni 2017, 19:02 Uhr:

Der "Summer Sale" bzw. die "Steam Sommer Aktion" ist bei Steam gestartet worden. Wie gewohnt werden diverse Spiele und Pakete vergünstigt angeboten. Abseits diverser Einzelrabatte gibt es jeweils 15 Top-Angebote, die 24 Stunden lang auf der Webseite "hervorgehoben" werden. Die Sommeraktion läuft vom 22. Juni bis zum 05. Juli 2017. Passend zum Start der Aktion zeigt sich Steam etwas überlastet.

Ursprüngliche Meldung vom 22. Juni 2017, 00:04 Uhr:

Der Online-Bezahldienst PayPal hat vorab bestätigt, dass der "Summer Sale" bei Steam am heutigen Donnerstag beginnen wird. Der Startschuss fällt um 19 Uhr. Die Rabattaktion wird höchstwahrscheinlich zwei Wochen dauern.

Bei PayPal wird zudem ein Gutschein ("Spare 5 Euro bei Steam") angeboten; ab einem Mindestbestellwert in Höhe von 20 Euro. Die Anzahl der Gutscheine ist jedoch begrenzt: "1. Speichere jetzt Dein 5 Euro Guthaben in Deinem PayPal-Konto. 2. Bei Deinem nächsten Kauf bei Steam mit einem Mindestbestellwert in Höhe von 20 Euro wird das Guthaben automatisch verrechnet. 3. Du findest Dein Guthaben auf www.paypal.de in Deinem Konto unter E-Börse, sobald Du es erfolgreich gespeichert hast. (...) Sie können an dieser Aktion nur teilnehmen, wenn Sie den Gutschein in Ihrem PayPal-Konto gespeichert haben. Die Aktion beginnt am 21.06.2017 und endet, sobald das Angebot achtzehntausend (18.000) Mal beim teilnehmenden Händler eingelöst worden ist, spätestens aber unabhängig von der Anzahl der Einlösungen am 05.07.2017 um 23:59 Uhr."



Letztes aktuelles Video: Steam VR Mixed-Reality-Experiment


Quelle: PayPal

Kommentare

Leon-x schrieb am
@Stalkingwolf
Ich finde es toll dass du eine Lösung gefunden hast mit der du zufrieden bist.
Jeder hat andere Voraussetzungen und Gründe Zuhause warum er Dinge anders handhabt. TV kann an der Wand hängen, verkleidete Schrankwand, großer Tower PC an dem zich andere Geräte hängen usw...
Für deinen Zweg ist ja so eine Steam-Box da.
Interessant ist auch dass solange Steam-Link aktiv ist man sogar den ganzen PC mit Controller steuern kann. Was ja so nicht direkt funktioniert.
Hab deinen Spaß und solange es funktioniert ist alles okay. Da hat sich der Sale gelohnt.
Liesel Weppen schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: ?
01.07.2017 19:23
Ich möchte mein PC Gehäuse aber nicht im Wohnzimmer stehen haben und trenne klar.
Die übliche Argumentation... ein PC Gehäuse muss nicht sichtbar stehen, das kann man hinter den TV stellen, in eine Schrank (sofern hinten für Belüftung offen), unter einen Tisch, usw. Warum muss ein PC da stehen wo man ihn sieht?
Und wenn man ihn eh nicht sieht, warum kann man ihn dann nicht ins Wohnzimmer stellen?
Und wenn du von deinem "Arbeits"-PC, den du womöglich auch noch geschäftlich nutzt, via Steam Link zu deinem TV streamst, dann trennst du eben NICHT! Die Spiele sind dann nachwievor auf deinem Arbeits-PC installiert und werden auch dort ausgeführt. Nur das Bild kommt an deinem TV an.
Stalkingwolf hat geschrieben: ?
01.07.2017 19:23
100qm Wohnung. Da liegen nicht alle Zimmer nebeneinander.
Aber dein WLAN kann anscheinend durchfunken. Schon faszinierend.
100qm sind 10x10m. Oder 5x20m. Wie kommt man auf Entferungen von 20m? Du willst mir doch wohl nicht erzählen, dass dein Haus 3x33m abmisst und die Geräte jeweils am exakt anderen Ende stehen?
Stalkingwolf hat geschrieben: ?
Stalkingwolf schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
01.07.2017 17:23
Hab ich bereits in meiner zweiten Antwort dazu geschrieben, dass ich es umgekehrt machen würde. :D
Ich möchte mein PC Gehäuse aber nicht im Wohnzimmer stehen haben und trenne klar. Daher Steam Link. Das Ding ist Handflächengroß. Kann man so stellen, das man es nicht einmal sieht.
Wenn ich was im Wohnzimmer am PC machen möchte, packe ich mein Surface pro 3 aus.
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
01.07.2017 17:23
Ich finde immer interessant, was die Leute hier alle für Villen haben, das die 20m Entfernung haben. Die wenigsten "normalen" Häuser sind so groß. Von Wohnungen braucht man da meist gar nicht reden.
100qm Wohnung. Da liegen nicht alle Zimmer nebeneinander.
Kumpel von mit hat ein 3 Stöckiges Haus. Oben PC unten Wohnzimmer und es geht per Steam Link.
Genau für das ist Steam Link Perfekt.
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
01.07.2017 17:23
Steam Link läuft über WLAN. Wenn Eingabegeräte über Funk (Bluetooth, proprietär) so massive...
Liesel Weppen schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: ?
01.07.2017 15:04
Dann ist dein Netzwerk schrott. Sorry, aber das was du aufgelistet hast trifft bei mir nicht zu und auch diverse Test z.b Gamestar haben klar gezeigt das es absolut top ist.
War bei mir aber so. Und bei einem LAN-Kabel direkt zwischen zwei PCs, kann am Netzwerk nicht wirklich viel fehlen. Die Datenrate hat das Gbit auch bei weitem nicht ausgelastet und Packetloss gabs nicht.
greenelve hat geschrieben: ?
01.07.2017 17:04
Leute, ich hab eine Idee. Wir machen das alles kabellos. Die Verbindung von Rechner zu TV und die Eingabegeräte.
Stimmt, geniale Idee. Erfinde mal eben sowas und lass es am besten gleich patentieren. Sag bescheid, wenn du von Steam verklagt wirst, weil du Steam Link kopiert hast. :lol:
Balmung hat geschrieben: ?
01.07.2017 16:05
Geht das nicht auch umgekehrt? PC im Wohnzimmer und dann ins Arbeitszimmer streamen? Wenn man nicht gerade Grafiker ist, ist der Delay da ja nicht so wild wie beim spielen.
Hab ich bereits in...
sourcOr schrieb am
Eingabegeräte drahtlos über mehrere Räume hinweg zu verbinden is glaube ich net so geil :s
schrieb am