Steam: Winteraktion 2017 gestartet: "Tausende von Spielen" werden mit Rabatt angeboten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Service
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam: Winteraktion 2017 gestartet: "Tausende von Spielen" werden mit Rabatt angeboten

Steam (Service) von Valve Software
Steam (Service) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Alle Jahre wieder: Bei Steam ist der große "Winter Sale 2017" bzw. die "Steam Winteraktion 2017" gestartet worden. Im Rahmen der Rabattaktion werden "Tausende von Spielen" auf der digitalen Vertriebsplattform von Valve Software vergünstigt angeboten. Die Aktion läuft diesmal bis zum 4. Januar 2017 um 19 Uhr. Außerdem können Stimmen für die "Steam Awards" abgegeben werden (pro Tag eine Kategorie). Ähnliche Rabattaktionen finden auch bei GOG.com, Ubisoft (Ubi Store), Humble (Indie Mega Week), Blizzard und Origin (Electronic Arts) statt.

Es folgt eine Auswahl von Spielen, die mit Rabatt angeboten werden (zum Steam-Store):

Quelle: Steam

Kommentare

Veldrin schrieb am
Ach, vor allem wenn man prinzipiell mit fast jedem Genre etwas anfangen kann, dann gibt es immer genug Spiele die einem gefallen werden. Also was das angeht haben wir einen Luxus. Das Angebot ist riesengroß. Wenn man natürlich sich selbst einschränkt indem man z.B. hergeht und sagt, Spiele müssen immer 3D (so wie in 2D, 2,5D, 3D und nicht VR) und realistische Grafik haben. Dann schließt man allein schon so ziemlich alle Indiespiele aus. Und wenn man dann nohc nur ein bestimmtes Genre mag, dann kann es tatsächlich sein, dass man kaum Spiele findet die einem gefallen. Weil es dann tatsächlich dünn wird, wenn man Spiele prä2015 als "zu alt" empfindet erst recht.
Unterstelle hier niemanden soetwas, wollte das nur mal erzählen, weil ich so Leute tatsächlich kenne. Aber dann verpassen sie halt Juwelen wie Ori and the blind Forest, The Swapper, Whispering Willows, Ghost 1.0, Papo & Yo und die Liste ginge endlos so weiter?
Veldrin schrieb am
BfA DeaDxOlli hat geschrieben: ?
24.12.2017 22:24
Habe mir Marc Eckos Getting Up (1.39?) und SOMA für 5,59? geholt (viel billiger wird's wahrscheinlich nicht mehr
Soma ist die 5,59? mehr als wert. Wenn es billiger würde, würde ich mich schämen, so gut fand ich das Spiel. Habs selber damals im Humble Monthly bekommen und besitze es auch bei GOG.
cM0 schrieb am
Lunexius hat geschrieben: ?
27.12.2017 17:30
Ich bin auch der Meinung, dass es genug gute Spiele gibt, vor allem wenn man nicht immer genug Zeit zur Verfügung hat. Wollte nur sagen, dass man seine Ansprüche nicht senken sollte, nur weil einem "viele" Spiele nicht so gut gefallen.
Auch in diesem Punkt sind wir uns einig :)
Lunexius schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
27.12.2017 15:57
Lunexius hat geschrieben: ?
27.12.2017 14:42

Du gehst bei deinen Aussagen immer davon aus, dass er alle Spiele die er schlecht findet spielt und deshalb nur sehr wenig Spaß mit seinem Hobby hat. Wäre es nicht viel realistischer zu sagen, dass er nur sehr wenige Spiele spielt und bei diesen Spaß hat, jedoch eher wenige Spiele kauft, da er viele als Trash empfindet?
Gehen wir davon aus, dass deine Steambib ca. 150 Spiele umfasst und bei Steam ca. 6000 Spiele angeboten werden, dann magst du ja selbst auch nur ca. 2,5% der angebotenen Spiele.
Dann ist der Rest denn ich nicht besitze, aber nicht automatisch Müll, sondern interessiert mich nicht. Und 150 von 6000 sind eben nicht 0,01%, sondern 2500 mal mehr (!) gute Spiele als dargestellt. Im übrigen kann / muss man auch nicht alles kaufen was einem gefällt. Was ich weiter oben schon geschrieben habe: Es ist nicht alles so schlimm wies hier gemacht wird, aber ich glaube die Diskussion ist sinnlos ;) In dem Punkt dass es eine Übertreibung war, sind wir uns natürlich einig, aber die Grundaussage halte ich so trotzdem nicht für richtig. Mag sein dass viel Mist erscheint, streite ich gar nicht ab. Aber im Schnitt gibt es pro Monat 5 - 10 Spiele die mich interessieren und die ich mir natürlich nicht alle kaufe....
cM0 schrieb am
Lunexius hat geschrieben: ?
27.12.2017 14:42

Du gehst bei deinen Aussagen immer davon aus, dass er alle Spiele die er schlecht findet spielt und deshalb nur sehr wenig Spaß mit seinem Hobby hat. Wäre es nicht viel realistischer zu sagen, dass er nur sehr wenige Spiele spielt und bei diesen Spaß hat, jedoch eher wenige Spiele kauft, da er viele als Trash empfindet?
Gehen wir davon aus, dass deine Steambib ca. 150 Spiele umfasst und bei Steam ca. 6000 Spiele angeboten werden, dann magst du ja selbst auch nur ca. 2,5% der angebotenen Spiele.
Dann ist der Rest denn ich nicht besitze, aber nicht automatisch Müll, sondern interessiert mich nicht. Und 150 von 6000 sind eben nicht 0,01%, sondern 2500 mal mehr (!) gute Spiele als dargestellt. Im übrigen kann / muss man auch nicht alles kaufen was einem gefällt. Was ich weiter oben schon geschrieben habe: Es ist nicht alles so schlimm wies hier gemacht wird, aber ich glaube die Diskussion ist sinnlos ;) In dem Punkt dass es eine Übertreibung war, sind wir uns natürlich einig, aber die Grundaussage halte ich so trotzdem nicht für richtig. Mag sein dass viel Mist erscheint, streite ich gar nicht ab. Aber im Schnitt gibt es pro Monat 5 - 10 Spiele die mich interessieren und die ich mir natürlich nicht alle kaufe. Somit: Mehr als genug gute Spiele.
schrieb am