Steam: Rabatt auf Horror-Spiele: Halloween-Aktion 2017 gestartet - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam - Rabatt auf Horror-Spiele: Halloween-Aktion 2017 gestartet

Steam (Service) von Valve Software
Steam (Service) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Nicht nur bei GOG.com ist die Halloween-Aktion 2017 gestartet worden (wir berichteten), auch bei Steam werden diverse Spiele, VR-Titel und Filme mit Horror-Bezug bis zum 1. November um 18 Uhr mit Rabatt angeboten - wobei der ausgeschriebene Rabatt noch nicht bei allen Titeln verfügbar ist bzw. angerechnet wird.

Zu den Angeboten gehören:
  • Friday the 13th: The Game (50%-Rabatt: 18,49 Euro)
  • Prey (25%-Rabatt: 29,99 Euro)
  • Darkest Dungeon: Ancestral Edition (52%-Rabatt: 22,64 Euro)
  • Grim Dawn (66%-Rabatt: 8,49 Euro)
  • Alien Isolation (70%-Rabatt: 11,09 Euro)
  • Get Even (50%-Rabatt: 14,99 Euro)
  • Dead Rising 4 (40%-Rabatt: 35,99 Euro)
  • Resident Evil 7 biohazard (50%-Rabatt: 24,99 Euro)
  • The Evil Within (50%-Rabatt: 9,99 Euro)
  • Killing Floor 2 (50%-Rabatt: 13,49 Euro)
  • Salt and Sanctuary (40%-Rabatt: 10,79 Euro)
  • Sunless Sea (67%-Rabatt: 6,26 Euro)
  • SOMA (75%-Rabatt: 6,99 Euro)
Quelle: Valve Software

Kommentare

Flojoe schrieb am
Get Even habe ich mir schlussendlich geholt. Das Spiel trifft genau meinen Geschmack. Scheint nur irgendwie ziemlich untergegangen zu sein.
unknown_18 schrieb am
Gut, das macht das Ganze natürlich schwieriger. Bei mir ist mehr das Problem das ich recht viel mag, aber nicht immer auf alles Bock habe.
Liesel Weppen schrieb am
Ich weiß nichts, was ich großartig beobachten sollte, weil es mir generell an Spielideen mangelt. Deswegen ist meine Wunsch-/Beobachtungsliste auch relativ kurz.
Wenn mich dann mal ein Titel interessiert, warte ich auch nur bei wenigen auf einen Sale.
Oder mit anderen Worten: Es gibt aktuell praktisch gar nichts, was mich überhaupt interessieren würde. Zumindest nichts, das ich kennen würde.
unknown_18 schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
28.10.2017 15:14
Auch die Form der Sales hat sich verändert. Früher gabs tägliche Angebote von 10, 20 Spielen. Klar, wenn man nicht jeden Tag reinschauen konnte, hätte man was verpassen können.
Jetzt kriegt man zum Salestart eine gigantische Liste mit 2000 reduzierten Titeln vor die Füße geworfen. 10, 20, 30 Titel am Tag kann ich mir ja noch durchgucken, aber wenn ich gleich 2000 Titel auf einen Schlag kriege, gucke ich mir die ersten 2, 3 Seiten an und dann hab ich keinen Bock mehr. Vorallem weil auf Seite 5 von den 20 Titeln 12 welche sind, die ich auf Seite 1 bis 5 schonmal gesehen hatte (so kann man die Salezahlen auch aufblasen, 2000 Titel im Sale, 800 davon unique, die anderen 1200 sind Dubletten und davon nochmal die Hälfte DLCs, die man mir eigentlich gar nicht anzeigen bräuchte, weil ich das Basisspiel dazu eh nicht habe).
Jetzt verpasse ich also evtl. auch was, einfach weil ich mir keine 2000 Titel durchgucke.
Darum pflege ich auch meine Wunschliste (eher eine beobachten Liste, nicht alles darin will ich unbedingt mal haben), da schaue ich dann einfach bei einem Sale kurz durch und das wars. ^^
Alles was nicht in der Liste drin steht juckt mich auch nicht so sehr, das es mich ärgern würde, wenn es mir beim Sale entgehen würde.
unknown_18 schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
28.10.2017 08:14
Ja es ist schon traurig wie tief man in die Tasche greifen muss bei den Sales heutzutage... Und es gibt ja auch so wenig, man hat ja schon alles. :(
Und in den Arsch beissen würd ich mir wenn ich dann auch noch ein Spiel kaufe das 3 Euro teurer ist als.. als woanders!
3 Euro!!! Das sind 6 Mark!!! SECHS!!!
Tja, bei dir ist es Sarkasmus, bei anderen purer Ernst... Da sieht man wie die Sales über die Jahre das Denken der Spieler vergiftet hat. ^^
Bei mir heißt es inzwischen bei Sales, kurz durch gucken, wenn mich nichts sofort triggert wars das dann auch schon wieder, denn ich hab viel zu viele Titel, die ich noch spielen muss. Wenn also nichts dabei ist was ich nicht jetzt unbedingt haben muss, weil ich z.b. gerade richtig Bock drauf habe, dann wird eben nichts gekauft. Warum sollte ich mir jetzt auch ein Spiel im Sale kaufen, was dann nur im Backlog versauert und wenn ich es dann vielleicht mal spiele, kriege ich es womöglich längst noch billiger und das womöglich sogar ohne Sale? Das würde ich nur bei Spielen machen, bei denen ich primär die Entwickler auch unterstützen möchte, allerdings mir der aktuelle normale Preis zu hoch nur fürs reine unterstützen ist.
Ansonsten alles im Sale kaufen, sorgt auch nicht gerade dafür das mehr Qualitätsprodukte auf den Markt kommen. Bei großen Rabatten ist das meiste gelaufen, da gehts nur noch um ein klein wenig extra Einnahmen, welche keinerlei Einfluss auf zukünftige Projekte oder gar das Spiel selbst haben.
schrieb am