Battlefield 1: 13,2 Millionen Spieler nahmen am offenen Betatest teil; erfolgreichste Beta in der Geschichte von EA - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.10.2016
21.10.2016
21.10.2016
Vorschau: Battlefield 1
 
 
Vorschau: Battlefield 1
 
 
Vorschau: Battlefield 1
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 1
Ab 54.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 1: 13,2 Millionen Spieler nahmen am offenen Betatest teil; erfolgreichste Beta in der Geschichte von EA

Battlefield 1 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 1 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
13,2 Millionen Spieler haben am offenen Betatest von Battlefield 1 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One teilgenommen. Damit war der Testlauf des Shooters der bisher erfolgreichste Betatest in der Geschichte von Electronic Arts. Zum Vergleich: 9,5 Mio. Beta-Teilnehmer wurden bei Star Wars Battlefront gezählt.

Während der Betaphase, die vom 31. August bis zum 8. September lief, wurden insgesamt rund 62 Millionen Kontrahenten vom Pferd aus besiegt und knapp 29 Millionen Gegner mussten sich im Nahkampf geschlagen geben. Der Sturmsoldat und der Späher lieferten sich dabei ein Kopf-an-Kopf Rennen um die Wahl zur beliebtesten Klasse: 30 Prozent der teilnehmenden Spieler entschieden sich für den Sturmsoldaten, der Späher war mit 28 Prozent annähernd beliebt. In der Rolle des Versorgungssoldaten kämpfte ein gutes Fünftel aller Beta-Teilnehmer. Die restlichen Spieler wagten sich als Sanitäter, Piloten, Panzerfahrer oder berittene Einheit in die Wüste Sinai.


Battlefield 1 erscheint am 21. Oktober 2016 weltweit auf PC, PlayStation 4 und Xbox One. Vorbesteller der Early Enlister Deluxe Edition können schon am 18. Oktober loslegen.

Letztes aktuelles Video: Video-Einschätzung


Quelle: EA

Kommentare

JCD schrieb am
oh man, ich habe wirklich gehofft, das bf one nochmal bissel schwung in dieses ausgelutschte schlachtgaul bf bringt. hat es.
jetzt muss ich meine 10 stunden bf4 wenigstens nicht bereuen. was bei bf 3 ansatzweise ncoh interessant war, war bei bf schon so vercasualt und lahm, das ich nicht dachte, das bf da nochmal was ändern kann oder wird.
gut, es ist bissel fiction mit bei aber bf war auch noch nie eine Simulation, von daher ging das soweit i.o. nervig war, das die Klassen nicht richtig gespielt wurden, Stichwort Sani aber das lass cih jetzt einfach mal so stehen und geben den leuten die schuld die einfach mal reinschauen wollten für ein paar runden um zu gucken.
rush Modus war grauenhaft, nicht der Modus an sich aber die Teams. entweder hattest du glück oder Pech. ist wie bei wot. glück haben oder eben nicht ^^
ansonsten denke ich, das ich da mal wieder Geld in ein spiel investier sofern genug freunde dabei sind. bf 4 war übrigens wie Windows ME. total überflüsig :P
DonDonat schrieb am
@ronny_83
Wie gesagt: BF4 funktioniert als eSport Titel genau so wie als "Jedermann Titel", obwohl man im ersten Fall natürlich nicht mit 64 Spielern dabei ist (wäre aber auch interessant ob sich BF4 mit 65 Spielern im eSport spielen lässt).
Ein anderes Beispiel wäre Overwatch: funktioniert sowohl als eSport Titel als auch als Casual-Titel ausgezeichnet ;)
Obwohl ich zugegen muss dass mir Overwatch zu hektisch ist und ich es deswegen nicht eSportmäßig spielen würde wollen.
Jim Panse schrieb am
Das ist auch ein guter Punkt. Das fängt nämlich schon bei der Spieleranzahl an. Damals wurde in der Competitive-Szene und den Ligen sukzessive auf kleinere Teams hingearbeitet, weil es auch einfacher für die Clans war, alle Leute ran zu kriegen. Von ursprünglich 8 Leuten pro Team (was schon zu BF1942-Zeiten eigentlich zu klein für das Spiel war) wurde das immer weiter runter gedreht.
Die Krönung waren dann diese 5on5 Infantry-Only Liegen. Weil Die Maps viel zu groß für so geringe Teamstärken waren und nicht mal alle wichtigen Fahrzeuge besetzt werden konnten. Aber sorry, wenn man Fahrzeuge aus Battlefield raus nimmt um es competitive zocken zu können muss man sich auch mal überlegen, ob man noch das richtige Spiel spielt.
Was da damals aus QuakeWars:ET gemacht wurde im Comp-Bereich... Ein Trauerspiel.
ronny_83 schrieb am
DonDonat hat geschrieben:Nur darfst du eben nicht erwarten dass jemand der versucht hat BF4 etwas E-Sport-mäßiger zu spielen bei so etwas wie BF1 ins jubeln ausbricht.

Ich finde, deine Erwartungshaltung ist einfach eine andere. Meiner Meinung nach haben Spiele für jederman nicht gleichzeitig auch für eSport ausgerichtet zu sein. Denn Esport setzt bestimmte Anforderungen, die z.B. unterhaltsame Modi und Gameplay stinkt langweilig machen können und viel zu sehr in eine Richtung fokussieren.
ESport sollte ein Feature sein, dass extra unterstützt werden muss bzw. ein extra Modus im Spiel, der auf die Anforderungen der Wettkämpfe ausgerichtet ist. Wenn du in den normalen Spielmodi nach eSport-Gameplay suchst, bist du meiner Meinung nach an der falschen Stelle.
Und wenn Vereine und Veranstalter Spiele, die eigentlich nicht für eSport gedacht sind, trotzdem in deren Liste aufnehmen, muss man eben hinnehmen, was das Spiel ist und nicht rummeckern, dass es sich z.B. nicht wie Counter Strike spielt.
Jim Panse schrieb am
Ja, für den E-Sport sehe ich die Probleme die du ansprichst, aber da bin ich inzwischen nunmal raus. Mich interessiert das Spiel eher für die ein, zwei Stunden abends, für die die Zeit gerade noch so reicht und da fallen diese Probleme nicht ins Gewicht.
Der Zug spawnte immer nur für das Team, das schon weit hinten lag und hat es in meinen paar Spielen nie geschafft, das Blatt für die Looser zu wenden. Auch wenn dieses Element im E-Sport wahrscheinlich ein Problem darstellt, sehe ich es für die normalen Public-Spiele als Segen. Die Alternative wäre in dem Falle nämlich ein SteamRoll des unterlegenen Teams in Verbindung mit Spawngecampe. So kommt da wenigstens noch ein bissl Herausforderung rein, in solch einseitige Matches.
Und der einzige Sniper die mit Bodyshots OHK konnte, war doch der Elite-Panzerjäger, oder? Den könnten sie tatsächlich nochmal anschauen, wenn der als Infanterie-Sniper missbraucht wird: https://www.youtube.com/watch?v=DHKlG2P497Y
Wobei ich da aber noch keine Probleme in meinen Spielen hatte.
schrieb am

Facebook

Google+