Battlefield 1: Sechs Waffentypen, bis zu drei Voreinstellungen, Waffen ohne Aufsätze, Nahkampf, Sturmangriff mit dem Bajonett und Granaten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.10.2016
21.10.2016
21.10.2016
Test: Battlefield 1
90

“Pompös, zerstörerisch und unheimlich mitreißend: Battlefield 1 bietet das intensivste Schlachtgefühl der Seriengeschichte!”

Test: Battlefield 1
89

“Pompös, zerstörerisch und unheimlich mitreißend: Battlefield 1 bietet das intensivste Schlachtgefühl der Seriengeschichte - trotz kleiner technischer Probleme auf den Konsolen.”

Test: Battlefield 1
89

“Pompös, zerstörerisch und unheimlich mitreißend: Battlefield 1 bietet das intensivste Schlachtgefühl der Seriengeschichte - trotz kleiner technischer Probleme auf den Konsolen.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 1
Ab 47.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 1: Sechs Waffentypen, bis zu drei Voreinstellungen, Nahkampf, Sturmangriff mit dem Bajonett und Granaten

Battlefield 1 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 1 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In Battlefield 1 wird es sechs Waffenkategorien geben. Vorgesehen sind Schrotflinten (ideal für den Nahkampf), Maschinenpistolen (MPs; für Schnellfeuer aus kurzer Distanz), leichte Maschinengewehre (LMGs; perfekte Zerstörungskraft auf mittlere Entfernungen), halbautomatische Waffen (ausgewogen und durchschlagsstark), 'Seitenwaffen' bzw. Sekundärbewaffnung (für Notfälle) und Scharfschützengewehre. Zum Tempo bzw. der Schnelligkeit erklären die Entwickler: "Alle Waffen dürften sich ein wenig schneller anfühlen, als ihr es vielleicht erwartet. Denn wir haben nicht nur Luftwiderstand und Gravitation hinzugefügt, sondern auch die Geschwindigkeit der Kugeln erhöht. Das beschleunigt die Feuergefechte, die sich dadurch allerdings authentischer anfühlen".

Abgesehen davon, dass man bei jedem Waffentyp die Auswahl zwischen verschiedenen Waffen hat, verfügt jede Waffe über bis zu drei Voreinstellungen: "Wollt ihr vielleicht eine Schrotflinte mit etwas mehr Durchschlagskraft? Oder würdet ihr lieber für mehr Präzision auf etwas Stabilität verzichten? Dabei helfen euch die verschiedenen Waffenvoreinstellungen. Die Waffen haben bis zu drei davon, sodass dieselbe Waffe verschiedene Spielweisen unterstützen kann. Darüber hinaus könnt ihr noch Vergrößerungsfaktor, Fadenkreuz und vieles mehr anpassen. (...) Wir wollen, dass ihr eure Waffen in Battlefield 1 anpassen könnt, haben eurem Feedback aber auch entnommen, dass wir einen Weg finden sollten, das ohne Hunderte von Aufsätzen zu bewerkstelligen. Darum benutzt Battlefield 1 voreingestellte Ausstattungen für jede Waffe - ihr könnt eure Waffen nach wie vor anpassen, damit sie zu eurer Spielweise passen, aber eben gezielter", heißt es von DICE und EA. Auch Waffenskins wird es geben, aber hierzu will man sich erst später äußern.

Neben den Schusswaffen gibt es mehrere Typen von Nahkampfwaffen - mit eigenen Angriffsgeschwindigkeiten und individueller Effektivität. Einige davon lassen sich auch als Werkzeug benutzen (Stacheldraht durchschneiden, Barrikaden zerstören oder leichte Fahrzeuge beschädigen). Zudem kann man ein Bajonett an die meisten Waffe anbringen und einen Sturmangriff durchführen. Und neben den üblichen Splittergranaten könnt ihr auch Gasgranaten (geringer Schaden, aber das Gas bleibt lange wirksam), Brandgranaten (hoher Schaden, aber zeitlich begrenzt) und andere Sprengsätze werfen.

Wie fühlen sich die Waffen im Vergleich zu früheren Battlefield-Spielen an?
Julian Schimek (Waffendesigner bei DICE): "Die Waffen von Battlefield 1 sind etwas spezialisierter. Um sie optimal einzusetzen, muss der Spieler ihre Stärken und Schwächen kennen, damit er je nach Situation die optimale Waffe auswählen kann. Dafür ist der Einsatz der korrekten Waffe dann aber auch befriedigender als je zuvor."

Wie werden sich Fernwaffen wie Scharfschützengewehre anfühlen?
Julian Schimek: "Spieler, die in Battlefield-Spielen gerne die Rolle des Scharfschützen übernehmen, werden schnell damit vertraut sein, aber es ist nicht genau dieselbe Spielmechanik. Der größte Unterschied besteht darin, dass es eine bestimmte Distanz zum Ziel gibt, auf die die Waffe besonders effektiv ist. Es geht nicht nur darum, so weit wie möglich entfernt zu sein. Ihr dürft nicht zu nahe, aber auch nicht zu weit weg sein."

Letztes aktuelles Video: Waffen-Teaser


Quelle: EA, DICE

Kommentare

Temeter  schrieb am
Ne, das wird wohl nicht für Konsole kommen.
Temeter  schrieb am
Hans Gruber hat geschrieben:Ich glaube das gibt es auch nicht für Konsole, oder doch? Am PC geht online multiplayer bei mir gar nicht mehr. Mit Maus und Tastatur bekomme ich nichts mehr geschissen.

Die meisten Leute sind ziemlich schlecht in Shootern. :Blauesauge:
Aber ja, BF bekam sein IRC Bad Company 2 immer Konsolenfassung, und das wird auch der Fall bei Battlefield 1 sein.
Hans Gruber schrieb am
Ich glaube das gibt es auch nicht für Konsole, oder doch? Am PC geht online multiplayer bei mir gar nicht mehr. Mit Maus und Tastatur bekomme ich nichts mehr geschissen.
Temeter  schrieb am
Kaaruzo hat geschrieben:BF soll ja auch keine knallharte Militärsim werden.
Aber zwischen einer Militärsim ala Arma und dem derzeitigem Arcadegameplay, dass BF bietet, gäbe es noch ein paar Abstufungen.
Ein bisschen mehr Anspruch würde BF meiner Meinung nach gut tun. Allerdings würde die Hauptzielgruppe von BF dann vermutlich weinend zu CoD wechseln.
Ergo bleibt BF anspruchslos und arcadelastig.

Wie würdest du Battlefield denn realistischer machen?
So realistisch ist ein Red Orchestra auch nicht. Fahrzeuge sind komplizierter zu steuern, aber das war es zum größten Teil auch. Der Rest sind Balancing-Unterschiede, wie schlechtere Sicht, mehr Schaden, kein Fadenkreuz, keine Team-Symbole; wobei vieles auch vom Spielmodi abhängt.
Waffen sind in dem Spiel auch unrealistisch verlässlich und einfach zu handhaben gewesen. Bin mir nicht sicher, aber waren die nicht sogar hitscan?
schrieb am

Facebook

Google+