Dragon Quest 11: In Search of Departed Time: Für 3DS und PS4 angekündigt; NX-Unterstützung wird diskutiert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
2017
2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Quest 11 - Für 3DS und PS4 angekündigt; NX-Unterstützung wird diskutiert

Dragon Quest 11: In Search of Departed Time (Rollenspiel) von Square Enix
Dragon Quest 11: In Search of Departed Time (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Aktualisierung vom 28. Juli 2015, 13:10 Uhr:

Nach der Ankündigung von Dragon Quest 11 wurde klargestellt, dass die Unterstützung der Plattform Nintendo NX noch nicht in trockenen Tüchern sei. Die Umsetzung würde vielmehr zur Diskussion stehen.

Ursprüngliche Meldung vom 28. Juli 2015, 12:29 Uhr:

Square Enix hat Dragon Quest 11 für PlayStation 4, Nintendo 3DS und Nintendo NX angekündigt. Details wurden aber nur zu den Versionen für PS4 und 3DS verraten. Der von Takeshi Uchikawa entwickelte Titel soll auf beiden Plattformen die gleiche Geschichte erzählen, aber (logischerweise) deutliche Unterschiede bei der technischen Umsetzung aufweisen. Die PS4-Version entwickelt das Kernteam bei Square Enix in Zusammenarbeit mit Orca Inc., da die Produktion ziemlich aufwändig sei. Zum Einsatz kommt die Unreal Engine 4. Es war zudem von einer (fast) offenen Spielwelt à la Dragon Quest 8 die Rede.

Bei der 3DS-Version ist das Studio Toylogic mit an Bord. Auf dem oberen Bildschirm findet das eigentliche Spiel statt (in einem 3D-Chibi-Look). Auf dem Touchscreen wird das Spielgeschehen im 2D-Retro-Look (mit Sprites) dargestellt.

Dragon Quest 11 soll 2016 zum 30-jährigen Geburtstag der Serie erscheinen. Ob es auch in westlichen Gefilden veröffentlicht wird, ist unklar.

Aufnahme der PS4-Version von der Präsentation:


Aufnahme der 3DS-Version von der Präsentation:

Quelle: NeoGAF, Gematsu

Kommentare

poldonius schrieb am
chichi27 hat geschrieben:
poldonius hat geschrieben: Wenn man im Internet stöbert sieht man sogar haargenau dieselben Gegnerdesigns wie in DQ8. Also mal wieder 'ne Art Remake Wiederverwurschtungs-Kacke.
War doch bei jedem DQ so :roll: .
Echt? Teil 6 hatte jedenfalls 'nen komplett anderen Stil (okay war für Super Nintendo), und größtenteils andere Gegner, bis auf die blauen Slimes, Katzen und die Küsser soweit ich mich jetzt erinnere, die in jedem DQ auftauchen. Teil 7 für die PSone hatte ebenfalls einen einziartigen Stil. Das ganze NDS Zeug kenn ich nicht, keine Ahnung.
chichi27 schrieb am
poldonius hat geschrieben: Wenn man im Internet stöbert sieht man sogar haargenau dieselben Gegnerdesigns wie in DQ8. Also mal wieder 'ne Art Remake Wiederverwurschtungs-Kacke.
War doch bei jedem DQ so :roll: .
poldonius schrieb am
Dragon Quest 8 ist super und eines der bestes RPGs die ich je gespielt habe. Der 11te Teil sieht zumindest für mich optisch genauso aus (nur grafisch auf HD getrimmt). Wenn man im Internet stöbert sieht man sogar haargenau dieselben Gegnerdesigns wie in DQ8. Also mal wieder 'ne Art Remake Wiederverwurschtungs-Kacke. Nee danke Square-Enix, das spar ich mir mal gepflegt und zocke dann doch lieber noch mal Dark Chronicle für die PS2.
Leon-x schrieb am
Okay. Danke für deine Erleuterung.
Dürfte aber auch anders für MS schwer werden wenn sich die Leute schon vor Markteinführung für die PS4 entscheiden als JRPG Fan.
Die müssten schon 3-4 Games exklusiv nur auf ihrer Konsole rausbringen in dem Bereich damit sich der ein oder andere Gamer den Kauf einer One überlegt.
Apple hatte es da schon leichter wenn man als starke Marke im Rest der Welt gilt. MS war aber noch nie King in den Game wofür sich die Japaner interessieren.
Ohne dass man es durch hohe Kosten und Subventionierung etwas dreht geht es nicht. Ist halt die Frage ob es überhaupt lohnt für 1 Million abgesetzte Konsolen auf Dauer. Zumal dort der Konsolenmarkt wegen Hardheld und Smartphone eh sehr schwierig ist. Selbst die PS4 glänzt da momentan noch nicht.
MS soll lieber das Geld in neue IPs für die Märkte einsetzen wo sie stark sind.
VincentValentine schrieb am
Leon-x hat geschrieben:
Widersprichst sich das nicht etwas? Erst zählst du oben richtig auf wie wenig erfolgreich MS bei der 360 mit JRPGs war wo sie es versucht haben und dann verlangst man auf der One den selben Versuch. Warum soll MS da Unmengen an Geld reinbuttern wenn die Erfolgsaussicht eher bei 10% liegen dass eine US Konsole zur Japano-RPG Nummer 1 wird oder wenigstens gleichziehen kann?
Ist ja fast so als würde Nintendo versuchen immer mehr Shooter anzubieten.
Mittlerweile dürfte auch MS nicht so viel Anklang bei den Entwicklern auf der Insel finden. Wer weiß denn ob man es nicht versucht hat aber einfach eine Ablehnung erhalten hat wegen der Erfahrung aus 360 Zeiten?
Lediglich bei größeren Partner wie SE geht es noch.
Sonst bleibt nur der Weg sich wieder was einzukaufen was dann eher negativ ausgelegt wird. Sowas will man doch auch nicht.
Hier sieht man halt keinen Erfolg gegen die Playstation und konzentriert sich auf was anderes. Was natürlich sehr schade für One-Besitzer ist die doch Interesse daran haben.
@Levi
Jop, sind Leute von den ehemaligen Metroid-Entwicklern dran.

Ich beziehe mich auf die Aussagen von Microsoft bei der Einführung der Xbox One in Japan. Man versprach den Kunden aus den Fehlern gelernt zu haben und dieses mal die Fehler in Japan zu beheben.
Alles PR Gelaber - weshalb man sich nicht wundern muss, warum die X1 noch schlechter als die 360 abschneidet
Bei der X360 hat man es immerhin geschafft die 1 Mio Marke in Japan zu knacke - Ziel muss es ja nicht sein die PS4 oder Wii U abzuhängen, sondern sich langsam aber sich dort zu etablieren, genauso wie es Apple tat
schrieb am

Facebook

Google+